18.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Historisches Warenhaus an der Leipziger Petersstraße wird multifunktionales Büro- und Geschäftsensemble

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Wichtiger Meilenstein für eines der bedeutendsten Stadtentwicklungsprojekte im Herzen der Leipziger Innenstadt: Die Stadtverwaltung hat der geplanten Umgestaltung des historischen Warenhauses N30 | NEO an der Petersstraße im Leipziger Zentrum in ein multifunktionales Büro- und Geschäftshaus die Baugenehmigung erteilt.

    Damit rückt die Neueröffnung des Gebäudes mit insgesamt 32.800 Quadratmetern Fläche in greifbare Nähe. Mit den Bauarbeiten soll noch in der zweiten Hälfte dieses Jahres begonnen werden.

    Nevena Adam, Geschäftsführerin des Asset Managers ec|ADVISORS GmbH: „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung und sind nun voller Zuversicht, die nächsten Schritte dieses Großvorhabens zügig in Angriff nehmen zu können. Durch den ‚Multi-Use-Ansatz‘ wird das ehemalige Kaufhaus wieder zu einem wichtigen Baustein für eine attraktive und lebenswerte Leipziger City.“

    Im Zuge des Umbaus entstehen im N30 | NEO flexible Büroflächen auf zusammen 21.400 Quadratmetern, die sich vor allem über die oberen Etagen des achtgeschossigen Gebäudes verteilen. Im 1. Unter- und Erdgeschoss sind 8.000 Quadratmeter Einzelhandel vorgesehen. Das erste Obergeschoss hält neben Bürobereichen auch 1.600 Quadratmeter Gastronomie bereit.

    Innenansicht: Entwurf RKW Architektur + Visualisierung Formtool
    Innenansicht: Entwurf RKW Architektur + Visualisierung Formtool

    Das vorhandene Atrium bleibt in Größe und Form erhalten und wird sich damit weiterhin über alle Etagen erstrecken. Ebenfalls Teil des N30 | NEO-Konzeptes ist das unter dem Objekt befindliche Parkhaus am Neumarkt mit 400 Pkw-Stellplätzen, welches um 300 Fahrradstellplätze erweitert wird. Zudem runden Elektrolademöglichkeiten für Pkw- und Fahrrad sowie weitere Dienstleistungen das Mobilitäts-Angebot ab.

    Bei der gesamten Umgestaltung wird großer Wert auf hohe technische Standards bei Nachhaltigkeit und Energieverbrauch gelegt. „Wir erwarten eine Auszeichnung mit dem renommierten LEED-Gold-Status“, so Nevena Adam. Das LEED-Modell (Leadership in Energy and Environmental Design) ist ein international anerkanntes Zertifizierungssystem und belegt die hohe ökologische und funktionale Qualität einer Immobilie.

    Das traditionsreiche Warenhaus an der Leipziger Petersstraße wurde 1914 erstmals eröffnet und zählt zu den prägendsten innerstädtischen Gebäuden der sächsischen Metropole. Mit einem Abschluss der Umgestaltungsmaßnahmen wird Ende 2022 / Anfang 2023 gerechnet. Die Vermietungsaktivitäten sind bereits Ende 2020 gestartet.

    Weitere Informationen zu N30 | NEO gibt es unter www.n30-leipzig.de / Instagram: @N30Leipzig.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige