16.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Anna Gorskih (Linke): Kinder- und Familienfreitag einführen – für ein kinderfreundliches Sachsen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Fraktion Die Linke hat heute mit ihrem Gesetzentwurf „Gesetz zur Einführung eines „Kinder- und Familienfreitags“ als gesetzlicher Feiertag“ (Drucksache 7/6595) die Einführung eines zusätzlichen Feiertages in Sachsen gefordert.

    Dazu erklärt Anna Gorskih, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag:

    „Wir wollen den Eltern und Großeltern mehr Zeit für sich und ihre Kinder einräumen und zugleich die Aufmerksamkeit auf die Kinder, ihre Lebenssituation und ihre Rechte lenken. In vielen Ländern ist der Internationale Kindertag bereits jetzt ein Feiertag. Die Einführung eines Kinder- und Familienfreitags wäre ein wichtiger Schritt, um Sachsen kinderfreundlicher zu machen.

    Natürlich kann ein den Kindern und ihren Familien gewidmeter Feiertag allein nicht alle Probleme und Versäumnisse der Vergangenheit heilen, sondern nur ein Instrument von vielen sein. Er entbindet uns auch nicht von der Pflicht, Kinderarmut konsequent zu bekämpfen, endlich die Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern und bei der Überwindung der Coronakrise Kindern, Jugendlichen und ihren Familien ein besonderes Augenmerk zu schenken.

    Damit Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde und andere diesen zusätzlichen freien Tag in jedem Jahr nutzen können, wollen wir den Feiertag zeitlich flexibel auf einen festen Wochentag im jeweiligen Kalenderjahr gesetzlich festlegen. Wir haben uns dabei bewusst am 1. Juni als Internationalem Kindertag orientiert.

    Die Einführung eines Familienfreitages lenkt den Fokus auf die wichtigsten Mitglieder unserer Gesellschaft. Wir werden im zuständigen Ausschuss eine öffentliche Anhörung beantragen. Ich freue mich über einen konstruktiven Austausch zu unserem Gesetzentwurf.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige