Der Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden hat gestern beschlossen, dass zwei Dresdner Schulen zu Gemeinschaftsschulen werden: die 151. Oberschule und die Universitätsschule. Dazu SPD-Bildungspolitikerin Sabine Friedel: „Jetzt wird es auch in Dresden konkret. Nachdem Leipzig eine Gemeinschaftsschule am Dösner Weg beschlossen hat, zieht nun auch Dresden nach. Wir freuen uns vor allem für die Kinder und Eltern. Die Schulen werden zeigen, dass längeres gemeinsames Lernen funktioniert. Sie werden in öffentlicher Trägerschaft gute Bildung und soziales Lernen miteinander verbinden.”

Bereits seit 1. August 2021 nutzen die Leipziger Modellschule und die Freie Keulenbergschule – evangelische Oberschule+ Großnaundorf die gesetzliche Möglichkeit zum längeren gemeinsamen Lernen. Bei beiden handelt es sich um Schulen in freier Trägerschaft.

Mehr Informationen zur Gemeinschaftsschule: https://www.spd-fraktion-sachsen.de/gemeinschaftsschule/

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar