20.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SALVIA: VILLA Leipzig und gemeinsam grün e. V. laden am 17. September ein zum Besuch des inklusiven Gartenprojekts in Engelsdorf

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Den Termin kann man sich schon einmal vormerken. Gerade dann, wenn man nicht mal einen eigenen Garten hat. Am 17. September laden das Soziokulturelle Zentrum Die VLLA und der Verein gemeinsam grün e. V. zwischen 15 und 17 Uhr zu einer Besichtigung in den SALVIA-Bildungsgarten – einen „Community Garden for Diversity“, ein barrierearmes und inklusives Gartenprojekt – ein.

    Alle Interessierten können den Fortschritt der Entstehung des Projektes inspizieren und nebenbei Köstlichkeiten aus dem Garten kosten. Auf einem 5.000 qm großen Gelände einer ehemaligen Kleingartensiedlung entsteht seit einiger Zeit SALVIA – ein Bildungsgarten für alle. Seit dem Frühjahr 2019 baut grün e. V. an SALVIA.

    Hier verwirklicht sich der Traum des Vereins gemeinsam grün e. V. nach einem Gemeinschaftsgarten mit Anbau-Flächen für Kräuter und Lern-Flächen für Schulen und Kindergärten. Die Vision ist der Aufbau eines Lern- und Experimentierraumes, in welchem sich Menschen mit und ohne Behinderungen begegnen, austauschen und gemeinsame Projekte umsetzen. Die unterschiedlichen Biotope im Waldgarten werden als grünes Klassenzimmer bzw. als Beobachtungsräume ergründet.

    Zeitgleich entstand 2019 der Kontakt zur VILLA Leipzig, um innerhalb eines Workcamps die Fläche urbar zu machen. Vom 6. bis 19. September 2021 findet nun schon das dritte gemeinsame internationale Workcamp statt. Junge Menschen aus ganz Europa und Leipziger Schüler/-innen aus der Förderschule Thonberg bauen gemeinsam innerhalb dieses Zeitraumes am inklusiven Gemeinschaftsgarten.

    Es werden vernachlässigte Flächen vom Müll beräumt, Kräuter,  Gemüse und Obst geerntet und verarbeitet und eine Insektennisthilfe gebaut. Workshops zur Duftvielfalt und Verwendung von Kräutern, aber auch zu inklusiven Themen runden das Angebot ab. Am Ende steht eine Begegnung, welche die jungen Menschen zum Austausch nutzen: Sie wohnen, essen und arbeiten gemeinsam an einem Projekt. Inklusion leben, sich bilden und gemeinsam gärtnern – das ist die Vision.

    Das Projekt findet im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps statt und wird gefördert von JUGEND für Europa. SALVIA entsteht auf dem Gelände einer ehemaligen Kleingartenkolonie nahe der S-Bahn-Station Leipzig-Engelsdorf (direkt am Toom-Baumarkt, Riesaer Straße 104).

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige