5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

RegioCrowd: Erfahren, wo man beim Landschaftsschutz in Sachsen selbst mit anpacken kann

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Vielleicht stimmt es ja, dass vielen Sachsen viel zu wenig bekannt ist, wo und wie man sich zur Pflege und zum Schutz unserer Landschaft einsetzen kann. Jedenfalls haben Studierende an der Hochschule Mittweida den Eindruck, dass es da Nachholbedarf gibt und dass sich ein Projekt deshalb zu bewerben lohnt: die Mitmach-Plattform RegioCrowd.

    13 Studierende der Hochschule Mittweida haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, der sächsischen Naturschutzplattform RegioCrowd mehr Bekanntheit zu verschaffen. Dafür haben die Medien-Studierenden die Kampagne „Die Welt retten beginnt hier“ ins Leben gerufen.

    „Die Studierenden wollen damit zeigen, dass jeder seinen Teil zum Erhalt der Natur und Umwelt bereits vor der eigenen Haustür, in der eigenen Region, beitragen kann und dies zudem Spaß macht“, erklärt Eric Schiller, Pressebeauftragter der Crossmedia Kampagne „RegioCrowd“ Hochschule Mittweida, zu diesem Engagement.

    Bei RegioCrowd handelt es sich um eine Engagementplattform, die mittlerweile in ganz Sachsen vertreten ist, in insgesamt 13 Regionen. In diesen Regionen werden auf der Website regiocrowd.com verschiedenste Mitmachaktionen angeboten.

    So können Interessierte sich über die Website anmelden und Ihre Zeit investieren, um der Natur vor Ort zu helfen. Von Baumpflanzaktionen über die Beräumung von Waldschäden bis hin zum Feldhamsterschutz ist ein vielseitiges und abwechslungsreiches Angebot vorhanden.

    Hier zum Beispiel findet man, welche Aktionen in welcher Region aktuell stattfinden. Hier geht es direkt zur Leipziger Seite.

    „Nicht nur Privatleute, sondern auch Unternehmen können bei ausgewählten Aktionen Teambuilding-Maßnahmen bei RegioCrowd durchführen und mit ihrem Unternehmen zum Erhalt der regionalen Natur beitragen“, erklärt Eric Schiller.

    „Neben dem Investieren von Zeit bietet RegioCrowd auch die Möglichkeit Geld zu Spenden in Form von Crowdfunding. So kann auch hier für unterschiedliche Aktionen Geld gespendet werden, die einen Beitrag für die regionale Natur leisten. Beispielsweise konnte im Vogtland für eine große Streuobstwiese eine Scheune durch Crowdfunding finanziert und gebaut werden.“

    Zu der Zusammenarbeit mit RegioCrowd und den Studierenden ist es gekommen, da diese im 5. Semester ihres Studiums an der Hochschule Mittweida praktisch erlernen, eine Kampagne für eine Organisation oder einen Verein crossmedial umzusetzen. Für RegioCrowd produzieren die Studierenden unter anderem kleine Videos über die Regionen, bespielen Social-Media Kanäle und begleiten Aktionen medial.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür. 

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige