Artikel zum Schlagwort Naturschutz

Koalitionsvertrag von CDU, Grünen und SPD

Etwas mehr Gewässerschutz, Biotopverbund, Baumschutzsatzungen und ein neues Waldgesetz

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserEs ist ja nicht nur beim Thema Landwirtschaft so, dass sich in Sachsen in den vergangenen zehn Jahren fast nichts bewegt hat. Es geht beim Natur- und Landschaftsschutz weiter. Denn obwohl das Thema Insektenschwund seit drei Jahren die ganze Nation verunsichert, hat der bisherige Landwirtschaftsminister beim längst beschlossenen Ausbau der Schutzgebiete gezögert, gezaudert, gebremst. Weiterlesen

Wenn Anträge zum Umweltschutz immer nur abgelehnt werden

Wann bekommt Sachsen endlich ein Artenschutzgesetz wie Bayern?

Foto: L-IZ

Für alle LeserMuss es erst eine krachende Wahlniederlage für die Regierungspartei geben, damit in Sachsen endlich eine Politik gemacht wird, die das Land vor Schaden schützt? Wolfram Günther, Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Landtag, hat da so eine Ahnung. Das große Vorbild für Sachsens CDU war ja immer Bayern. Und dort wurde jetzt ein dickes Artenschutzpaket beschlossen. Dem war ein starkes Volksbegehren vorausgegangen. Weiterlesen

So nimmt man Regenwürmern, Eidechsen und Vögeln den Lebensraum

NABU protestiert mit einer Verzweiflungsaktion gegen die Laubbeseitigungspolitik der Stadt

Foto: NABU Leipzig

Für alle LeserDa gibt es zwar ein großes Forschungszentrum für Biodiversität in Leipzig. Die Zeitungen sind voller Geschichten zum Artenschwund. Aber die meisten Zeitgenossen haben noch nicht wirklich begriffen, was da gerade geschieht und welche Rolle ihre Putz-, Schneid- und Wegräum-Wut dabei spielt. Auch bei der Zerstörung der immer selteneren Rückzugsorte der Tiere in der Stadt. Selbst Würmer sind wichtig, mahnt jetzt der NABU. Sonst haben unsere Singvögel nämlich nichts zu fressen. Und das Laub, jammert der Gartenputzer? Weiterlesen

Neun neue gemeinsame Projekte starten

Sachsen und Polen gemeinsam für Bildung, Naturschutz und Digitalisierung

Foto: L-IZ.de

Im Rahmen des grenzübergreifenden Kooperationsprogramms Polen –Sachsen 2014 - 2020 können weitere neun Projekte umgesetzt werden. In Dresden tagte gestern (11. Dezember 2018) zum zehnten Mal seit dem Programmstart im Jahre 2015 der binationale Begleitausschuss. Aus den Bereichen der grenzübergreifenden Bildung und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Institutionen wurden grenzübergreifende Projekte mit einem EU-Fördervolumen von insgesamt fünf Millionen Euro genehmigt. Weiterlesen

Tage der offenen Schmetterlingswiese

Foto: LaNU

Im Rahmen der landesweiten Mitmachaktion „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ veranstaltet die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt die Tage der offenen Schmetterlingswiese. Zu den Tagen der offenen Schmetterlingswiese stellen Wiesenpfleger sachsenweit ihre Schmetterlingswiesen vor, informieren und beraten zur richtigen Pflege, nehmen mit allen Interessierten die Wiese unter die Lupe oder tauschen sich mit Ihnen zu ihren Erfahrungen aus. Weiterlesen

Vom 3. bis 12. August Insekten beobachten und melden

Zählen, was zählt – zweiter Teil des Insektensommers startet

Foto: NABU/Helge May

Das große Krabbeln und Flattern startet in die zweite Runde. Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ ruft der NABU in Sachsen vom 3. bis zum 12. August zur zweiten Aktionswoche der bundesweiten Insektenzählung auf. Jedes Insekt zählt! Die Sechsbeiner können erneut unter www.insektensommer.de online gemeldet werden. Weiterlesen

Wo bleibt die Umweltverträglichkeitsprüfung?

Noch immer weiß kein Mensch, wie viel gewerblichen Bootsverkehr der Floßgraben verträgt

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWenn der Grüne Ring heute zum Öffentlichen Forum zum Wassertouristischen Nutzungskonzept (WTNK) einlädt, dann müsste es eigentlich auch um die Frage gehen: Wie viel Bootsverkehr auf den Leipziger Gewässern ist eigentlich umweltverträglich? Denn genau daran müsste sich ja ein Nutzungskonzept orientieren. Das Dumme ist nur: Die Stadt Leipzig will diese Zahlen gar nicht wissen. Sie liegen bis heute nicht vor. Weiterlesen

Projekt Lebendige Luppe wird geehrt – Einladung zu Infomarkt, Ausstellung und wissenschaftlichen Vorträgen

Foto: Sabine Schlenkermann

Das Projekt Lebendige Luppe wird am 25. Mai als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Die Auszeichnung wird vom Leipziger Zoodirektor Prof. Dr. Jörg Junhold im Namen der Geschäftsstelle der UN-Dekade an den Bürgermeister für Umwelt, Ordnung, Sport, Heiko Rosenthal, übergeben. Die Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Weiterlesen

Knospen, Blüten, Früchte

NABU stellt Gehölze zu verschiedenen Jahreszeiten vor

Der NABU Leipzig lädt auch 2018 wieder zum „StadtNaturErleben“ ein. In diesem Jahr sind Exkursionen zu verschiedenen Jahreszeiten geplant, bei denen man heimische Gehölze kennenlernen kann. Unter dem Titel „Bäume und Sträucher im Jahresverlauf“ möchte der Naturschutzbund die verschiedenen Pflanzen vorstellen, die man zum Beispiel anhand von Knospen, Blüten, Blättern und Früchten unterscheiden kann. Dabei will der NABU auch über die Bedeutung der Gehölze im Ökosystem Stadt informieren und für ihren Schutz werben. Denn leider werden mehr und mehr Bäume und Sträucher beseitigt. Weiterlesen

Holzacker und trübe Brühe?

7. Sächsischer Naturschutztag des NABU Sachsen zur Biodiversität im Wald und zum Zustand der Gewässer

Am Samstag, den 24. März, trafen sich auf Einladung des NABU Sachsen im Tagungshotel Kloster Nimbschen Vertreter des staatlichen und des ehrenamtlichen Naturschutzes, Politiker, Behörden und Naturschutzverbände sowie auch Landnutzer zum Sächsischen Naturschutztag, der in dieser Form alle zwei Jahre stattfindet. Schirmherr der Naturschutztage ist Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler. Weiterlesen

NABU Sachsen lädt ein zum 7. Sächsischen Naturschutztag

Der Naturschutztag 2018 im Kloster Nimbschen widmet sich dem Thema intakte, naturnahe Gewässer und gesunde Wälder. Am 24.03.2018 veranstaltet der NABU Sachsen im Kloster Nimbschen bei Grimma den 7. Sächsischen Naturschutztag. Thema des diesjährigen Naturschutztags ist der Umsetzungsstand der Sächsischen Biodiversitätsstrategie 2020 in den Bereichen Gewässer und Wälder. Weiterlesen

NABU startet Projekt Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf

Die Natur braucht Freunde. Deshalb möchte der NABU Sachsen eine Gruppe von Aktiven gewinnen, die Lust haben mit anzupacken, um eine gewöhnliche Wiese in einen belebten, blühenden Stadtteiltreff zu verwandeln. Alle Bewohnerinnen und Bewohner Bornas sind herzlich eingeladen, das Projekt am 13.03.2018 kennenzulernen und sich nach Ihren Interessen einzubringen. Weiterlesen

„Störstellenbeseitigung“ in der Pleiße

Leipzigs Umweltverbände wurden durch eine kleine Verfahrenskorrektur einfach aus der Beteiligung geschmissen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDa waren wir nicht die Einzigen, die sich wunderten, als zu Jahresbeginn die „Störstellenbeseitigung“ in der Pleiße kommentarlos wieder aufgenommen wurde, obwohl seit 2015 klar war, dass damit der Lebensraum der Grünen Keiljungfer weitenteils zerstört würde. Und das ohne Einspruch der Landesdirektion, ohne Aufschrei der Umweltverbände. Wie war das möglich? Der Grünen-Landtagsabgeordnete Wolfram Günther hat nachgefragt. Weiterlesen