10.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Der Stadtrat tagt: Verwaltung prüft Toiletten für Palmengarten und Richard-Wagner-Hain

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Stadtverwaltung soll innerhalb der nächsten Wochen „die Möglichkeit der Einrichtung einer öffentlichen Toilette im Palmengarten sowie auf der gegenüberliegenden Grünfläche Richard-Wagner-Hain“ prüfen. Das hat der Stadtrat auf Antrag der Grünen-Fraktion mit 53 Ja-Stimmen und vier Gegenstimmen beschlossen.

    Zur Begründung hatten die Grünen angeführt, dass die intensive Freizeitnutzung der Grünflächen eine Toilettenanlage verlange. Zudem seien im Umkreis keine alternativen Toiletten verfügbar. „Der Sauberkeit der Anlage und der Nutzerzufriedenheit wäre damit mehr als gedient“, heißt es in dem Antrag.

    Ursprünglich wollten die Grünen auch eine Wasserleitung an das öffentliche Trinkwassernetz anschließen lassen. Doch die Verwaltung argumentierte in ihrem Standpunkt: „Die vorhandene Wasserleitung von der Jahnallee zum Brunnengarten ist marode und wurde 2011 außer Betrieb genommen, da immer wieder Leitungsschäden auftraten. Sie ist für eine Verwendung als Trinkwasserversorgung im Palmengarten nicht geeignet.“ Eine neue Leitung würde laut Verwaltung etwa 70.000 Euro kosten.

    Grünen-Fraktionschef Norman Volger bezeichnete diese Argumentation als nachvollziehbar und verzichtete auf eine Abstimmung zu diesem Punkt.

    Toilettenanlage am Palmengarten findet Zustimmung der Stadt, aber einen Trinkwasseranschluss soll es (vorerst) nicht geben

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige