3.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Video „Sportpunkt“: Der Ritt auf dem Gummi-Einhorn

Mehr zum Thema

Mehr

    Video Norman Landgraf und Martin Hoch setzen mit der 43. Folge einen besonders dicken Sportpunkt. Fast eine halbe Stunde lang jagt eine Sportnachricht die nächste - bis das Moderatoren-Duo baden geht. Bei der Gelegenheit interviewen sie die EM-Bronze-Gewinnerin Marie Pietruschka von der SSG Leipzig. Außerdem klärt Lok-GmbH-Geschäftsführer Martin Mieth per Telefon über die "Sieg heil"-Vorwürfe aus Berlin auf.

    Live per Telefon stellt Mieth in der Sendung klar: „Die Rufe haben nicht stattgefunden.“ Wie diese Vorwürfe während der Regionalliga-Partie beim VSG Altglienicke überhaupt zustande gekommen waren und wie sich der 1. FC Lok nun dagegen zur Wehr setzt, ist ebenfalls zu erfahren.

    Da in der Uni-Schwimmhalle Mainzer Straße ab schulterlangem Haar das Tragen von Badekappen Pflicht ist, haben die beiden Sportpunkt-Moderatoren den Sitz ihrer Frisuren riskiert und ohne Murren die windschnittigen Gummimützen aufgesetzt. Doch im technischen Element zeigten beide Sportskanonen noch Reserven, die selbst Weltmeister-Trainer Frank Embacher auf die Schnelle nicht auszumerzen wusste.

    Weitaus geschickter stellt sich da seine SSG-Schwimmerin Marie Pietruschka an, die im Sommer mit einer Bronzemedaille von der Europameisterschaft zurückgekehrt war (siehe auch LEIPZIGER ZEITUNG #58 vom 24.08.2018). Im Interview stellt sie sich etwas näher vor, schaut auf die Titelkämpfe zurück und verrät, wie es für sie weitergeht.

    Noch viel mehr regionale Sportlichkeit flimmert am 1. November über die Mattscheibe, wenn Landgraf & Hoch ab 19 Uhr ihren monatlichen Live-Sportpunkt starten. Mit dabei unter anderem der ehemalige Fußball-Nationalspieler Steffen Freund.

    Video: https://hfm-tv.de/

    Die Folge von vergangener Woche

    Video „Sportpunkt“: Ein langes Fußball-Interview und die Einladung zur Selbstzerstörung

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ