8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

RC Leipzig vs. RK 03 Berlin 27:15 – „Dreckiger“ Sieg zum Ortsjubiläum

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zum Abschluss der Hinrunde hat das Bundesliga-Team des RC Leipzig gegen den RK 03 Berlin seinen dritten Sieg in Folge eingefahren. Damit kletterte die Mannschaft von Trainer Andreas Kuntze auf den 4. Tabellenplatz der Staffel Nord/ Ost. "Wir haben das Spiel heute mit einer sehr guten Verteidigungsleistung nach Hause gebracht", freute sich der Leipziger Coach über den Auftritt seiner Jungs.

    Schon nach sieben Minuten konnten die Leipziger per Versuch mit 5:0 in Führung gehen. Mehr als der zwischenzeitliche Ausgleich (5:5/ 20.) gelang den Berlinern im ersten Spielabschnitt nicht. Der RCL hingegen legte noch drei Versuche nach und lag somit zur Halbzeitpause mit 22:5 vorn.

    Das passte bestens zu der feierlichen Stimmung, die bereits seit Vormittag auf dem Sportplatz an der Stahmelner Straße herrschte. Denn das Bundesligaspiel war Bestandteil der Feierlichkeiten zum 555-jährigen Ortsjubiläum von Stahmeln, die am Samstag auf und neben dem Platz begangen wurden.

    Leroux van Zyl (RCL) wird "das Fell" über die Ohren gezogen. Foto: Jan Kaefer
    Leroux van Zyl (RCL) wird „das Fell“ über die Ohren gezogen. Foto: Jan Kaefer

    So ganz in Partylaune waren die Gäste aus Berlin allerdings noch nicht. Im zweiten Durchgang stemmten sie sich heftig gegen die drohende Niederlage, trafen dabei aber auf ebenfalls sehr entschlossene Leipziger. Daraus ergab sich eine hart umkämpfte, „dreckige“ Partie, die nun weniger spielerische Akzente setzte, dafür aber an Emotionalität gewann.

    Das spiegelte sich unter anderem in gleich sechs gelben Karten wider, die Schiedsrichter Joshua Jahn nun verteilte. Fünf davon gingen an die Leipziger, die letztendlich aber auch das Spiel mit 27:15 gewannen und nun zum Rückrundenauftakt am kommenden Samstag (10. November, 14 Uhr) den aktuellen Tabellenletzten FC St. Pauli empfangen und damit gute Chancen haben, ihr Punktekonto (22 Punkte) weiter aufzufüllen.

    Mahmoud Alrebdawi gibt den Ball auch am Boden liegend nicht her. Foto: Jan Kaefer
    Mahmoud Alrebdawi gibt den Ball auch am Boden liegend nicht her. Foto: Jan Kaefer

    „Wenn zwei Mannschaften siegen wollen und sie nur noch 40 Minuten Zeit haben, kochen die Emotionen schon mal hoch. Dann packt jeder wirklich noch mal alles rein. Das hat man heute auch gesehen.“, fasste RCL-Trainer Kuntze die aufreibende zweite Halbzeit zusammen und konnte resümieren:

    „Wir sind in der Verteidigung viel stärker geworden, was uns nach hinten raus hilft. Ich denke, der RK 03 hat es sich vielleicht ein bisschen einfacher vorgestellt, hier gegen uns aufzulaufen. Aber mit einer wirklich sehr guten Verteidigungsleistung, engagiert und mit viel Herz, haben wir das Spiel heute nach Hause gebracht.“

    Verbeugung vor dem Publikum - der RC Leipzig bedankt sich für die Unterstützung. Foto: Jan Kaefer
    Verbeugung vor dem Publikum – der RC Leipzig bedankt sich für die Unterstützung. Foto: Jan Kaefer

    Aller Ergebnisse der 1. Bundesliga:
    http://rugbyweb.de/index.php?league=BL1N

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige