2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Bluthochdruck

„Wir finden zunehmend Bluthochdruckwerte bei jüngeren Menschen“

Über aktuelle Erkenntnisse zu den Ursachen, der Diagnose und Behandlung des Bluthochdrucks möchten die diesjährigen Herzwochen 2021 unter der Überschrift „Herz unter Druck: Diagnose Bluthochdruck“ informieren.

Herzzentrum Leipzig behandelt Bluthochdruck als erste Klinik europaweit mit neuem Katheterverfahren

Erstmals in Europa wendeten Mediziner des Herzzentrums Leipzig die ultraschallgesteuerte renale Denervation zur Behandlung von unkontrolliertem Bluthochdruck außerhalb von klinischen Studien an. Mehrere Untersuchungen belegen, dass das Verfahren den Blutdruck von Patient:innen nachweislich senkt und somit eine erfolgversprechende, zusätzliche Therapie im Kampf gegen die Volkskrankheit ist.

Bluthochdruck – Schleichende Gefahr

Mehr als ein Viertel der Deutschen, 28,4 Prozent, hat laut BARMER-Arztreport 2019 die Diagnose Bluthochdruck bekommen. In Sachsen leiden 31,7 Prozent an einer sogenannten Hypertonie, das sind rund 1,3 Million Menschen.

UKL-Nephrologie als „Zentrum für Hypertonie“ zertifiziert

Der Fachbereich Nephrologie des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) ist von der Deutschen Hochdruckliga (DHL) erfolgreich als "Zentrum für Hypertonie" zertifiziert worden. Das Zertifikat garantiert, dass der hohe Qualitätsstandard, den die DHL definiert hat, eingehalten wird. Für Bluthochdruck-Patienten ist dies auch eine Hilfe zur Orientierung. Sie können sicher sein, dass am UKL wirksame und wissenschaftlich nachgewiesene Methoden zum Einsatz kommen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -