-0.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Parkgebühren

Donnerstag, der 1. Juli 2021: Die wichtigsten Regeln der neuen Corona-Schutzverordnung, ein ominöser AfD-Funktionär und Parken in Leipzig wird teurer

Am heutigen Donnerstag tritt die neue Corona-Schutzverordnung in Kraft. Wir haben die wichtigsten Regeln zusammengefasst. Gestern kam es bei einem Fußballspiel in Leipzig zu Ausschreitungen. Außerdem: Tom Rohrböck ist der geheime Strippenzieher in der AfD. Funk ist seinen Machenschaften auf den Grund gegangen. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 1. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

CDU-Fraktion hält höhere Parkgebühren für das völlig falsche Signal

Die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat wird die von Oberbürgermeister Jung vorgeschlagene Erhöhung der Parkgebühren nicht mittragen. Dr. Sabine Heymann, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Gerade in der derzeitigen Situation halten wir diese Steigerung für den völlig falschen Weg. Die Folgen des Corona-Lockdowns für Handel und Gewerbe in der Leipziger Innenstadt sind derzeit völlig unabsehbar.“

Stadt legt neue Parkgebührenverordnung vor

Die erweiterte Innenstadt gewinnt an Bedeutung und der Wert des städtischen Raumes steigt, weil der Platz knapp wird: Um diesem geänderten Rahmen Rechnung zu tragen, legt die Stadt jetzt seit 2011 erstmals eine neue Parkgebührenordnung vor, die für bewirtschaftete Stellplätze im öffentlichen Raum gilt. Auch der fortgeschriebene Luftreinhalteplan und der Lärmaktionsplan hatten bereits Änderungen in der Parkraumbewirtschaftung vorgesehen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -