9.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, der 1. Juli 2021: Die wichtigsten Regeln der neuen Corona-Schutzverordnung, ein ominöser AfD-Funktionär und Parken in Leipzig wird teurer

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am heutigen Donnerstag tritt die neue Corona-Schutzverordnung in Kraft. Wir haben die wichtigsten Regeln zusammengefasst. Gestern kam es bei einem Fußballspiel in Leipzig zu Ausschreitungen. Außerdem: Tom Rohrböck ist der geheime Strippenzieher in der AfD. Funk ist seinen Machenschaften auf den Grund gegangen. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 1. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

    Die wichtigsten Regeln der neuen Corona-Schutzverordnung

    Ab heute gilt in Sachsen die neue Corona-Schutzverordnung. Die Inzidenzwerte 10, 35, 50, 100, 150 und 165 dienen als Grenzen für verschiedene Regelungen. In den meisten sächsischen Landkreisen liegt die 7-Tage-Inzidenz unter 10. Trotzdem ist die Ausbreitung der Delta-Variante beunruhigend. Die Verordnung gilt vorerst bis einschließlich 28. Juli. Wir haben hier noch einmal alle Regeln zusammengefasst. Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung für eine Zweitimpfung nach einer ersten AstraZeneca-Dosis angepasst. So sollen Impfwillige mit der zweiten Spritze einen mRNA-Impfstoff wie von Biontech/Pfizer oder Moderna erhalten. Der Abstand zwischen erster und zweiter Dosis solle mindestens vier Wochen betragen. Als Grund geben Expert/-innen an, dass die Immunantwort nach dem Verabreichen von zwei verschiedenen Präparaten der Immunantwort nach zwei Dosen AstraZeneca deutlich überlegen sei.

    Parken in Leipzig wird teurer

    Im November 2020 hatte der Stadtrat beschlossen, die Parkgebühren ab dem Sommer anzuheben. Am heutigen Donnerstag trat nun die neue Parkgebührenverordnung in Kraft. Die bisherigen Zonen 1 (Innenstadt) und 2 (etwa: Tangentenviereck) bilden nun zusammen die neue Zone 1. Eine halbe Stunde Parken kostet mit dem PKW nun 1,50 Euro. Die Zone 3 wird zur Zone 2, die Parkkosten werden auf 50 Cent pro 30 Minuten angehoben.

    Damit stehen die Gebühren für einen Parkschein nun in einem faireren Verhältnis zum Preis einer Fahrkarte mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Die Mehreinnahmen sollen unter anderem in den ÖPNV investiert werden.

    Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ erfolgreich

    Das Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ hat die für einen Volksentscheid erforderlichen Unterschriften mit über 300.000 Unterschreibenden locker erreicht. Am 26. September wird dann in Berlin voraussichtlich darüber abgestimmt werden, ob private Wohnungskonzerne mit mehr als 3.000 Wohnungen per Gesetz vergesellschaftet werden sollen. Gegen Entschädigung könnten so 240.000 Wohnungen in öffentliches Eigentum überführt werden. So kann nachhaltig günstiger Wohnraum geschaffen werden.

    Der geheime AfD-Strippenzieher

    Tom Rohrböck – der Name des geheimen AfD-Strippenziehers kursierte in den letzten Wochen in den Medien. Funk, ein Online-Angebot des ARD und ZDF für junge Menschen, ging dem Treiben des ominösen Funktionärs nun gemeinsam mit WDR, NDR und der ZEIT auf den Grund. Und fand dabei ein noch viel größeres Netzwerk.

    Zum Hintergrund: Tom Rohrböck soll sich seit Gründung der AfD in Parteikarrieren einmischen, immer wieder Geld anbieten. Obwohl er keinen Beratervertrag mit der AfD hat, nicht einmal eine Funktion oder Mitgliedschaft in der Partei. Trotzdem hat er Kontakte bis nach ganz oben in den Bundestag, bis zur Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel.

    Ausschreitungen bei Fußballspiel und vermisste 16-Jährige

    Am gestrigen Abend kam es beim Fußballspiel BSG Chemie gegen FSV Zwickau in Leipzig zu Ausschreitungen. Neben den knapp 1.300 Heim- und 30 Gästefans gesellten sich 200 weitere Personen, die dem Umfeld von Dynamo Dresden zugerechnet wurden. Eine Gruppe von 15 bis 20 Personen stürmte den Zugangsbereich und verschaffte sich Zutritt zum Stadion.

    Die Personen versuchten, dem Heimblock Schutzbewaffnung zu überreichen. Außerdem kam es zum Abbrennen von Pyrotechnik. Die bereitstehenden Einsatzkräfte konnten die Lage unter Kontrolle bringen. Dabei wurde ein Polizeibeamter verletzt. Außerdem konnten vier mutmaßliche Tatverdächtige zu den Dynamo-Ausschreitungen am 16. Mai 2021 in Dresden namentlich bekannt gemacht werden.

    Die Polizei bittet außerdem um Mithilfe bei der Suche nach einer 16-jährigen Schülerin. Elsa Jasmin S. verließ nach einem Streit am Sonntagmorgen die elterliche Wohnung im Leipziger Osten. Seitdem gilt sie als vermisst.

    Worüber die LZ heute berichtet hat: Eugen Herzau, Professor für Verpackungstechnik an der HTWK Leipzig appelliert im Interview mit der Leipziger Zeitung (LZ), dass Schluss mit der Wegwerfmentalität sein muss. Im Poetenweg 24 in Gohlis entsteht außerdem bis 2024 eine neue Kita.

    Das Ost-Passage Theater lädt zum Freiluft-Theater an einem Lost Place ein. Vom 9. Juli bis zum 22. August soll die Dresdner Straße 82 bespielt werden.

    Was heute außerdem wichtig war: In Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Thüringen waren heute insgesamt 1800 Polizist/-innen bei Razzien im Einsatz. Bei der Rockergruppe „Bandidos MC Federation West Central“ wurden unter anderem Waffen, Munition und größere Mengen Bargeld sichergestellt.

    Heute ging erneut ein anonymer Droh-Anruf im Technischen Rathaus ein. Beamte der Polizei und des Haussicherheitsdienstes durchsuchten bei einer Sicherheitsüberprüfung die Räume.

    In Pirna hat heute die erste eigenständige Interventions- und Koordinierungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge eröffnet.

    Was morgen passieren wird: Ab dem morgigen Freitag, 2. Juli, ab 14 Uhr, wird es in allen 13 sächsischen Impfzentren erstmals die Möglichkeit geben, sich auch ohne vorher gebuchten Termin gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

    Für Freitag, 2. Juli, ruft der Leipziger Stadtverband der Linken und die Arbeitsgemeinschaft Cuba Sí unter dem Motto „Unblock Cuba – Wirtschaftskrieg gegen Kuba beenden!“ zur Demonstration zum Leipziger US Konsulat auf. Der Auftakt der Demonstration findet um 17 Uhr auf dem Simsonplatz statt.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      1 KOMMENTAR

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige