Artikel zum Schlagwort Autofreier Innenstadtring

Ring frei für die umweltfreundliche Mobilität

Linksfraktion beantragt für 2020 den ersten autofreien Tag in Leipzig

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWie wäre es eigentlich, wenn es in Leipzig einmal einen Tag gäbe, an dem es gewaltig still wäre, weil kein einziges Auto fährt, weil alle Leipziger freiwillig darauf verzichten, den Motor anzuschmeißen und stattdessen lieber mit dem Rad fahren – zum Beispiel zu einem echten Radkorso um den Ring? Wenn es also mal einen autofreien Tag gäbe? – Die Linksfraktion beantragt den jetzt. Weiterlesen

Verkehrsengpass Innenstadtring

Grüne beantragen die bestmögliche Lösung für den Platz vorm Hauptbahnhof Leipzig

Foto: Ralf Julke

Der CDU-Antrag zum Bau eines Troges für den Kfz-Verkehr am Hauptbahnhof hat die erste Reaktion im Leipziger Stadtrat ausgelöst. Die Grünen haben reagiert und zum Antrag der CDU einen eigenen Antrag formuliert, der den Fokus größer zieht: Wie können die Verkehrsprobleme am Hauptbahnhof überhaupt gelöst werden – und zwar mit klarem Fokus auf die knapp bemessene LVB-Haltestelle? Weiterlesen

René Hobusch (FDP): Ring für den Autoverkehr sperren ist verantwortungslos

Jede Menge Leipziger sind auf ihr Auto und entsprechend gut ausgebaute Straßen angewiesen. Den Platz vor dem Hauptbahnhof oder andere Teile des Rings für den Autoverkehr zu sperren kommt für FDP-Stadtrat René Hobusch nicht infrage. Er ergänzt: „Der Ring muss nicht gesperrt, sondern ausgebaut werden. In Stoßzeiten reicht die Kapazität schon heute nicht aus. Und zur Realität gehört auch, dass Straßenbahn und Fahrrad nicht die allein seligmachenden Verkehrsträger sind. Das Auto gehört nun einmal dazu.“ Weiterlesen

IHK-Statement zur Idee eines autofreien Innenstadtrings

„Die Stadt und der Ballungsraum Leipzig haben sich in den vergangenen Jahren zu einer der dynamischsten Regionen im Osten Deutschlands entwickelt. Um den Herausforderungen der Stadt- und Verkehrsentwicklung gerecht zu werden, muss die Stadt Leipzig alle vorhandenen Verkehrsadern erhalten, gegebenenfalls sogar noch ausbauen. Die Zwischenauswertung einer aktuellen IHK-Verkehrsstudie hat gezeigt, dass der Anteil dienstlicher Fahrten (Wirtschaftsverkehr) bei 27 Prozent, der des Berufsverkehrs bei 49 Prozent liegt. Der Anteil des privaten Verkehrs macht lediglich 24 Prozent aus“, so Kristian Kirpal, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig. Weiterlesen