Artikel zum Schlagwort Essbare Stadt

Essbare Stadt bleibt 2018 auf dem Trockenen sitzen

Toilettenanlage am Palmengarten findet Zustimmung der Stadt, aber einen Trinkwasseranschluss soll es (vorerst) nicht geben

Foto: Grüne Fraktion Leipzig

Für alle LeserNicht nur im Clara-Zetkin-Park fehlen Toiletten, wenn es dort heiß hergeht und tausende Besucher auch mal ein Örtchen suchen. Dasselbe gilt für den etwas weiter nördlich gelegenen Palmengarten. Auch er ein beliebter Sommerort mit Teichen, Wiesen und Spielplatz. Im Herbst beantragte die Grünen-Fraktion im Stadtrat, auch dort eine Toilette zu platzieren und einen Trinkwasseranschluss. Mit dem Verwaltungsstandpunkt dazu sind sie nun aber nicht wirklich zufrieden. Weiterlesen

Werdet ein Teil der Essbaren Stadt Leipzig

Foto: Sabine Roßberg

Der Verein gemeinsam grün e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Leipzig mit grünen, duftenden Lernorten zu versehen, wo gemeinschaftliches Gärtnern für Groß und Klein, für Menschen mit und ohne Behinderung möglich ist. Ein erstes Pilotprojekt im öffentlichen Raum ist der „Essbare Palmengarten“ in Leipzig-Lindenau. Hier trifft man sich mittwochs von 15:00 bis 18:00 Uhr auf 350 qm denkmalgeschützter städtischer Fläche zum gärtnern. Weiterlesen

Im Frühling wird Leipzig zur essbaren Stadt – Claudia Maicher lädt ein zur Mundraub-Kräuter-Tour

Foto: Juliane Mostertz

Am Samstag, den 13.05.2017, von 11:00 bis ca. 13:00 Uhr, laden Claudia Maicher und Mundraub herzlich zu einem zweistündigen Spaziergang durch den Leipziger Westen ein. Vieles von dem Grün, das in Leipzig um uns wächst ist essbar. Seien es Kräuter und Blüten in den Parks und Wäldern der Stadt oder Obstbäume am Wegesrand. Aber was ist alles essbar? Wo darf ich mich frei bedienen? Und schließlich: wie machen wir Leipzig noch mehr zu einer essbaren Stadt? Weiterlesen

Ökolöwe weckt Streuobstwiese in Paunsdorf

Foto: Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.

Eine weitere Wiese ist geweckt: Fünf Apfelbäumchen hat der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. am 3. Dezember auf eine Streuobstwiese in Leipzig-Paunsdorf gepflanzt. Sie tragen so hübsche Namen wie Roter Fuchs oder Gascoynes Scharlachroter, sind regional und biozertifiziert und wurden von BaumpatInnen und Freiwilligen der Naturschutz-Gruppe des Vereins sorgsam in die Erde gebracht. Weiterlesen