KIVAN

Kivan und Care auf einer Website. Foto: Lecos GmbH
Leben·Familie & Kinder

Zuwachs für Leipzigs Kita-Software KIVAN: Integration der Kita-App CARE soll die digitale Kommunikation zwischen Trägern, Eltern und Kitas verbessern

Ein neues Zusatzmodul soll das Leipziger E-Kita-Management-System KIVAN verbessern und erweitern. Das teilte die stadteigene Lecos GmbH am Mittwoch, 1. Juni, mit. Es handelt sich um die Kita-App CARE der Carlo & Friends GmbH. Mit der Integration der CARE-App in KIVAN werde die digitale Kommunikation zwischen Trägern, Eltern und Kitas vereinfacht, ist sich die Lecos […]

Thomas Fabian mit einem Zahlenregen im Stadtrat zum Thema Kitaplätze. Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Der Stadtrat tagte: Wie ist eigentlich der Stand bei den Kita-Plätzen in Leipzig? + Video

Seit Jahren ein Dauerbrenner - Betreuungsplätze für die kleinsten Leipziger. Für die Eltern, die in der wachsenden Stadt einen Betreuungsplatz für ihre Kinder suchen und im Ratssaal. Die Linksfraktion hatte am 8. März das Thema wieder auf dem Schirm und fragte nach: Wie sieht es mit Krippen- und Kitplätzen in Leipzig aus? Wo genau fehlen noch welche und wie ist die Betreuungssituation? Wissen wollte die Fraktion auch, wie viele Kinder von Geflüchteten sich nunmehr in Betreuung befinden. Thomas Fabian antwortete mit einem regelrechten Zahlengewitter.

Kinder kennen die ganzen wilden Gefühle noch. Foto: Gernot Borriss
Leben·Familie & Kinder

Kita-Klemme in Leipzig ist noch lange nicht überwunden

Nein, Leipzig ist auch aus dem Kita-Dilemma noch nicht heraus, auch wenn es sich Sozialbürgermeister Thomas Fabian 2015 so sehr gewünscht hat. Da musste die Linksfraktion nicht erst nachfragen, wo es jetzt wieder klemmt. Aber fragen lohnt sich immer. So wird wenigstens die Brisanz der Lage deutlich.

Scroll Up