25.1°СLeipzig

Landesgartenschau

- Anzeige -

170 Tage Gartenfreude: Torgau lädt ab 23. April 2022 zur 9. Sächsischen Landesgartenschau ein

Ab 23. April 2022 ist es soweit: die 9. Sächsische Landesgartenschau (LAGA) öffnet ihre Tore – dieses Jahr in Torgau. Das Motto lautet: Natur.Mensch.Geschichte. 170 Tage lang können tausende Besucher die farbenprächtige Ausstellung erleben und die Gastfreundschaft der Renaissancestadt genießen. Insgesamt wurden über 513 Bäume, 10.000 Sträucher und 110.000 Blumenzwiebeln auf dem 24 Hektar großen […]

Die Brücke der B2 zerschneidet das Parkgelände der agra. Foto: Matthias Weidemann

Der Stadtrat tagte: Wie gut stehen die Chancen für eine Landesgartenschau im agra-Gelände? + Video

Manchmal geht es nur um ein Zeichen. Zum Beispiel an Leipzigs kleine Nachbarstadt Markkleeberg, die sich seit Jahren darum bemüht, eine Landesgartenschau bei sich zu organisieren. Dazu gibt es aber praktisch nur das agra-Gelände. Und das wieder teilt sich Markkleeberg mit Leipzig. Logisch, dass die CDU-Fraktion gemeinsam mit der SPD-Fraktion beantragte, die Voraussetzungen für eine gemeinsame Bewerbung zu prüfen.

Landesgartenschau 2026: Freistaat erteilt Aue-Bad Schlema Zuschlag

Die Ausrichtung der 10. Sächsischen Landesgartenschau 2026 (LAGA) wird an die Stadt Aue-Bad Schlema vergeben. Dies hat Sachsens Kabinett am Dienstag (8.2.) auf Vorschlag von Umweltminister Wolfram Günther beschlossen. Der Vorschlag fußt auf dem Votum einer Bewertungskommission. Im Anschluss an die Kabinettssitzung informierte der Minister den Oberbürgermeister der Stadt, Heinrich Kohl, über die Entscheidung.

Gemeinsamer Antrag von CDU- und SPD-Fraktion: Wir wollen die Landesgartenschau nach Leipzig holen

Die Idee ist ja so falsch nicht: Gartenschauen sind ein guter Anlass, vergessene Grünflächen in Städten wieder neu zu gestalten und ihnen neue Qualitäten zu verpassen. Weshalb die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat seit 2013 schon mehrfache Vorstöße startete dafür, dass sich Leipzig mal um die LGA, mal um die BUGA bewerben sollte. Jetzt soll es die Landesgartenschau sein, für die sich Leipzig und Markkleeberg gemeinsam bewerben sollen. Denn beide besitzen ein Stück von einer etwas demolierten Grünfläche.

Emil Färber-Geschäftsführer Uwe Müller (l.) und sein Geschäftsstellenleiter Marcel Gliemann trafen sich zu weiteren Abstimmungsgesprächen mit Torgaus Oberbürgermeisterin Romina Barth (2.vl.) und der Landesgartenschaubeauftragten Bettina Klein. Foto: SV Torgau

Kauf des ehemaligen Schlachthofgeländes ist notariell besiegelt

Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Landesgartenschau: Der Ankauf des Schlachthofes wurde gestern notariell besiegelt. Der Stadtrat hatte im Vorfeld mit 22 Für-Stimmen und einer Gegenstimme den Erwerb des ehemaligen Schlachthofgeländes beschlossenen.

Staatsminister Thomas Schmidt. Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Torgau wird Gastgeber der Landesgartenschau 2022

Torgau (Landkreis Nordsachsen) wird Ausrichter der Landesgartenschau im Jahr 2022. Das hat gestern, 7. Dezember 2016, das Kabinett entschieden. Mit der Entscheidung folgte das Kabinett dem Vorschlag der Bewertungskommission, der neben den Staatsministerien für Umwelt und Landwirtschaft sowie des Innern auch Vertreter der Landesverbände Gartenbau, Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau sowie der Kleingärtner Sachsens, der Landesgruppe Sachsen des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten, des Städte- und Gemeindetages sowie der Fördergesellschaft sächsischer Landesgartenschauen angehörten.

Vier Städte wollen Landesgartenschau 2022

Für die Durchführung der neunten Sächsischen Landesgartenschau im Jahr 2022 haben sich vier sächsische Kommunen beworben. Fristgerecht gingen bis zum Stichtag (31. August 2016) Bewerbungen aus Glauchau, Torgau, Zwickau und Zwönitz beim Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft ein. Das ist eine erfreuliche Resonanz“, so Staatsminister Thomas Schmidt. „Sie zeigt, wie beliebt die Landesgartenschauen in Sachsen sind und welche positiven Effekte sich die potenziellen Ausrichter von ihr versprechen. Ich bin mir sicher: die Erfolgsgeschichte sächsischer Landesgartenschauen wird auch im Jahr 2022 fortgesetzt“.

Neunte Landesgartenschau wird 2022 stattfinden

Die Erfolgsgeschichte der Landesgartenschauen in Sachsen geht weiter. Nach 2019 wird es die nächste Landesgartenschau im Jahr 2022 geben. Das hat heute (19. Januar 2016) das Kabinett beschlossen. Städte und Gemeinden können sich bis zum 31. August 2016 um die Ausrichtung der 9. Landesgartenschau bewerben. "Die Landesgartenschauen in Sachsen lohnen sich für die ausrichtenden Städte", sagt Staatsminister Thomas Schmidt. "Bei der Landesgartenschau in Oelsnitz/Erzgebirge im vergangenen Jahr wurden 414.000 Besucher gezählt, mehr als erwartet.

- Anzeige -
Scroll Up