Artikel vom Montag, 30. Januar 2017

Überfall auf Connewitz

Ein Jahr nach dem 11. Januar 2016: Langwierige Ermittlungen, seltsame Umstände und ein brennendes Auto

Foto: L-IZ.de

Was mit Istvan R. im November 2016 begann, scheint sich fortzusetzen. Seit gestern, 29. Januar 2017, geistert eine Meldung bei Indymedia umher, in welcher sich der User „no_nazi“ damit brüstet, gemeinsam mit anderen in der Nacht vom 28. zum 29. Januar 2017 bei Borna eine „Nazi-Karre angezündet“ zu haben. Die Polizei bestätigte den Vorgang gegenüber L-IZ.de. Auch, dass sich der Anschlag im Kontext der Ermittlungen rings um den rechten Übergriff am 11. Januar 2016 in Connewitz bewegt, weshalb die Polizei von der Echtheit des Bekennerschreibens ausgeht. Anmelden und weiterlesen.

Schauspiel Leipzig

Der Schaum, aus dem die Träume sind: Philipp Preuss inszeniert Ibsens „Peer Gynt“ als finsteren Alptraum

Foto: Rolf Arnold

Schaum ist eine weiße Masse. Eine flüchtige Materie, die sich durch Zerplatzen ihrer Bläschen in Flüssigkeit auflöst. In Philipp Preuss’ Inszenierung des Ibsen-Klassikers „Peer Gynt“ gibt es jede Menge davon. L-IZ.de hat die Premiere am Samstag besucht. Anmelden und weiterlesen.

Wahl am Dienstag

Schücking gegen Palmowski: Wer wird Rektor an der Universität Leipzig?

Foto: Alexander Böhm

Amtsinhaberin Beate Schücking möchte Rektorin bleiben; Jan Palmowski von der Universität im englischen Warwick macht ihr den Posten streitig: Am Dienstagnachmittag muss sich der Erweiterte Senat der Uni Leipzig zwischen Kontinuität und Wandel entscheiden. Nach fast zwei Jahren Laufzeit und einem im Januar 2016 abgebrochenen Erstversuch steht das Rektorverfahren damit vor dem Abschluss. Anmelden und weiterlesen.

Neuer 3D-Drucker erweitert die Praxisausbildung der technischen Produktdesigner am BFW Leipzig

Foto: BFW

Mit dem Start der neuen Umschulungskurse am 17. Januar 2017 wurde das Spektrum der praxisbezogenen Ausbildung bei den Technischen Produktdesignern erweitert. Das BFW Leipzig besaß bereits einen 3D-Drucker, der auf Pulverbasis die Produkte entstehen ließ. Druckbar sind jetzt mit dem neuen Drucker – im Gegensatz zu dem Z-Printer – auch Teile, die flexibel sein müssen. Weiterlesen.

Rund 3.500 Besucher sahen das gesunkene Wrack am ersten Wochenende

360°-Panorama „Titanic – Die Versprechen der Moderne“ erfolgreich eröffnet

Foto: Tom Schulze

Nach der feierlichen Eröffnung mit rund 500 geladenen Gästen am Freitagabend, konnten Besucher am Samstag, den 28. Januar 2017 erstmalig das neue 360°-Panorama „Titanic – Die Versprechen der Moderne“ von Yadegar Asisi im Panometer Leipzig sehen. Im Maßstab 1:1 führt das Rundbild auf etwa 3.500 Quadratmetern zum gesunkenen Wrack der RMS Titanic in 3.800 Metern Meerestiefe im Nordatlantik. Der Künstler zeigte sich nach der Eröffnung hoch zufrieden und ist nun gespannt auf die Reaktionen des Publikums. Dessen Interesse ist bereits groß. Weiterlesen.

Linke brät Miethaie zu Fischstäbchen – Aktion am Donnerstag in der Leipziger Innenstadt

Foto: Die Linke

Die Linke tourt unter dem Motto „Miethaie zu Fischstäbchen“ mit einem riesigen Miethai durch die Republik, um auf die teils dramatische Mietpreisentwicklung hinzuweisen. „Es fehlen aufgrund des Niedergangs des sozialen Wohnungsbaus bundesweit derzeit über vier Millionen Sozialwohnungen in der reichen BRD. Die Zahl der Sozialwohnungen ist in den letzten Jahren dramatisch gesunken: Zwischen 2002 und 2013 ist für fast eine Million Wohnungen die Sozialbindung weggefallen. Die Mietpreisbindung für diese Wohnungen ist auch in Leipzig ausgelaufen und die Vermieter können die Mieten massiv erhöhen. Für die Partei Die Linke war und ist das Recht auf Wohnung ein Menschenrecht“, erklärt der Weiterlesen.

Auszeichnung für wissenschaftliches Modell zum Verhalten von Führungskräften

Foto: Stadt Leipzig

Traditionell verleiht die Stadt Leipzig gemeinsam mit der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung zu Beginn des Jahres für hervorragende Arbeiten im Bereich Kommunalpolitik und -verwaltung den Kommunalwissenschaftlichen Preis. Vor der festlichen Preisverleihung am 2. Februar werden auch in diesem Jahr Blumen am Denkmal von Dr. Carl Friedrich Goerdeler am Neuen Rathaus niedergelegt. Weiterlesen.

Besuch am 8. und 9. Februar in Leipzig

Niederländisches Königspaar kommt nach Sachsen

© Rijksvoorlichtingsdienst

Das niederländische Königspaar kommt am 8. und 9. Februar im Rahmen seines Deutschlandbesuchs auch in den Freistaat Sachsen und wird mehrere Termine in Leipzig wahrnehmen. Schwerpunkte des Besuchs sind die Themen Energie, Wohnen und Wirtschaft. Zum Auftakt werden König Willem-Alexander und Königin Máxima am Abend des 8. Februar an einem Wirtschaftsdinner in der Kongreßhalle am Zoo teilnehmen, gegeben von der niederländischen Außenhandelsministerin Lilianne Ploumen. Weiterlesen.

Polizeibericht, 30. Januar: Temperamentvoller Rollstuhlfahrer, Rasante Verfolgungsfahrt, „Mysteriöses“ Ereignis

Foto: L-IZ.de

Auf der Grünauer Allee erfasste ein Rollstuhlfahrer mit flottem Tempo geradewegs eine 85-Jährige, die daraufhin stürzte und sich verletzte +++ Zwei Crossmaschinen-Fahrer lieferten sich in Eilenburg mit der Polizei eine abenteuerliche Verfolgungsfahrt – In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen +++ Während der Fahrt zersplitterte plötzlich die Heckscheibe eines Opel Zafira, in dem eine Kleinfamilie auf der Autobahn A 38 unterwegs war. Weiterlesen.

Daniela Kolbe: SPD Sachsen profitiert vom Schulz-Effekt

Foto: Götz Schleser

Erfreulicher Mitgliederzuwachs im SPD-Landesverband: Seit der Bekanntgabe der Kanzlerkandidatur Martin Schulz verzeichnete die SPD Sachsen binnen einer Woche 60 Neueintritte. Allein über das Wochenende traten 36 Menschen der SPD bei, seit Jahresbeginn insgesamt 84. Dazu erklärt die Generalsekretärin der SPD Sachsen, Daniela Kolbe: „Es ist erfreulich, dass binnen so kurzer Zeit so viele Menschen den Weg zur SPD gefunden haben. 60 Neumitglieder innerhalb einer Woche sind auch für uns ein Novum. Nach der positiven Mitgliederbilanz im Jahr 2016 wächst die SPD in Sachsen weiter. Martin Schulz ist ein Mutmacher. Er verkörpert den Aufbruch innerhalb der Partei.“ Weiterlesen.

Grüne sehen Führungsversagen bei Ulbig

Beförderung zum Kripo-Chef nach Fall Al-Bakr

Foto: Juliane Mostertz

Zum Bericht der BILD-Zeitung vom heutigen Tag, wonach der den Einsatz zur Festnahme Al-Bakrs leitende LKA-Mitarbeiter zum Kripo-Chef in Dresden befördert wurde, erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: „Diese Personalentscheidung lässt jegliches Maß an politischer Sensibilität von Seiten des Innenministeriums vermissen. Sie konterkariert die Arbeit der Untersuchungskommission. Deren Bericht, der ein Versagenszeugnis für Teile der Polizei ist, hätte abgewartet werden müssen. Es zeigt einmal mehr, dass Innenminister Markus Ulbig nicht willens und in der Lage ist, innerhalb der Polizei die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.“ Weiterlesen.

Unister: Insolvenzverwalter verkauft weiteres Non-Travel-Portal

Foto: Agentur Focus/Sven Doering

Der Insolvenzverwalter der Unister-Gruppe, Prof. Dr. Lucas F. Flöther, hat mit www.preisvergleich.de ein weiteres Non-Travel-Portal des Unister-Konzerns an einen Investor verkauft: Der Informationsdienstleister GET AG mit Sitz in Leipzig hat die Domain preisvergleich.de inkl. 13 Mitarbeitern übernommen und hält am Standort Leipzig fest. Weiterlesen.

CDU bekommt Schützenhilfe von den Grünen

Wenn es ein Sportmuseum geben soll, dann braucht es jetzt auch einen Prüfauftrag

Foto: Ralf Julke

Im Sommer war – nach einer Anfrage der CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat – klar, dass das schon seit über zehn Jahren geplante Sportmuseum für Leipzig noch immer unbehandelt auf Eis liegt. Oder im Schrank. Jedenfalls gibt es weder Mittel für einen Neubau noch einen Ort, den das zuständige Kulturdezernat schon einmal für machbar hält. Aber warum hat die CDU-Fraktion nicht gleich diese Mittel beantragt? Anmelden und weiterlesen.

Landsberger Brücke wird neu gebaut

Foto: Ralf Julke

Die Landsberger Brücke, die die Eisenbahnstrecke Magdeburg-Leipzig überspannt, wird durch einen Neubau ersetzt. Am 6. Februar beginnen die Arbeiten. Zunächst wird eine Behelfsbrücke für Fußgänger und Radler errichtet. Bis zu ihrer Fertigstellung Mitte April kann das alte Bauwerk weiter benutzt werden. Die Wegeführung zur Behelfsbrücke erfolgt über das Baufeld und passt sich der jeweiligen Bausituation an. Weiterlesen.

Georg-Büchner-Preisträger 2016 zu Gast

Lesung und Gespräch am 7. Februar: Das blindgeweinte Jahrhundert

Foto: Suhrkamp

Die Liste der Auszeichnungen, die Marcel Beyer für seine literarischen Werke bislang erhalten hat, ist lang und sehr beachtlich. Nach renommierten Ehrungen wie dem Joseph-Breitbach-Preis (2008), dem Oskar-Pastior-Preis (2014) und dem Literaturpreis der Stadt Bremen (2015) wurde ihm 2016 der Georg-Büchner-Preis und damit die wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland überreicht. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung würdigt den Preisträger u.a. mit den Worten: Seine Texte sind kühn und zart, erkenntnisreich und unbestechlich. Weiterlesen.

Wie lang sollen Visionen eigentlich vertagt werden?

Grüne beantragen den Start für das Modellvorhaben Kolonnadenviertel noch im Jahr 2017

Foto: Ralf Julke

Hallo? Hallo, Vision! Geht das vielleicht? – Wenn eine Faktion die Stellungnahmen der Stadtverwaltung ernst nimmt, dann kann das schon mal in einen neu gefassten Antrag münden. Ohne viele Worte. Nur ein Arbeitsauftrag an eine Verwaltung, die sich gerade wieder viele Argumente ausgedacht hat, warum man das Kolonnadenviertel nicht gleich zu einem Pilotprojekt für eine andere Mobilität machen könnte. Ist ja viel zu kompliziert. Aha, dachten sich die Grünen. Anmelden und weiterlesen.

Schnupperwoche in der musikalischen Früherziehung

Foto: Friederike Hartmann

Noch bis zum 2. Februar bietet die Schola Cantorum Leipzig interessierten Eltern die Möglichkeit, mit ihren Kindern in eine Stunde der musikalischen Früherziehung hineinzuschnuppern. Die Kursgruppen sind nach Altersstufe gegliedert: Beginnend beim Eltern-Kind-Kurs für Zweijährige, über die Kurse für Drei- bis Vierjährige bis zum Vorschulchor für fünfjährige Mädchen und Jungen. Weiterlesen.

Kultureller Wandel: Gemeinsamer Workshop der Universitäten Leipzig und Graz

Foto: Alexander Böhm

Der engen Kooperation der Universitäten Leipzig und Graz wird in dieser Woche ein weiteres Kapitel hinzugefügt: Am 2. und 3. Februar findet in Leipzig ein gemeinsamer Workshop zum Thema „Transformationen der Öffentlichkeit“ statt, organisiert vom Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Dirk Quadflieg (Leipzig) und dem Soziologen Prof. Dr. Stephan Moebius (Graz). Auch die Grazer Rektorin Prof. Dr. Christa Neuper kommt nach Leipzig. Anmelden und weiterlesen.