Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Abfallgebühren in Sachsen auch 2008 konstant: Landkreis Delitzsch hatte weiterhin den teuersten Müll

Ralf Julke
Abfallgebühren in Sachsen.
Abfallgebühren in Sachsen.
1 Euro teurer als 2007, genauso teuer wie 2006 – so steht's um den Preis des sächsischen Mülls, hat das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft ausgerechnet. 51 Euro zahlte der durchschnittliche Sachse 2008 für seine Abfallentsorgung. Der konkrete Sache mal mehr, mal weniger.


Im Großen und Ganzen aber seien die Abfallgebühren in den vergangenen Jahren weitgehend konstant geblieben. So geht das zumindest aus der Abfallgebührenstudie 2008 hervor, die jetzt auch im Internet veröffentlicht ist unter www.abfall.sachsen.de.

Mit der Studie gibt die Landesregierung eine Übersicht über einen Flickenteppich, in dem praktisch jeder Kreis und jede Kommune seine eigenen Gebührenmodelle hat – bei einen wird Gewerbemüll gesondert gerechnet, beim anderen fehlen Modelle für Spezialabfall, die einen bieten die Bioabfallentsorgung mit an – andere haben dieses Segment an Private abgetreten.

Aber nicht nur diese Eigenbrötlerei macht eine Vergleichbarkeit schwer. Unterschiedliche Entsorgungsverbände haben auch unterschiedliche Verwertungsmodelle entwickelt, so dass auch die Abnahmegebühren der diversen Deponien stark variieren. Das Ministerium hat in der Studie nicht nur die verschiedenen Grund- und Einzelpreise verglichen, sondern als tatsächliches Vergleichsinstrument auch die durchschnittliche Belastung pro Einwohner berechnet.

Danach lag in den einzelnen Landkreisen und Kreisfreien Städten die Abfallgebührenbelastung zwischen 27 und 90 Euro pro Einwohner und Jahr. Mit der Studie soll den Bürgern trotzdem möglichst große Transparenz geboten werden, betonte Umweltminister Frank Kupfer: „Jeder kann im Internet nachsehen, welche Leistungen in seinem Wohnort angeboten werden und was er dafür zahlen muss".

Abfallgebührenstudie 2008.
Abfallgebührenstudie 2008.
Darüber hinaus richtet sich die Studie auch an die Landkreise und Kreisfreien Städte. „Sie erfahren durch die Studie, wie die Gebühren in ihrer Region gegenüber den Gebühren der Nachbarn liegen. Mit diesen Daten können die Verantwortlichen nach Möglichkeiten zum Sparen suchen und so für eine möglichst geringe Belastung der Bürger sorgen. Die Abfallentsorgung soll so auch in Zukunft für die Bürger bezahlbar bleiben", so Kupfer weiter.

Na gut: Das war auch Sinn der vorhergehenden Studien. Doch was kann der Bürger tun gegen den beharrlichen Starrkopf seiner gewählten Vertreter? Beispiel: das schöne Westsachsen, wo die Pro-Kopf-Aufwändungen zwischen 41 Euro im ehemaligen Muldentalkreis und 90 Euro im ehemaligen Landkreis Delitzsch differieren?

Im Muldentalkreis wurde der Bioabfall gewerblich eingesammelt. Aber das traf auch auf den Landkreis Leipzig zu, wo trotzdem 55 Euro als Durchschnittsgebühr fällig wurden. Auch in Torgau-Oschatz ist die Bioabfall-Entsorgung nicht mit drin in der Gebühr – trotzdem wurden 60 Euro pro Nase fällig, mehr als in Leipzig, wo der Bioabfall mit entsorgt wird und in den Durchschnittskosten von 57 Euro pro Jahr und Einwohner mit drin ist. Hier wird jedes Jahr gefeilscht, gerungen und gerechnet. Die Stadtreinigung hat strenge Sparauflagen. Auch die jüngste Gebührenerhöhung hat wieder zu einem lauten Stöhnen in Vereinen und Bevölkerung geführt.

Mehr zum Thema:

Neue Abfallgebühren in Leipzig: Stopfen erhöht die Tonnenpreise
Der neu gewählte Stadtrat soll sie in der Novembersitzung beschließen: die neue Abfallgebührensatzung ...

Abfallgebühren in Sachsen: Leipzig ist jetzt Nummer 3, Delitzscher zahlen drauf
Die Abfallgebühren im Freistaat Sachsen sind im vergangenen Jahr weitgehend ...
Trotzdem macht der einstige Landkreis Delitzsch noch immer den absoluten Spitzenreiter in Sachsen: 90 Euro pro Jahr bezahlte jeder Einwohner dieser Gegend für die Entsorgung seines Mülls. Selbst zaghafte Gebührensenkungen ändern an dieser einsamen Rolle nichts.

Erst weit, weit dahinter kommen Chemnitz mit 67 Euro pro Nase und Annaberg mit 66.

Dresden lag mit 55 Euro in etwa auf Leipziger Niveau - im Grunde ein Zeichen dafür, dass Leipzig so unsinnig nicht wirtschaftet beim Thema Abfall. Nur die überdimensionierte Deponie Cröbern mit ihrer ebenso überdimensionierten MBA belastet den Preis nach wie vor heftig. Und daran ändern leider auch Anreize zur Mülltrennung wenig. Im Gegenteil: Sinkende Müllmengen treiben den Preis pro Tonne sogar noch in die Höhe – und die Abfallgebühren steigen.

Die Abfallgebührenstudie wird jährlich vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie erarbeitet. Sie erfasst die Gebühren aller Landkreise und Kreisfreien Städte. Die im Freistaat Sachsen am 1. August 2008 in Kraft getretene Kreisgebietsneugliederung hatte im Jahr 2008 keine Auswirkung auf die Abfallwirtschafts- und Abfallgebührensatzungen. Diese Satzungen sind für die Gebiete der früheren Landkreise und Kreisfreien Städte (in der Studie Entsorgungsregionen genannt) weiterhin anwendbar. Die Gebühren umfassen neben dem Einsammeln auch die Behandlung sowie die Ablagerung und Verwertung der Abfälle.

www.umwelt.sachsen.de


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Wahlkampfsplitter: Wenn CDU-Abgeordnete in Leipzig nach Landespolitik fragen

80 bis 100 Plätze ab 2015, der vollständige Betrieb der Erstaufnahmeeinrichtung in der Max-Liebermann 36b beginnt 2017.
Manchmal darf der Leipziger wirklich das Gefühl haben, dass es CDU-Angeordnete ein bisschen schwer haben zu unterscheiden, was nun Kommunal- und was Landespolitik ist. So wie Wolf-Dietrich Rost, der gleichzeitig Landtagsabgeordneter in Dresden und Stadtrat in Leipzig ist. Am 12. August platzierte er mit CDU-Stadtratskollege Uwe Rothkegel eine Anfrage zur Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Leipzig. Und aus der SPD kommt nur ein großes Ojemine. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dr. Dietmar Pellmann?

Dr. Dietmar Pellmann
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dr. Dietmar Pellmann (Die Linke). mehr…

Grundschule "forum thomanum": Baugenehmigung von der Stadt, Förderzusage vom Land, Ziel 2017

Kinder der 2. Klasse der Grundschule "forum thomanum" singen zum kleinen Festakt.
Gute Botschaften muss man feiern. Gerade dann, wenn die Kämpfe zäh und langwierig sind - wie bei der Grundschule fürs forum thomanum, seit 2002 auf der Agenda für das ambitionierte Projekt eines eigenen Thomaner-Campus mit Kita, Grundschule, Gymnasium und Alumnat. Aber in dieser Woche gab es wohl die wichtigste gute Nachricht: die Baugenehmigung für die neue Schule. Eine halbe gute Nachricht brachte auch die Kultusministerin mit. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Franz Sodann?

Franz Sodann
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Franz Sodann (Die Linke). mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Ines Hantschick?

Ines Hantschick
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Ines Hantschick (Freie Wähler). mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Juliane Nagel?

Julian Nagel, Stadträtin Die Linke
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Juliane Nagel (Die Linke). mehr…

Ab 3. September: Ausstellung "Bildung für morgen"

Am Mittwoch, 3. September, um 13:00 Uhr wird im Leibniz-Gymnasium am Nordplatz die Ausstellung "Bildung für morgen" eröffnet. Bis zum 9. Oktober sind dort Angebote und Projekte zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aus Sachsen (mit dem Schwerpunkt Leipzig) zu sehen. Die Ausstellung wird durch den Direktor der Sächsischen Bildungsagentur, Béla Bélafi, sowie Bürgermeister und Beigeordneter Heiko Rosenthal eröffnet. mehr…

Ab 31. August: Straßenbahnsperrungen für die Linien 2, 7, 8, 15 und 16 aufgehoben

Für die Straßenbahnlinien 2, 7, 8, 15 und 16 werden die Straßenbahnsperrungen, die während der Sommerferien auf Grund der Bauarbeiten in der Lützner, Wurzner und Philipp-Rosenthal-Straße u. a. notwendig waren, planmäßig zum 31. August beendet, teilen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dr. Skadi Jennicke?

Dr. Skadi Jennicke
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dr. Skadi Jennicke (Die Linke). mehr…

Neuer US-Generalkonsul für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Scott R. Riedmann übernimmt

Scott R. Riedmann .
Seit dem 28. August vertritt Scott R. Riedmann offiziell als Generalkonsul die Vereinigten Staaten von Amerika in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Er übernimmt die Leitung von Konsulin Teta M. Moehs, die Leipzig im Sommer turnusgemäß verlassen hat. „Ich freue mich, auf die guten Beziehungen zwischen Mitteldeutschland und den USA aufzubauen und diese weiter zu vertiefen. Es liegt mir sehr am Herzen, die Menschen und die drei Bundesländer in den nächsten drei Jahren kennenzulernen“. mehr…

Am 4. September: Radtour mit dem Oberbürgermeister

Gemeinsam mit Vertretern des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Leipzig e. V. lädt Oberbürgermeister Burkhard Jung zu einer Radtour ein. Auf der etwa zweieinhalbstündigen Tour werden vier Stationen der östlichen Schleife des „Leipziger Notenrad“ abgefahren. mehr…

Ein Memo zum 1.000-jährigen Jubiläum: Leipzig fürs Gedächtnistraining

Memo: 1.000 Jahre Leipzig.
36 Motive, 72 kleine quadratische Kärtchen mit ganz, ganz kleine Ziffern. Was wäre ein Memo-Spiel, wenn es nicht ein paar Finessen aufbieten würde, die die Sache ein bisschen spannender machen. Ein Treppenhaus, das man übersieht, wenn man gedankenlos ins Grassi-Museum spaziert, ein bemaltes Gartenhaus im Waldstraßenviertel, eine Spielplatzeisenbahn im Zoo. Leipzig zum Neuentdecken. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Holger Mann?

Holger Mann (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Holger Mann (SPD). mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Jürgen Kasek?

Jürgen Kasek (B90/Die Grünen)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Jürgen Kasek (Grüne). mehr…

FSV Frankfurt vs. RB Leipzig 0:0: Remis in Unterzahl erkämpft

Aus kurzer Entfernung nicht verwandelt - Edmond Kapllani (Frankfurt).
Was für ein Krimi. RB Leipzig hat beim FSV Frankfurt ein torloses Remis erkämpft. Die Rot-Weißen absolvierten eine Halbzeit dezimiert, weil Clemens Fandrich in der 44. Minute nach einem Schubser Gelb-Rot sah. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt