Artikel vom Mittwoch, 4. Januar 2012

Schwarwels Fenster zur Welt: Mauschelfaselkönig

Wenn die Macht in einer Wahlgesellschaft (hier stand erst Demokratie) scheinbar nicht mehr versteht, wer der eigentliche Mächtige ist, dann nennt man das auch DDR. Missverständnisse ausgeschlossen, denn mit den Mächtigen ist nicht die Presse gemeint. In der Frage, ob der Bundespräsident das Amt verlässt oder das Amt den Bundespräsidenten, ist nun genug gesagt. Totengräber Wulff macht sich wieder an die Arbeit.
Weiterlesen

Würdigung für ein NS-Opfer, das lange vergessen war: An Erich Köhn erinnert eine Erläuterungstafel

Seit 1950 gibt es in Lindenau eine Erich-Köhn-Straße. Die Lebensdaten des Kommunisten Erich Köhn (1896 - 1944) ruft jetzt eine Erläuterungstafel an der Kreuzung Erich-Köhn-Straße, Ecke Georg-Schwarz-Straße, in Erinnerung. Nur als Kämpfer gegen den Faschismus, wie es auf der Tafel heißt, war Sohn Erich Köhn mit der Ehrung seines Vaters einverstanden. Weiterlesen

Vermisste Lisa P.: Polizei fahndet nach einem roten PKW Citroen Xsara

Im Zusammenhang mit dem Vermisstenfall der 11-jährigen Lisa P. aus Leipzig sucht die Kriminalpolizei nun dringend nach einem roten PKW Citroen Xsara mit dem amtlichen Kennzeichen L-HV 5626. Die Ermittlungen im Umfeld ergaben, dass dieses Fahrzeug am 16. Dezember 2011 in den späten Abendstunden durch den 28-jährigen Bekannten Mario F. mit Reiseutensilien beladen wurde und er anschließend davonfuhr.
Weiterlesen

Bedrohtes Haus Jahnallee 61: Nach Brand setzt Stadtverwaltung auf Komplettsanierung – Linke fordert Notsicherung

Leipzigs Linke fordert die provisorische Abdeckung des Dachstuhls des Hauses Jahnallee 61 zur Notsicherung. Zudem soll eine kurzfristige Dachsanierung aus städtischen Mitteln geprüft werden, so Stadtrat Siegfried Schlegel. Nach Medienberichten müht sich die Stadtverwaltung nach dem Brand in der Neujahrsnacht um eine Komplettsanierung des Hauses. Weiterlesen

Bürgerbegehren: Stadt und Bürgerinitiative zur Kita-Finanzierung einigen sich auf Kompromiss

Na bitte, es geht doch, möchte man da in Richtung Stuttgart rufen. Die Stadt Leipzig hat sich mit Vertretern des Bürgerbegehrens "Kita-Kürzungen stoppen" in vielen intensiven Gesprächsrunden auf einen Kompromiss geeinigt, mit dem alle Beteiligten leben können. Das wurde am Dienstag, 3. Januar, in einer gemeinsamen Pressekonferenz im Neuen Rathaus von Sozialbürgermeister Thomas Fabian bekannt gegeben. Weiterlesen

Kater am Mittwoch: Alles auf Anfang

Vorsorge ist die Mutter der Porzellankiste. Sagte Schröder. Am Sonntagmorgen, drei Schlucke nach Sekt (an dem er sich verschluckt hatte, Amalia musste den Rotangelaufenen erst mal wieder auf ruhiges Erdenmaß klopfen). "Ächzchrrrbrachszsch... äch... achjachach ... äch ... Vors ... äch ... Vorsorche ..." Weiterlesen