Tag: 16. März 2012

Sport·Basketball

Bewegungsmelder Basketball: Von den Löwen nicht schrecken lassen

An ihren Gegner im Playoff-Viertelfinale haben die Uni-Riesen eigentlich keine guten Erinnerungen. Gegen die Hertener Löwen verloren sie letztes Jahr beide Spiele. Doch nach einer weiteren Saison in der ProB haben die Leipziger Basketballer an Erfahrung gewonnen und wollen sich auch von Löwen nicht erschrecken lassen - auch wenn nur ein Spiel zu Hause steigt.

Bildung·Leipzig bildet

Eine wachsende Stadt braucht neue Schulen und mehr Lehrer: Eine Standortbestimmung im Leipziger Südwesten

Leipzigs Südwesten braucht neue Schulen, besser heute als morgen. Wie bei zu knappen Schulkapazitäten die Kinder im Kiez künftig nicht nur pflichtgemäß beschult, sondern auch freudvoll lernen können, darum ging es bei einer Veranstaltung der Grünen am Dienstag, 13. März, zur Schulnetzplanung. Die Eltern wünschen vor allem zweierlei: Information und Beteiligung.

Wirtschaft·Mobilität

Radwegebau in Leipzig: 2011 flossen 1,9 Millionen Euro ins Radnetz

In Sachen Radverkehr ist Leipzig ja ein Flickenteppich. Das liegt am Geld. Wie so oft. Auch der Bau von Radwegen kostet Geld. Selbst simple Schilder und Fahrbahnbemalungen brauchen ein paar Euro. Immerhin: 31,3 Millionen Euro hat Leipzig in den letzten 20 Jahren für den Radverkehr ausgegeben, hat Planungsbürgermeister Martin zur Nedden ausrechnen lassen.

Leben·Gesellschaft

Am 17. März an der Thomaskirche: Das Tastmodell aus Bronze wird eingeweiht

Am Samstag, 17. März, wird auf dem Thomaskirchhof das Tastmodell der Thomaskirche für Blinde der Öffentlichkeit übergeben. Die Übergabe findet im Anschluss an die Motette gegen 16.30 Uhr statt. Das Modell, das die Thomaskirche, das Thomashaus und den südlichen Thomaskirchhof mit Bachdenkmal im Maßstab 1:100 zeigt, wurde in der Bronzegießerei Noack aus Leipzig hergestellt.

Mediathek·Karikaturen·Leben·Satire

Schwarwels Fenster zur Welt: Neue Spieler

Hach wie schön sie alle durcheinander purzeln. Ich werde dies, ich werde jenes machen, keine griechischen Verhältnisse, ich koalier mit dem und dem und dem auch noch. Mein rechter, rechter Platz ist leer ... Moment, das war ein anderes Spiel. Zeit der großen Schwüre, bei der heimlichen Bundestagsvorwahl in NRW.

Sport·Handball

SC DHfK-Handballer: Abiturient soll Philipp Seitle ersetzen

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Spielgestalter Philipp Seitle ist der SC DHfK fündig geworden. Der erst 18-Jährige Alexander Feld von der HSG Düsseldorf soll ab kommender Saison im Rückraum des SC DHfK die Bälle verteilen. Der Abiturient gilt als eines der größten deutschen Talente auf dieser Position.

Scroll Up