Artikel vom Freitag, 20. April 2012

Tanners Interview mit Karsten Kriesel: Dramaturg bei De lekkere Compagnie „Treibsand – Kunst ja, Soße nein!“

Was für ein Mann. Gut, etwas kurz geraten von der Höhe her aber unwahrscheinlich breit aufgestellt vom Kulturellen. Karsten Kriesel, Dramaturg, u.a. für Centraltheater oder academixer, liegt in den Geburtswehen des neuen Stücks "Treibsand" mit De lekkere Compagnie - welches am Freitag, dem 27. April (und dann noch am Samstag und Sonntag) im Lofft im Theaterhaus am Lindenauer Markt, aufgeführt wird. Weiterlesen

Leipziger Kulturbetriebe: CDU will erst zukünftige Strukturen klären, dann über Geld sprechen

Eigentlich wollte Oberbürgermeister Burkhard Jung Ruhe in die Diskussion um die künftige Struktur der Kultureigenbetriebe bringen, als er ankündigte, die Zuschüsse zu erhöhen, an der Struktur aber eher nichts zu ändern. Das findet auch die CDU Leipzig nicht zielführend. Sie lehnt es ab, bereits jetzt über die Veränderung der Zuschüsse für die Kulturbetriebe der Stadt zu sprechen. Weiterlesen

Schon 50.000 Besucher in der Digedag-Ausstellung: Zeitgeschichtliches Forum verlängert die erfolgreiche Schau

"Dig, Dag, Digedag. DDR-Comic ?Mosaik'" wird bis 28. Mai 2012 verlängert., das teilt das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig, das die Ausstellung zeigt, am Freitag, 20. April, mit. Schon 50.000 Besucher sahen die Ausstellung. Auch Johannes Hegenbarth, Gründer der Zeitschrift "Mosaik", ist von der Ausstellung begeistert, die sich mit seinen berühmten Comichelden beschäftigt. Weiterlesen

Kita-Platz-Vergabe in Leipzig: Plätze in kommunalen Kitas werden übers Jugendamt vergeben

Das Problem der Leipziger Kita-Platz-Datenbank ist ja nicht, dass sie nicht funktionieren würde. Das Problem ist: Leipzig hat zu wenige Plätze in Betreuungseinrichtungen. Immer noch. Obwohl gebaut, erweitert und eröffnet wird. Noch auf Jahre sieht Sozialbürgermeister Thomas Fabian eine Kluft zwischen hohen Geburtenzahlen und knappem Angebot. Da kann "Meinkitaplatz" nicht funktionieren. Weiterlesen

Das lange Interview mit OBM Jung – Teil 4: Das geteilte Amt des Kulturbürgermeisters

Seit dem 8. November 2010 ist Oberbürgermeister Burkhard Jung für die Oper, das Gewandhaus, Centraltheater, Theater der Jungen Welt und die Musikschule "Johann Sebastian Bach" zuständig. Wegen Vertrauensverlust hatte er seinem Kulturdezernenten die Verantwortung über die städtischen Kultureinrichtungen genommen. Und solange Jung OBM ist, wird das Amt ein geteiltes bleiben, bringt er im langen Interview mit der L-IZ.de auf den Punkt. Weiterlesen

Kösener Spielzeug: Ein kleines Buch zum 100-jährigen

Wenn heute von einigen namhaften Unternehmen aus dem Osten noch einige existieren, dann ist das fast überall engagierten Leuten vor Ort zu verdanken. Sie haben, als der Betrieb im großen Verramsch ab 1990 unterzugehen drohte, alles gewagt und sich mit Herz und Existenz der Rettung verschrieben. So wie 1992 Dr. Helmut Schache. Er bewahrte die Kösener Spielzeugfabrik vor dem Aus. Weiterlesen

Lok-Torjäger Schulz: Noch viel Arbeit auf und neben dem Platz

Bereits am Freitag, 19 Uhr, steht für den 1. FC Lok die Wochenendaufgabe an. Der aktuelle Tabellenletzte der Oberliga, der VfL Halle 1896, kommt ins Bruno-Plache-Stadion. Trotz des Aufstiegsverzichts von Dynamo II zählt für Lok nur ein Sieg. Torjäger Christoph Schulz reparierte die halbe Woche eine Fernwärmeleitung und ließ sich von Trainer Willi Kronhardt abends Beine machen. Nach zuletzt zwei Pleiten hat er vor dem Heimspiel ein wohliges Gefühl.
Weiterlesen