Tag: 7. Mai 2013

Sport·Fußball

RB Leipzig vs. 1.FC Lok: Lokomotive macht mobil für einen fairen Fußballtag

Was auch immer die landauf, landab bekannte Kleiderorder bringen mag - sie ist symbolischer Natur und verändert im wahrsten Wortsinn nur den Augenschein. Doch aktuell scheint sich einiges auch unterhalb der sichtbaren Oberfläche zu tun im Probstheidaer Verein. Vorstände und Fans des 1. FC Lok rufen zu Coolness und Spaß am Fußball selbst auf. Gegen die Kleiderordnung scheinen nur einige Hardliner zu sein. Die neue Vereinsspitze von Lok unterstützt diese jedoch offen.

Sport·Fußball

RB Leipzig vorzeitig Regionalligameister

Es ist vorzeitig entschieden: Weil CZ Jena am Dienstag beim Berliner AK verlor, kann RB Leipzig ihre Ost-Meisterschaft heute auf dem Sofa feiern. Damit ist die Vorentscheidung bereits am Dienstag, den 7. Mai gefallen. Die Thüringer, die am Abend beim Berliner AK antraten, mussten alle ausstehenden sechs Spiele gewinnen, hätten sie die Leipziger noch vom Spitzenplatz verdrängen wollen. RB-Coach Alexander Zorniger war sich schon am Vormittag sicher: "Wir werden Meister."

Politik·Engagement

Antira-Kampagne: Stadtrundgang soll am 11. Mai Rassismus sichtbar machen

"Leipzig ist eine weltoffene Stadt!" Nicht wenige Lokalpolitiker haben diese vermeintliche Tatsache in den vergangenen Jahren bei jeder sich bietenden Gelegenheit betont. Die Leipziger Aktivisten der bundesweiten Kampagne "Rassismus tötet" melden berechtigte Zweifel an dem Wahrheitsgehalt der beliebten Phrase an. Ein Stadtrundgang soll den ganz alltäglichen Rassismus in der Messestadt sichtbar machen.

Politik·Brennpunkt

RB versus Lok: Höchste Sicherheitsstufe und die Hoffnung auf Fair Play

Während mit derzeit 16.000 erwarteten Besuchern ein neuer Derby-Zuschauerrekord für den 8. Mai im Leipziger Zentralstadion noch möglich scheint, bereitet sich die Leipziger Polizei auf einen größeren Einsatz vor. "Die Partie ist als Sicherheitsspiel der höchsten Kategorie eingestuft worden und so bereiten wir uns auf dieses brisante Derby vor", so Uwe Voigt, Polizeisprecher der Polizeidirektion Leipzig. Darüber hinaus könnte der Tag zu einer erneuten Logistikprobe am Nadelöhr Zentralstadion werden.

Bildung·Forschung

Der globale kommerzielle Handel mit lebenden Reptilien: UFZ-Artenschutzexperte ist einer der Hauptprotagonisten in prämierter ZDF-Reportage

Für die Folge "Die Reptilien-Mafia" ist die ZDF-Umweltdokumentation "planet e." beim ersten Umweltfilmfestival in Abu Dhabi ausgezeichnet worden. Ein Biologe des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), Dr. Mark Auliya, begleitete als Artenschutzexperte diese Fernsehreportage. Sie zeigt anhand von eindrucksvollen Beispielen in Südostasien/Neuguinea und Europa die Problematik des Handels mit lebenden Reptilien.

Politik·Region

Vorlage zum Elster-Saale-Kanal: Nabu wendet sich in einem Brief direkt an die Stadträte

Am 15. Mai soll eine Vorlage aus dem Umweltdezernat im Stadtrat abgenickt werden, in der sich das Dezernat gern die Unterstützung für den Ausbau des Elster-Saale-Kanals für bis zu 45 Meter große Motorschiffe abholen möchte. 106 Millionen Euro soll der Bau kosten, davon allein 38 Millionen für ein Schiffshebewerk. Weitere 45 Millionen würde eine noch zu bauende Marina am Lindenauer Hafen kosten. Nicht nur der Nabu ist entsetzt. Jetzt schrieb der Regionalverband Leipzig eine ausführliche Stellungnahme, die er an die Fraktionen des Stadtrates verschickte.

Bildung·Leipzig bildet

Wie weiter mit der alten Kästner-Schule? – Der Kasten wird mindestens bis 2020 gebraucht

Es sah ja 2012 optisch beinah so aus, als könne sich die Stadt Leipzig mit einem Zauberfeuerwerk aus ihren Investitionsstaus erlösen. Ein Sonderprogramm für den Kita-Ausbau - Problem entschärft. Ein Schulensonderbauprogramm - alles paletti. Aber so leicht und so schnell wird es nicht gehen. Die Kinder wachsen viel schneller heran, als Schulen gebaut werden können. Auch der Altbau der Erich-Kästner-Schule in Gohlis muss weiter Dienst tun. Mindestens bis 2020.

Leben·Gesellschaft

Rektorin gratuliert neuem PEN-Präsidenten Haslinger zur Wahl

Die Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. Beate Schücking, hat Prof. Dr. Josef Haslinger vom Literaturinstitut der Universität Leipzig (DLL) zu dessen Wahl zum Präsidenten der Schriftstellervereinigung PEN gratuliert. "Ich denke, dass er für diese Aufgabe besonders gut geeignet ist. Er gibt dem Deutschen Literaturinstitut an unserer Universität wichtige Impulse - gerade im Hinblick auf die Internationalisierung", sagte sie am Montag, 6. Mai.

Kultur·Lesungen

Große Leipziger Stadtgeschichte zum tausendjährigen Jubiläum 2015: Bände können vorbestellt werden

Im Jahr 2015 feiert die Stadt Leipzig das tausendjährige Jubiläum ihrer urkundlichen Ersterwähnung. 1015 notierte Bischof Thietmar von Merseburg den Ort "urbe libzi" in einer Chronik und liefert somit den frühesten schriftlichen Existenzbeleg für die Siedlung an der Pleiße. Aus Anlass dieses Jubiläums erscheint eine vierbändige "Geschichte der Stadt Leipzig", die im Leipziger Universitätsverlag verlegt wird.

Wirtschaft·Metropolregion

Warnstreiks in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie 2013: Zentrale Kundgebung am Dienstag in der Leipziger City

Am Dienstag, 7. Mai, ruft die IG Metall Leipzig zu einem mehrstündigen Warnstreik auf, um den Druck auf die laufenden Tarifverhandlungen zu erhöhen. Zur zentralen Kundgebung von 11:00 bis 13:00 Uhr im Salzgäßchen (Nähe Altes Rathaus) werden mehr als 2.000 Metallerinnen und Metaller aus den Leipziger Betrieben, darunter Beschäftigte von BMW, Porsche, Neue Halberg-Guß, Leesys, Siemens Schaltanlagenbau, Schaudt Mikrosa, Kirow, Georg Fischer und Hydro Rackwitz erwartet.

Wirtschaft·Metropolregion

Auftakt der Tarifverhandlungen im mitteldeutschen Einzelhandel: Erste Verhandlung am 8. Mai in Leipzig

Am Mittwoch, 8. Mai, beginnen in Leipzig die Tarifverhandlungen für die etwa 265.000 Beschäftigten im Einzelhandel der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert für die Beschäftigten eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen durch eine Erhöhung der Gehälter und Löhne um 1 Euro pro Stunde und eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 90 Euro im Monat.

Reinhard Münch: Napoleons Völkerschlachtsoldaten aus Thüringen. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Die Bindestrich-Sachsen in Napoleons Kriegen: Ein kriegerischer Fürst, ein Dichter mit Ehrenkreuz und mehr als eine Sachsenklemme

Eines der großen Rätsel der Napoleonzeit ist: Warum hat Napoleon zwar lauter neue Königreiche gegründet - aber warum hat er - außer im Königreich Westphalen - nicht gründlich aufgeräumt mit der deutschen Kleinstaaterei? Sie machte ja auch seine Truppenaushebungen komplizierter, auch wenn die deutschen Fürsten gehorsam mitspielten, wenn es um das Beschaffen von Kanonenfutter ging. Auch die in Thüringen.

Sport·Fußball

Herford vs. Lok-Frauen 3:2 – Beste Saisonleistung, keine Punkte

Die Frauen des 1.FC Lok sind trotz ihrer vielleicht besten Saisonleistung am Sonntag beim Herforder SV leer ausgegangen. Gabriella Toth und Marie-Luise Herrmann hatten zwar einen 0:2-Rückstand egalisieren können, der entscheidende Treffer gelang jedoch den Ostwestfalen. Ärgerlich: Er resultierte aus deren einziger Chance in der zweiten Halbzeit, in welcher die Leipzigerinnen dem potentiellen Aufstiegskandidaten drückend überlegen war.

Melder vom 7.5.2013

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Wortmelder

Martin Dulig (SPD): Keine Straffreiheit für Steuersünder durch die Hintertür

"Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag will die Staatsregierung dazu verpflichten, sich an der Finanzierung der am 16. April dieses Jahres durch Rheinland-Pfalz gekauften Datensätzen zu beteiligen. Zudem wollen wir durch die Streichung des Paragrafen 398 a der Abgabenordnung die Straffreiheit für millionenschwere Steuersünder durch die Hintertür unmöglich machen. Einen entsprechenden Antrag wird meine Fraktion in der kommenden Woche im Plenum des Sächsischen Landtags zur Abstimmung stellen.

Wortmelder

Sebastian Fischer (CDU): Bundesrat dehnt Verbraucherschutzrechte aus

Nachdem die Länder kürzlich im Bundesrat zu einem Gesetzentwurf Stellung genommen haben, der Verbraucher vor unseriösen Geschäftspraktiken in den Bereichen Inkassowesen, Telefonwerbung und Abmahnwesen schützen soll, zeigt sich Sebastian Fischer, verbraucherpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion erfreut.

Goldene Gießkanne! Wettbewerb um Leipzigs schönstes Baumbeet
Scroll Up