15.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 28. Dezember 2013

Momente 2013 (Teil 11): Auf zu neuen Entdeckungen

Ich weiß nicht, wie viele Fußball- und Handballspiele ich als Sportjournalist im Laufe der letzten Jahre besucht habe. Es waren jedenfalls eine ganze Menge. Mitunter macht sich da der Wunsch nach neuen Entdeckungen bemerkbar. Wenn es die Zeit hergibt, schaue ich deshalb gern mal bei Sportarten vorbei, die sonst eher abseits des großen Rampenlichts stattfinden, wie Bogensport, Kanupolo oder eben Goalball.

Momente 2013 (Teil 10): Zusammenstoß am Himmel

Des Öfteren ging auch auf der L-IZ ja der thematische Blick 2013 in den Himmel. Dauerstreit am Flughafen Leipzig/Halle die Lärmvermeidung, die Einflugschneisen über Leipzig, Dreck, Lärm, Frachtaufkommen und Minus oder Plus in den Geschäftsbüchern. Selten darum, dass es geflügelt heißt, "Runter kommen sie alle". Nach einem Termin in der Innenstadt geht mein Blick nach oben.

Wovon Leipziger träumen: Sebastian Kanitz – „Leipzig soll nicht Hypzig, sondern Sportstadt werden“

Wie viel ist geblieben von der großen Leipziger Sporttradition? Sebastian Kanitz, Personaltrainer sagt: zu wenig. Statt auf eine Entwicklung zu "Hypzig", sollte Leipzig eher auf den einst traditionsreichen Sport setzen und sich nicht mehr auf den alten Lorbeeren ausruhen.

Sachsen Leipzig vor dem Aus: Sportgericht suspendiert Landesliga-Team wegen offener Rechnungen

Die SG Sachsen Leipzig steht mit der ersten Männermannschaft kurz vor dem Aus. Das Sportgericht des Sächsischen Fußballverbands (SFV) entschied am Freitag, die Männer-Mannschaft der Leutzscher ab sofort vom Punktspielbetrieb auszuschließen. Grund für die drastische Maßnahme sind unbeglichene Schulden beim Verband. In der Landesliga belegt das Team derzeit den 5. Platz.

2014 – was kommt: Die nächste 7-Seen-Wanderung

Wie auch schon in den vergangenen Jahren können sich mit Beginn des neuen Jahres begeisterte Wanderer ihren Startplatz bei dem wichtigsten Wanderereignis Mitteldeutschlands sichern. Traditionell am 1. Januar öffnet das Anmeldeportal der 7-Seen-Wanderung. Zur Auswahl stehen insgesamt 35 verschiedene Strecken quer durch das Leipziger Neuseenland.

2014 – was kommt: Die Oper Leipzig macht das Jahr zum Strauss-Jahr

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und damit auch die Feierlichkeiten anlässlich der beiden Geburtstagsjubiläen von Wagner und Verdi. Im neuen Jahr widmet sich die Oper Leipzig nun Richard Strauss, einem der wichtigsten Komponisten des Opernrepertoires, dessen Geburtstag sich zum 150. Mal jährt. Gefeiert wird mit drei der schönsten und unterschiedlichsten Opern des Komponisten: antike Familientragödie, symbolistische Märchenweltoper und turbulente Komödie.

2014 – was kommt: Die nächste Zählaktion zur Stunde der Wintervögel

Vögel beobachten macht Spaß. Das haben sächsische Naturfreunde bereits in den vergangenen Jahren bewiesen und sich mit stetig steigender Zahl an der Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel" beteiligt. An den Vogelfutterstellen herrscht Hochbetrieb. Doch welche Arten kommen in unseren Gärten und Parks besonders häufig vor, welche regionalen Unterschiede gibt es, und macht sich der Klimawandel besonders bemerkbar?

2014 – was kommt: Cammerspiele präsentieren die LabBOX Nr. 1 mit „Antigone + Chor“

Wozu sind die Cammerspiele gut, wenn man sie nicht auch für Experimente öffnet, dachte sich die Cammerspiel-Truppe und hob für das Jahr 2014 die neue Reihe "LabBOX" aus der Taufe. In der "LabBOX" soll die Cammerspiele-Bühne an Theatermacher, Künstler und Performer zum theatralen Experimentieren und Laborieren freigegeben werden.

2014 – was kommt: Die Louise-Otto-Peters-Schule zieht wieder um

Eigentlich ist sie ja noch ganz neu: die Louise-Otto-Peters-Schule. Ihren Namen hat sie erst seit dem Sommer, den Schulbetrieb in der Bornaischen Straße 104 hat dieses neu gegründete Gymnasium erst 2011 aufgenommen. Und schon müssen die Schüler wieder ausziehen. Auslagerung heißt das Stichwort, das Schüler, Eltern und Lehrer nun schon seit Wochen beschäftigt. Ab März geht es ins Ausweichquartier. Denn es muss noch gebaut werden.

Und weiter geht’s mit dem Leipziger Geburtenhoch: Babyboom am St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig

Trotz Hochwasser und Juni-Unwetter kamen 2013 im St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig erneut mehr Babys als im Jahr zuvor auf die Welt. Chefarzt Dr. med. Carsten Springer freut sich über diesen Babyboom und dankt allen Müttern und Vätern für das auch in den kritischen Phasen entgegengebrachte Vertrauen und spricht seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Lob für ihren Einsatz aus.

Straßenbahn und Bus zum Jahreswechsel: Einschränkungen im Leipziger Süden

In der Silvesternacht vom 31. Dezember 2013 zum 1. Januar 2014 in der Zeit von 23:00 bis 4:00 Uhr wird wegen zu erwartender Ereignisse das Connewitz Kreuz nicht angefahren, es fahren weder Straßenbahnen noch Busse, teilen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit. Alle Fahrten enden an der Haltestelle HTWK.

Der Bundesrepublikpalast: Die wehmütigen Erinnerungen eines abgerissenen Hauses

Die Idee ist ganz witzig: Der Autor schlüpft in die Rolle des legendären Palastes der Republik und erzählt seine Geschichte vom Bau bis zum Abriss, eingebettet in die heftigen Debatten um Erhalt und Entsorgung. Die erste und wohl auch letzte Autobiographie über "Erichs Lampenladen" oder den "Palazzo Prozzo", wie er einst auch genannt wurde. Kein ganz leichtes Vorhaben.

Kanuslalom: Namhafte Zugänge im Leipziger Bundesstützpunkt

Das Weihnachtsfest hat dem beim Leipziger Kanu-Club angesiedelten Bundesstützpunkt ein paar interessante Gaben beschert. So trainiert der Magdeburger Nico Bettge (C1/ C2) nun ebenso in der Messestadt wie die Hallenser Zwillingsbrüder Kai und Kevin Müller (C2). Damit sind künftig alle deutschen Top-Zweier bei Bundestrainer Felix Michel am Bundesstützpunkt in Leipzig vereint.

Aktuell auf LZ