13.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 18. März 2014

„Die Partei“ stellt sich Presse und Wählern: Ein Interview mit eventuell politischem Hintergrund

Die Distillery könnte in den Neubau der Propsteigemeinde, zum Sammeln von Unterstützerunterschriften wird mittels hartem Alkohol geworben und das eigentliche Motto des "Partei"-Wahlkampfes sei "Ruhe, Ordnung, Heimatliebe". Um es auf den Punkt zu bringen, hier einige unseriöse Fragen an Tom Rodig, Pressesprecher, "Die Partei" Leipzig-Volkmarsdorf und einige wegweisende Antworten für Leipzig nach der Machtergreifung.

ELS-Frauen vs. Wernigerode 13:1 – Videobericht von ELS-TV

Die Fußballerinnen von Eintracht Leipzig Süd spielen eine ganz starke Saison und haben sich am Sonntag mit einem Kantersieg an die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost gesetzt. Das abgeschlagene, punktlose Schlusslicht aus Wernigerode bereitete den ELS-Frauen keine Mühe. Während Leipzig seinen 50. Saisontreffer erzielte, kassierten die Gäste ihren 100. Gegentreffer. Rundum zufrieden war ELS-Coach Sebastian Popp dennoch nicht...

Mit Chemie gegen Demonstranten: CDU-Politiker Hartmann mahnt Ruhe und Aufklärung an

Zu den Vorwürfen gegenüber Leipziger Bereitschaftspolizisten, bei dem Einsatz während der Demonstration am 3. Februar in Leipzig vorschriftswidrig Feuerlöschmittel gegen Demonstranten eingesetzt zu haben, erklärte am Abend des 18. März Christian Hartmann, amtierender Vorsitzender des Arbeitskreises Innenpolitik der CDU-Landtagsfraktion: "Ich begrüße das Vorgehen des Sächsischen Staatsministeriums des Innern die im Raum stehenden Vorwürfe gegen sächsische Polizisten genau und rückhaltlos zu prüfen und aufzuklären."

In Sachen Fußball unterwegs (Teil 3): Eine dehnbare Schwimmnudel, ein Gockel und penetrante Werbung in Havelse

Was haben der Cottbuser Pokalheld Willi Kronhardt und Kameruns Nationaltrainer Volker Finke gemeinsam? Beide arbeiteten einst für den TSV Havelse. Im Wilhelm-Langrehr-Stadion riecht es allerdings nach Formaldehyd, der Lack der vergangenen Tage ist zumindest an der Stadiontribüne ab.

Chemie-Einsatz der Polizei gegen Demonstranten: Wie oft eigentlich noch?

Der Chemieeinsatz der Leipziger Polizei am 3. Februar 2014 zeigt Folgen. Eine weitere Vermutung von Seiten des sächsischen Innenministers Markus Ulbigs ebenfalls. So könnte es wohl sein, dass mehr als nur einmal in Leipzig Beigaben des Löschmittels "FireAde 2000 - Fire Fighting Agent" und des Frostschutzmittels "CW-Antifreeze" gegenüber Demonstranten zum polizeilichen Einsatz gekommen sind. Wie oft bereits die Polizei den rechtswidrigen Einsatz von "Feuerlöschmitteln" gegen Personen angewandt hat, interessiert nun die Grünen im Landtag.

„Ich brauche mehr Hilfe“: Drei Jahre Haft für Serien-Einbrecher

Diebstahl lohnt sich nicht. Das Amtsgericht Leipzig verurteilte am heutigen Dienstag einen 24-jährigen Serien-Einbrecher zu drei Jahren Haft. Der Leipziger war in Wohnungen und Geschäftsräume eingestiegen, um seine Crystal-Sucht zu finanzieren.

Umbau der Könneritzstraße: Grüne fordern breite Bürgerbeteiligung und Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmer

Im elektronischen Zeitalter ist Leipzigs Stadtverwaltung noch nicht wirklich angekommen. Das merken die Leipziger meistens dann, wenn es um wichtige Informationen und Einladungen geht. Die Einladung zum öffentlichen Workshop zur Planung für den Neubau der Könneritzstraße im Januar gab sie per Amtsblatt bekannt. Entsprechend spärlich waren dann auch die Reaktionen auf das vorgestellte Projekt.

Carsharing in Markkleeberg: teilAuto-Probierwochen von März bis Juni

Seit Jahren gewinnt das Carsharing immer mehr Freunde. Auch in Markkleeberg ist teilAuto seit sieben Jahren an zwei Standorten - am Rathaus und an der Rathausgalerie - vertreten. Eine neue Station in Markkleeberg-Ost soll in Kürze folgen. Während der Probierwochen vom 21. März bis 30. Juni fahren Neueinsteiger in Markkleeberg zu vergünstigten Preisen.

Polizeibericht: Einbruch in Tanzschule, ausgebrannte und gestohlene Fahrzeuge, Trickdiebe unterwegs

In der Volksgartenstraße wurde in eine Tanzschule eingebrochen +++ Mehrere Fahrzeuge wurden gestohlen +++ In Schleußig und Meusdorf standen zwei Pkw in Flammen +++ Ein 79-Jähriger ist einem Trickdieb auf den Leim gegangen.

Erhellende Auskunft vom Justizminister: Beschwerde der Leipziger Staatsanwaltschaft wurde sowohl per Fax als auch per Post ohne Unterschrift versandt

Es stand auch schon in der Pressemitteilung des Oberlandesgerichts so, auch wenn es mancher überlas: Der letzte Prozess gegen drei ehemalige Manager der Sächsischen Landesbank platzte im Dezember nicht, weil unter der elektronischen Beschwerde eine Unterschrift fehlte. Es gab gar keine solche, was ja noch verständlich wäre. Die Staatsanwaltschaft hatte ihre Beschwerde per Fax und Post verschickt. Und trotzdem ohne Unterschrift.

Jetzt warnen die Bioenergieforscher: Geplante Neuregelungen im EEG lassen nahezu keinen wirtschaftlichen Betrieb von neuen Bioenergieanlagen zu

In den letzten Jahren wurden in vielen Forschungsvorhaben vielfältige Konzepte und Verfahren zur energetischen Nutzung von biogenen Reststoffen und Abfällen untersucht und erfolgreich demonstriert. So laufen bereits heute Pilotanlagen für die Nutzung von Landschaftspflegematerial, Stroh, Pferdemist und weiteren bisher ungenutzten Reststoffen, die auf Nachahmer warten. Doch was Bundesenergieminister Sigmar Gabriel vor hat, macht auch dieser Branche den Garaus.

Sachsens Freiberufler in der Einkommensklemme: Zahl der Beitragsschuldner bei der AOK Plus steigt immer weiter

Es ist ein tiefer Blick ins Getriebe einer Billiglohn-Gesellschaft, die der Leipziger Landtagsabgeordnete Dr. Dietmar Pellmann (Die Linke) da tat, als er mal wieder die Frage nach Beitragsschuldnern bei der AOK stellte. Die AOK Plus versichert seit 2008 Menschen in Sachsen und Thüringen. Doch während in Thüringen die Zahl der Schuldner sinkt, steigt sie im Billiglohnland Sachsen weiter an.

Rekordstudierendenzahlen in Sachsen: Von Schorlemer macht Politik gegen die Konkurrenzfähigkeit des Landes

Sie steigt und steigt und steigt: die Zahl der Studierenden in Sachsen. Jedes neue Semester widerlegt die engstirnige Sparpolitik der sächsischen Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos), die selbst nach den heftigen Protesten der letzten Wochen an ihrer Streichpolitik von 2010 festhält, die auf Prognosen von 2008 basiert. Prognosen, die so nie eingetreten sind.

Einschlaf-und-Schwebe-Geschichten von Gerhard Schöne (und Jutta Mirtschin): Mein Kinderland

Man hat es doch glatt verpasst. Aber irgendwer hat da bestimmt eine bunte Kinderparty organisiert und Gerhard Schöne hat mit bunten Luftballons seinen 60. Geburtstag gefeiert. 2012 war das. So wurden sie alle ganz still und heimlich älter: die Lütte, der Lacky, die Vroni. Und nun auch noch der Bursche mit der Gitarre, der bis heute der beliebteste Kinderliedermacher im Osten ist.

Martin Dulig (SPD): Keine neuen Ausnahmen beim Mindestlohn zulassen – Tillich soll Farbe bekennen

Martin Dulig, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Vorsitzender der SPD Sachsen, warnt vor einem weiteren Zerreden des Mindestlohnes, wie er derzeit von Politikern aus CDU und CSU betrieben wird. "Mit dem Gezerre um Ausnahmen muss endlich Schluss sein. Wenn neben den Jugendlichen unter 18 Jahren weitere Gruppen oder gar Branchen vom Mindestlohn ausgenommen werden, verliert der seinen Sinn. Er muss, soll und wird flächendeckend kommen.

Warnstreiks bei der Telekom gehen weiter: Beschäftigte erwarten ein akzeptables Angebot

Am gestrigen Tag haben sich rund 450 Beschäftigte an den Arbeitsniederlegungen an den Standorten Leipzig und Magdeburg beteiligt. Für heute sind an den Standorten Erfurt, Chemnitz und Dresden weitere zweistündige Warnstreiks geplant. Die Warnstreiks sind die Reaktion auf das in der 2. Verhandlungsrunde durch die Telekom-Arbeitgeber vorgelegte, völlig unzureichende, Angebot.

Sprecherin der jungen SPD-Abgeordneten warnt vor Benachteiligung junger Menschen bei Mindestlohn

Zu Forderungen aus der CDU die Altersgrenze für den Mindestlohn auf bis zu 25 Jahre hochzusetzen erklärt Daniela Kolbe, Sprecherin der "Youngsters" in der SPD-Bundestagsfraktion: "Der allgemeine gesetzliche Mindestlohn muss ausnahmslos für alle Beschäftigten gelten. Die von Teilen der Union geforderten weitgehenden Ausnahmeregelungen nach Alter sind eine Einladung zum Missbrauch auf Kosten der Jungen.

Prorektor für Dings h.c. der Hochschulgruppe: Ausverkauf der Universität Leipzig – Alles muss raus!

Sehr geehrte alte dicke Herren mit großen Autos, heute können wir Ihnen ein exklusives Angebot im Bildungsbereich unterbreiten. Aus Gründen einer umgreifenden Umstrukturierung der örtlichen Universität haben sich kurzfristig universelle Möglichkeiten für erfolgsversprechende Investitionen aufgetan. Die Hochschulgruppe ergreift mangels Handlungsbewusstsein der bisherigen Inhaber die Verwertungsinitiative für mögliche Bildungsinvestitionen.

FFV-Frauen vs. Gütersloh 6:2 – „Du musst das Tor machen wollen!“

"Endlich haben wir zum Schluss auch mal Glück gehabt und wurden belohnt.", freute sich Marie-Luise Herrmann nach dem ersten Sieg ihres FFV im Jahr 2014. In einer munteren zweiten Halbzeit gingen die Leipzigerinnen durch ein Wechselbad der Gefühle. Zuerst sahen sie ihre Führung den Bach hinunter gehen, dann ballerten sie sich den Frust von der Seele und schickten Gütersloh mit einer amtlichen Packung nach Hause.

Aktuell auf LZ