-2.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 31. März 2015

Rechtsaußen René Boese verlässt den SC DHfK Leipzig zum Saisonende

Nach fünf Jahren beim SC DHfK Leipzig geht die Ära René Boese zu Ende. Der routinierte Rechtsaußen wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim Zweitliga-Tabellenführer nicht verlängern. Er entschied sich damit gegen eine Verlängerungsoption um ein Jahr plus Berufseinstieg bei einem Sponsor.

Leutzscher Füchse verpassen Revanche gegen Schwabhausen deutlich

Die Köpfe der Spielerinnen des Leipziger TTV Leutzscher Füchse hingen enttäuscht nach unten. Ganz viel hatten sich die Messestädterinnen vorgenommen. Gegen den TSV Schwabhausen wollten sie den Beweis antreten, sportlich in der Eliteliga angekommen zu sein. Spekuliert wurde gegen den Tabellensiebten TSV Schwabhausen trotz des 2:6 im Hinspiel wenigstens auf ein Unentschieden. Doch am Ende Stand ein 1:6 gegen den bayrischen Verein.

Tanners Interview mit der CLUB ULTRA Labelkönigin Julia König

Leipzig bekommt gerade ein neues Kind. Das Label CLUB ULTRA feiert am 4. April in der Damenhandschuhfabrik Geburt mit Getränken, feinsten Tönen und einer Label-Königin, die etwas zu erzählen hat. Tanner traf die junge Dame schon mal vorab.

1.000 Jahre Leipzig: GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe ist Platinsponsor

1.000 Jahre Leipzig - dieses besondere Jubiläum für die Stadt Leipzig unterstützen wir auch aus Verbundenheit zur Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland sehr gern. Seit vielen Jahren sind wir Partner der Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland und begleiten aktiv das Zusammenwachsen und die gemeinschaftlichen Interessen in der neuen Metropolregion Mitteldeutschland. Ob im Netzwerk Logistik, bei der EXPO REAL oder im Projekt V Faktor - Verantwortungsvoll Wirtschaften in Mitteldeutschland, die Zukunftssicherheit und Attraktivität unserer Region ist uns wichtig.

Global Mass Communication: Gemeinsamer Masterstudiengang der Unis Ohio und Leipzig

Im Mai können sich Studierende, die einen Bachelorabschluss in Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft oder Publizistik haben, für einen ganz besonderen Masterstudiengang bewerben: „Global Mass Communication/Journalism“. Wer das Studium erfolgreich durchläuft, hat am Ende gleich zwei Abschlüsse: den Leipziger „Master of Arts in Global Mass Communication“ und den „Master of Science in Journalism“ der Ohio University. Fünf Studierende dürfen teilnehmen.

Landgericht: Kurznachrichten schildern sexuellen Missbrauch

Chris P. (21) und David E. (23) sollen im Sommer 2014 P.'s Neffen sexuell missbraucht haben. Die grausamen Taten nahmen die Männer auf Video auf. Mehrere Kurznachrichten, die am Montag im Prozess verlesen wurden, schilderten den sexuellen Missbrauch. Am Donnerstag möchte das Landgericht das Urteil verkünden.

Polizeibericht, 31. März: Smartphone geraubt, Ladung verloren, Zündler unterwegs, Autodiebstähle

Einer 23-Jährigen wurde gestern in der Eisenbahnstraße das Smartphone entrissen +++ Auf der Bundesstraße B 87 verlor ein Lkw ein Teil seiner Ladung - Zeugen gesucht +++ Müllhaufen, Garage und eine Scheune gerieten ins Visier von Zündlern +++ Im Stadtgebiet wechselten wieder mehrere Fahrzeuge den Besitzer.

teilAuto und UNITAS eröffnen 111. Carsharing-Station in Leipzig

"An der Kotsche" heißt die 111. Station des Carsharing-Anbieters teilAuto in Leipzig. Die in Grünau befindlichen Stellplätze wurden auf Flächen der Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG eingerichtet. Der mitteldeutsche Carsharer und die Leipziger Genossenschaft wollen das Thema "Wohnen und nachhaltige Mobilität" auf diese Weise enger miteinander verzahnen.

Geschäftsführerwechsel bei der LGH Service GmbH: Kai Thalmann übernimmt

Herr Matthias Jähnig scheidet altersbedingt zum 31.03.2015 aus dem Unternehmen aus und übergibt den Staffelstab an seinen Nachfolger Diplom-Kaufmann Kai Thalmann. Dieser ist seit dem 01.10.2014 auch Geschäftsführer der Saatzucht Plaußig Grundstücksgesellschaft mbH, einer 100%-Beteiligung der Stadt Leipzig.

Zoo Leipzig: Elefantenjungtier ist tot

Der Kampf ist verloren: Das Elefantenjungtier im Zoo Leipzig musste heute Nachmittag eingeschläfert werden. Trotz intensiv-medizinischer Behandlung, künstlicher Ernährung und der ununterbrochenen Betreuung durch die Mitarbeiter des Zoo Leipzig sowie durch externe Spezialisten ist es nicht gelungen, das Überleben des am vergangenen Mittwoch geborenen Elefantennachwuchses zu retten.

Teilnehmerzahlen bei Legida und Pegida weiter rückläufig

"Jeder bringt noch einen mit", lautete die Losung der Veranstalter. Doch statt der gewünschten Revolution erlebten die Legida-Organisatoren um Silvio Rösler am gestrigen Montag das nächste Desaster. Beteiligten sich in der Vorwoche noch bis zu 900 Menschen an den islamophoben Protesten, zählten Beobachter gestern nur noch rund 600 Teilnehmer. Auch bei Pegida in Dresden war die Teilnehmerzahl nochmals deutlich eingebrochen.

Stadtwerke Leipzig: Entscheidung über Gaskonzessionen noch nicht getroffen

In der Leipziger Volkszeitung wurde am 25.03.2015 ein Artikel mit der Überschrift "Stadtwerke gewinnen Gaskonzessionen" abgedruckt. Darin heißt es, die Stadt wolle die Konzessionen für die Gasversorgung in 22 Ortsteilen an die örtlichen Stadtwerke vergeben, die aus einem Ausschreibungsverfahren als Sieger hervorgegangen seien. Der neue Vertrag solle ab 2016 für die Dauer von 20 Jahren gelten.Diese Darstellung suggeriert, eine Entscheidung über die Vergabe der Gaskonzession sei bereits erfolgt. Dies ist nicht der Fall.

Zwischen 2010 und 2014 hat Sachsen über 24 Millionen Tonnen Abfälle importiert

Zu groß geplant, was macht man da? Man kann die Kosten für zu groß geratetene Mülldeponien einfach auf die Kunden umlegen. Dann steigen die Müllgebühren kräftig. Oder man kann eifrig Müll von anderswo importieren. Dann landet so Manches auf Sachsens Deponien, was eigentlich keiner vor seiner Haustür haben möchte. Sachsen ist in den letzten Jahren zum Müll-Importland geworden.

Allergien auf dem Vormarsch: Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“

Wenn die Haut juckt, die Nase läuft, das Atmen schwer fällt, Medikamente oder Nahrungsmittel nicht vertragen werden, kann die Ursache auch eine allergische Reaktion sein. Immer mehr Menschen trifft diese Entgleisung der Immunabwehr - deshalb widmet sich die öffentliche Vortragsreihe "Medizin für Jedermann" am UKL am 8. April dem Thema Allergien und informiert alle Interessierten über die Ursachen und neue Möglichkeiten der Behandlung.

Verbraucherzentrale Sachsen: Betrüger auf Online-Anzeigenportalen unterwegs

Bei der Verbraucherzentrale Sachsen haben sich in den vergangenen Wochen mehrere Nutzer gemeldet, die auf der Suche nach einer Wohnung oder dem Verkauf des eigenen Autos im Netz auf betrügerische Angebote gestoßen sind. Oftmals sind es lukrative Wohnungsangebote mit Preisen, die weit entfernt vom Ortsüblichen sind, die das Interesse der Nutzer wecken und zur Wohnungsbesichtigung einladen.

abgeordnetenwatch.de: Über zwei Mio. Euro Parteispenden an Union und SPD im Wahljahr 2013 verschleiert

Unternehmen, Lobbyverbände und wohlhabende Privatpersonen haben nach abgeordnetenwatch.de-Recherchen im Wahljahr 2013 mehr als zwei Millionen Euro Parteispenden an Union und SPD verschleiert. Allein die CDU erhielt 1,5 Millionen Euro an bislang unbekannten Großspenden, wie die Transparenzorganisation am Dienstag mitteilte. Ein Drittel davon stammt aus dem Umfeld der Deutschen Vermögensberatung AG, die enge Verbindungen zur Union unterhält.

Gemälde von Minkewitz und Tübke sind jetzt im Hörsaalgebäude der Uni Leipzig dauerhaft zu sehen

Lange hat es gedauert - und einer hätte sich auf jeden Fall gefreut, wenn er es noch erlebt hätte: Erich Loest. Er war es, der jahrelang unermüdlich dafür gekämpft hat, dass Reinhard Minkewitz' Bild "Aufrecht stehen..." in der Uni Leipzig endlich in ganzer Größe zu sehen sein würde. Seit Montag, 30. März, ist es nun so weit. Das Bild in kritischem Dialog mit Werner Tübkes "Arbeiterklasse und Intelligenz" ist im Hörsaalgebäude der Universität Leipzig zu sehen.

Grüne fragen jetzt mal nach der Anwendung des Bundesnaturschutzgesetzes im Leipziger Auenwald

Über die Entscheidungskonstrukte im Leipziger Neuseenland wundern sich eine Menge Leute. Und über die Arbeitsgrundlagen auch. Eine dieser Arbeitsgrundlagen ist das Wassertouristische Nutzungskonzept (WTNK), vor zehn Jahren erarbeitet und seither Grundlage einer ganzen Reihe von Investitionsentscheidungen im Gewässerverbund. Jetzt wollen Leipzigs Grüne gern einmal wissen, was auf Grundlage dieses Papiers eigentlich alles passiert ist.

Leipziger CDU-Fraktion will die Aufteilung des Straßenraums noch 2015 überprüfen lassen

Manches geht nicht so schnell, wie es sich Leipzigs Planer so gedacht haben. Meistens liegt es am Geld oder an der Komplexität der Aufgabe. Aber auch im Schneckentempo kommt man irgendwann an den Punkt, an dem ein lange als noch fast unmöglich gedachtes Projekt so langsam in die Umsetzung kommt. Das ist jetzt bei der Georg-Schumann-Straße der Fall.

60 Jahre Leipziger Gesellschaftsgeschichte aus 13 glücklich geretteten Bänden

Es sind nicht die Gästebücher von Auerbachs Keller, die all das verraten, was nun in diesem in vier Jahren Fleißarbeit enstandenen Wälzer von Bernd Weinkauf steht. Es sind auch nicht die königlichen Hoheiten oder Theaterstars, die diese Gästebücher interessant machen, auch nicht die Weinflecken und närrischen Verse, die einige Leute hineingekleckert haben.

Aktuell auf LZ