Artikel vom Sonntag, 8. November 2015

Immer am nächsten Tag

Kommentar: Wo bleibt das Bürgertum Leipzigs? Eine Antwort auf Christian Wolff

Foto: L-IZ.de

In einem durchaus berechtigten Kommentar fragt Christian Wolff auf L-IZ.de am Vorabend des „Schicksalstages der Deutschen“, wo das Leipziger Bürgertum bleibt, wenn es um den Widerstand gegen neu-faschistische und fremdenfeindliche Tendenzen in meiner Heimatstadt geht. Dazu vielleicht zwei Einstiegsthesen eines hier Geborenen. Es, dieses Bürgertum, hat sich nie wirklich für so etwas interessiert, da es anderes zu tun hatte. Und: Es gibt kein solches „Bürgertum“ in Leipzig. Die „Mitte“ ist eine eingebildete, welche sich niemals wirklich offen einmischt. Bis heute. Weiterlesen

NOFV-Oberliga Süd

1. FC Lok vs. FC Eisenach 3:0 – Lok dreht das achte Ding

Foto: Jan Kaefer

Gegen den 1. FC Lok möchte in dieser Oberliga-Saison bisher kein Team gern spielen. Auch den FC Eisenach schickten die Leipziger ohne Punkte nach Hause. Beim absolut ungefährdeten 3:0 (2:0)-Erfolg hatten die Eisenacher genau null Torschüsse. Lok präsentierte sich dagegen im Spitzenreiter-Modus, ließ Ball und Gegner nach Belieben laufen. Unter den 3.058 Zuschauern im Plache-Stadion war zudem der 600.000. Heimzuschauer seit der Neugründung. Weiterlesen

Verantwortung für Flüchtlinge e.V.: Decken und Brennholz für abgeschobene Roma

Jedes Jahr werden weit über 500 Roma aus Deutschland in den Kosovo abgeschoben. Dort wartet auf diese Menschen häufig Obdachlosigkeit, Diskriminierung auf allen Ebenen und ein kaum vorstellbares Massenelend. Die meisten leben durchschnittlich mit 0,60 € pro Tag. Es gibt keinerlei Krankenversicherung und die Lebenshaltungskosten sind mit den Kosten in Deutschland vergleichbar. Der größte Romaslum im Kosovo befindet sich in Fushe Kosove nahe der Hauptstadt Prishtina. Viele Bewohner des Slums haben kein Dach über dem Kopf, andere wiederum in ihren Häusern keinen Wasser- und Stromzugang sowie keine Möglichkeit zum Heizen. Weiterlesen

Neues Einsatzfahrzeug für den THW-Ortsverband Leipzig

Foto: THW

Seit dem 14. November gehört zum Fuhrpark des THW-Ortsverbandes Leipzig ein neues Fahrzeug. Es ist ein Renault vom Typ Master Combi 2.5 dCi 150 und dient grundsätzlich als Mannschaftstransportwagen. Im Ortsverband Leipzig unterstützt das neue Fahrzeug die Führungseinheit. Entsprechend ist es auch mit zusätzlichen technischen Komponenten ausgerüstet. Der Mannschaftstransportwagen ist eine Ersatzbeschaffung für ein bereits in die Jahre gekommenes Fahrzeug. Weiterlesen

In Coswig wurden gestern Abend die neuen Weinhoheiten gewählt und feierlich gekrönt

Daniela Undeutsch ist Sachsens neue Weinkönigin

Foto: Eckhardt Kahle

Sachsen hat drei neue Weinhoheiten! Bei der Wahl der 28. Sächsischen Weinkönigin in der "Börse" in Coswig konnte sich Daniela Undeutsch aus Leipzig gestern Abend erfolgreich gegen ihre Mitbewerberinnen um das ehrenvolle Amt durchsetzen. Mit ausgezeichnetem Weinwissen, viel Charme und dem perfekten Auftritt wurde sie die neue Sächsische Weinkönigin für die Saison 2015/2016. Ivonne Feistel aus Radebeul und Anna Bräunig aus Meißen wurden die neuen Sächsischen Weinprinzessinnen. Gekrönt wurden die drei hübschen jungen Damen von ihren Vorgängerinnen. Weiterlesen

Schlösser, Burgen, Herrenhäuser mit unendlichen Geschichten Teil 8

Auf der Suche nach Leipzigs Pleißenburg unter Tage … Das 2. Kapitel

Foto: Karsten Pietsch

Protzig stehen sie da, und ein Hauch Romantik umgeistert ihre Zinnen, Tore, Bäume und Parks von Schlössern, Burgen und Herrenhäusern, selbst dann noch, wenn sie längst verlassen sind. Manches Haus zeigt neuen Putz, frische Farbe, ausgebesserte Details an Skulpturen, Fenstern und Fassaden. Glück haben sie gehabt, diese alten Bauten, wenn sich jemand um sie kümmert. Weiterlesen

Am 12. Dezember: Weihnachtswünsche im Mendelssohn-Haus

Weihnachten - das ist die Zeit der Wünsche nach Frieden, familiärer Gemeinsamkeit, Ruhe und Behaglichkeit. Gute Speisen spielen eine wichtige Rolle, und nicht zuletzt stellen die Geschenke schon immer einen nicht zu unterschätzenden Faktor dar. Dies gab unzähligen Autoren Gelegenheit, Feste zu schildern, die anders verliefen, als der Feierwillige sie sich erträumte. Autoren, wie Jaroslaw Hašek, Erich Kästner oder Robert Gernhardt seien hier genannt. Weiterlesen

Kämmerer: "Abschaffung des absoluten Tanzverbots ist nun grüne Position"

Grüner Landesparteitag beschließt Reformierung des Feiertagsgesetzes: Tanzen ab 21 Uhr erlaubt

Am vergangenen Samstag hat der Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen Sachsen die Abschaffung eines absoluten Tanzverbotes beschlossen. Antragstellerin war die Grüne Jugend Sachsen. Die Delegierten einigten sich auf das sogenannte Bremer Modell, bei dem an sogenannten stillen Feiertagen ab 21 Uhr wieder getanzt werden darf. Weiterlesen

Sachsen braucht mehr Polizisten, Lehrer, Erzieher und Professoren

SPD-Landeschef mahnt eine Wiederbelebung des öffentlichen Dienstes in Sachsen an

Foto: SPD Sachsen

Geht die Zeit des Personalabbaus in Sachsen zu Ende? Die Bürger warten ja drauf. Und mit drastischen Worten beschrieb das Martin Dulig, Vorsitzender der sächsischen SPD und stellvertretender Ministerpräsident, am Samstag, 7. November, auf dem Landesparteitag der SPD in Görlitz: "Der Öffentliche Dienst wurde geringgeschätzt und abgebaut, mit der Folge, dass wir inzwischen große Probleme haben, unsere staatlichen Aufgaben ordentlich zu erfüllen." Weiterlesen

"Viel zu wenig und beschämend"

Gastkommentar von Christian Wolff: Quo vadis Bürgertum in Leipzig?

Foto: L-IZ.de

Am kommenden Montag, am 9. November 2015, wird sich zeigen, wie weit es her ist mit dem viel gepriesenen Leipziger Bürgertum. Denn bis jetzt hält es sich in der Auseinandersetzung um Legida und den in Sachsen wachsenden Rechtsextremismus mehr als zurück. Während sich OBM Burkhard Jung in den vergangenen Wochen sehr klar und unmissverständlich zu rechtsextremistischen Gruppierungen wie Legida geäußert hat und dementsprechenden Bedrohungen ausgesetzt war, während er aktiv den Aufbau einer Willkommenskultur für die Flüchtlinge unterstützt und gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Fabian tatkräftig das Konzept einer über die Stadt verteilten Unterbringung der Flüchtlinge in festen Unterkünften umsetzt, hört Weiterlesen

Rico Gebhardt (Linke) fordert zur Teilnahme an Protesten gegen PEGIDA auf

Das Bündnis "Herz statt Hetze" ruft für den 9. November zu Protesten gegen PEGIDA auf. Rico Gebhardt, Landes- und Fraktionsvorsitzender der sächsischen Linken, unterstützt diesen Aufruf: "Ich habe mich in den vergangenen zwölf Monaten an zahlreichen Protesten gegen die menschenfeindliche PEGIDA-Bewegung beteiligt. Ich werde auch diese Mal wieder mit auf der Straße stehen. Weiterlesen

25-jähriges Jubiläum hervorragend besucht

euro-scene Leipzig erfolgreich beendet

Foto: Jean-Luc Tanghe, Brüssel

Am heutigen Abend geht die euro-scene Leipzig mit dem Tanzstück "Paysage inconnu" ("Unbekanntes Land") von Josef Nadj aus Orléans zu Ende. Der im ehemaligen Jugoslawien geborene Künstler gehört zu den wichtigsten Choreografen Frankreichs und pendelt kulturell zwischen zwei Welten. Er schafft gemeinsam mit Jazzmusikern absurde, in sich gekehrte Stücke und begibt sich stets auf die Suche nach dem Urzustand der Seele. Weiterlesen

Am 14. November im Mediencampus Villa Ida: Diskussionsveranstaltung – Interreligiöser Dialog?

Am 14.11.2015 im Mediencampus Villa Ida (Poetenweg 28, 04155 Leipzig) geht es um die Praxis des interreligiösen Dialogs. Fragen, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Religionspädagogik und der Religionssoziologie beantworten, sind: "Was ist u?berhaupt interreligiöser Dialog und was kann er leisten, damit verschiedene Religionsgemeinschaften und nicht konfessionell Gebundene friedlich zusammenleben können?", "Was bringen interkulturelle und interreligiöse Kontakte in Bezug auf die Verbesserung des Zusammenlebens unterschiedlicher Kulturen?", "Wie funktioniert interreligiöser Dialog eigentlich in anderen Städten?" Weiterlesen

Schlag um Schlag für ein weltoffenes Grimma

20 Jahre Ruderclub Grimma

Foto: Ruderclub Grimma

Am Samstag feierten die Grimmaer Ruderer das 20. Jubiläum ihrer Vereinsneugründung 1995. Unter Leitung des Präsidenten Hubertus von Below blickte man auf eine bewegte Zeit mit zweimaligem Wiederaufbau nach 2002 und 2013 zurück. Ein Jubiläum, dass ohne Familie Gleisberg gar nicht hätte in diesem Umfang stattfinden können. Was sind da schon 20 Jahre jüngere Vereinsgeschichte, wenn am selben Tag das Ehrenmitglied Rosemarie Gleisberg, die heute bei Ulm lebt, auf stattliche 100 Lenze zurückblicken kann. Weiterlesen

Geht doch auch ohne Publikumsverkehr

Leipzigs Kulturdezernat forciert die Baumwollspinnerei als Standort fürs Naturkundemuseum

Foto: Ralf Julke

Mit voller Kraft nach Neulindenau. So kann man das betiteln, was das Kulturdezernat gerade mit dem Naturkundemuseum anstellt. Am 5. November hat es auf eine Petition reagiert, die nach dem Stand der Dinge rund ums Naturkundemuseum gefragt hat. Und siehe da: Die Vorlage zur Lortzingstraße wurde einfach mal aus dem Verfahren genommen. Zu teuer, meint das Kulturdezernat. Weiterlesen