13 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 28. Dezember 2018

Wenn Leipziger träumen: Leipzig – Wir können mehr!

Ich träume ziemlich viel. Und von ziemlich viel. Ich träume von einer Stadt, die mehr will, kann, und ist. Meine ersten politischen Erfahrungen habe ich im StuRa der Uni Leipzig gesammelt. Man könnte denken, dass sich dort die zukünftige gesellschaftliche Elite der Stadt bildet – doch stattdessen war es eine ausführliche Übung in „Soll nicht, will nicht, geht nicht“. Außerhalb des Mainstreams zu stehen war schon immer mein Ding. Unangenehme Fragen zu stellen auch. Das hat mich am Ende bis in den Senat der Uni Leipzig geführt, wo wir als Liberale nun noch immer sitzen. Es geht nämlich doch.

Momente 2018: Pokalsiegerinnen – Behind The Scene

Auch das Landespokalfinale der Fußballerinnen wurde am 21. Mai 2018 in Leipzig ausgetragen. Die Gastgeberinnen des FC Phönix Leipzig mussten sich in ihrer ersten Saison dabei auf eigenem Platz dem Regionalligisten FFC Fortuna Dresden mit 1:2 geschlagen geben. Natürlich gab's bei den Gewinnerinnen Jubel, Sekt, Pokal und Medaillen - aber zwischendrin eben auch Gelegenheit für ein kleines Stillleben.

Gastkommentar von Christian Wolff: Ein paar Gedanken zur Jahreslosung 2019

„Wir werden sie jagen“. Viele können sich an die unverhohlene Drohung erinnern, die der Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland, kurz nach Verkündung des Ergebnisses der Bundestagswahl am 24. September 2017 ausrief. Die Absicht dieser Ankündigung ist unschwer zu durchschauen: Die AfD will, ganz in der Tradition der Rechtsnationalisten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, das „politische System“, das sich die „Altparteien“ (damit sind die demokratischen Parteien gemeint) aufgebaut haben, aushöhlen und zerstören.

Polizeibericht, 28. Dezember: Einbrecher ohne Hemmungen, Transporter-Fahrer bitte melden, Zigarettenautomat gesprengt

In Wahren wollten drei Männer einen Garagenhof gegen Einbrecher verteidigen und legten sich über Nacht auf die Lauer. Tatsächlich tauchten zwei dunkel Gekleidete auf, die bei ihrer Flucht den Garagenbesitzer mit einem Werkzeug am Kopf verletzten – Zeugen gesucht +++ In der Wolfener Straße streifte die Straßenbahn einen geparkten Transporter Iveco, was der Fahrer jedoch nicht gleich bemerkte. Als er zur Unfallstelle zurücklief, war der Transporter verschwunden – Die Polizei bittet den betreffenden Transporter-Fahrer, sich zu melden +++ In der William-Zipperer-Straße wurde ein Zigarettenautomat gesprengt und zerstört.

Verbesserungen bei der Mütterrente ab Jahresbeginn 2019

Am 1. Januar 2019 treten Verbesserungen bei der sogenannten Mütterrente in Kraft. Bisher werden für jedes Kind, das vor 1992 geboren wurde, bis zu zwei Jahre Kindererziehungszeit bei der Rente berücksichtigt. Nunmehr wird bis zu einem halben Jahr zusätzlich bei der Rente angerechnet. Das kann in den neuen Ländern pro Kind zu einer Rentenerhöhung um bis zu 15,35 Euro pro Monat führen.

futureSAX-Wettbewerbsjahr 2019: Sachsen sucht die besten Innovationen, Gründerideen und Transferprojekte

Idee, Transfer, Innovation: Unter diesem Motto startet das neue Wettbewerbsjahr der sächsischen Innovationsplattform futureSAX. Sie hat im Auftrag des sächsischen Wirtschaftsministeriums drei Staatspreise für 2019 ausgelobt: Der Sächsische Innovationspreis, der Sächsische Gründerpreis und der Sächsische Transferpreis sind mit insgesamt 110.000 Euro dotiert.

Sächsischer Umweltpreis 2019 ausgelobt

In Sachsen sollen auch im kommenden Jahr besondere Leistungen für die Umwelt gewürdigt werden. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) hat dafür den Sächsischen Umweltpreis 2019 ausgelobt. „Ich weiß, dass in Sachsen viele gute Ideen für die Umwelt umgesetzt werden – innovativ, zukunftsorientiert und wirtschaftlich tragfähig“, so Umweltminister Thomas Schmidt.

Verkehrseinschränkungen rund um Neujahrslauf

Für rund 1.000 Läufer, Walker und Skater wird am Dienstag, 1. Januar 2019, 11 Uhr, in der Leipziger Innenstadt der Startschuss zum Leipziger Sparkassen Neujahrslauf fallen. Der Rundkurs beginnt und endet wieder an der Sparkassen Filiale in der Schillerstraße und verläuft über Schillerstraße → Petersstraße → Grimmaische Straße → Universitätsstraße und wieder zurück zur Schillerstraße.

Grimma: Oberer Bahnhof steht zum Verkauf

Die Stadt Grimma beabsichtigt den Verkauf des historischen Bahnhofgebäudes „Oberer Bahnhof“. Das durch Dritte erstellte Raumbuch weist eine Gesamtfläche aller Etagen von 1.832,98 Quadratmetern aus. Die Grundstücksgröße umfasst 1.256 Quadratmeter. Das Grundstück ist im Landesamt für Denkmalpflege Sachsen erfasst. Das Einzeldenkmal sollte in direkter, enger Abstimmung mit dem Bauaufsichtsamt des Landratsamtes Landkreis Leipzig, Sachgebiet Denkmalschutz beplant werden. Eine Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes erfolgt in den nächsten 3 bis 5 Jahren (Bahnhofsvorplatz, Zufahrtsituation, Bushaltestellen, Parkplätze und Park & Ride-Platz).

Rekordernte an Forstsaatgut im Landkreis Leipzig

Im Staats- und Privatwald des Landkreises wurden in der diesjährigen Sammelsaison insgesamt etwa 19,7 Tonnen Früchte von Trauben-, Stiel- und Roteiche gesammelt. Bei der Forstsaatguternte geht es vordergründig darum, bestimmte erwünschte und sich über das Saatgut vererbende Eigenschaften der Bäume aus dem Saatgutbestand zu erhalten. So sollen in zukünftigen Waldbeständen besonders gerade, schnellwüchsige, gegen Sturm und Trockenheit widerstandsfähige, feinastige und aus der Region stammende Waldbäume in Forstkulturen (Anpflanzungen) weitervermehrt werden.

Verkehrseinschränkungen in der Silvesternacht

Für eine friedliche und ungestörte Silvesternacht in Leipzig haben das Ordnungsamt, die Polizeidirektion Leipzig und die Branddirektion gemeinsam mit dem Eigenbetrieb Stadtreinigung, den Leipziger Verkehrsbetrieben sowie weiteren Beteiligten notwendige Maßnahmen abgestimmt. Demzufolge wird es in der Silvesternacht, insbesondere am Connewitzer Kreuz sowie auf dem Augustusplatz, einige Änderungen in der Verkehrsführung geben.

Tipps für ein stressfreies Silvester mit Haustieren

Was für viele Menschen eine schöne Tradition ist, bedeutet für viele Haustiere Stress: Silvesterböller, die blitzen und krachen. Denn Hunde und auch Katzen zum Beispiel hören deutlich besser als wir Menschen. Bei Tieren können Krach und Schwefelgeruch an Silvester Angst bis hin zu Panikreaktionen auslösen. Auch kommt es gehäuft zu Brand- und Augenverletzungen bei Haustieren.

Ich, Judas: Ben Becker gibt noch einen drauf

Seit Ben Becker im November 2015 im Berliner Dom mit seinem Solo-Programm „Ich, Judas“ startete, hat er Kirche um Kirche gefüllt. Durchs ganze Land ist er gereist und hat in den sakralen Räumen der Republik das Schicksal jenes Apostels zur Sprache gebracht, dem die Bibel alle Schuld am Verrat auflädt. Und kein Thema scheint so gegenwärtig wie genau dieses: der Verrat. Vorstellung um Vorstellung war ausverkauft. 2019 legt Ben Becker deshalb noch mehrere Vorstellungen auf. Eine in Leipzig.

Willkommenszentrum Leipzig: Angebote im Januar

Im Januar 2019 bietet das Willkommenszentrum Leipzig in der Otto-Schill-Straße 2 zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten Beratungen durch verschiedene Akteure an.

Silvesterorgelkonzert in der Thomaskirche mit Thomasorganist Ullrich Böhme

Thomasorganist Ullrich Böhme wird am Silvesterabend um 21:00 Uhr mit der Fantasie G-Dur BWV 572, der Triosonate Nr. 3 d-Moll, BWV 527 und Präludium und Fuge C-Dur, BWV 547 des großen Leipziger Thomaskantors Johann Sebastian Bach sein diesjähriges Orgelkonzert am Altjahresabend 2018 beginnen.

Leipzig lädt auch 2019 wieder zu spannenden Großsportereignissen ein

Auf Leipzigs Sportpublikum wartet auch 2019 ein vielfältiges und hochklassiges Programm mit internationalen Höhepunkten. Den Auftakt bildet traditionell der 44. Neujahrslauf mit Rundkurs durch die Innenstadt. Mit dem Feuerwerk der Turnkunst (16. Januar, Arena Leipzig), der 22. Partner Pferd (17. bis 20. Januar, Leipziger Messe), der 66. Deutschen Meisterschaft der Hallenleichtathletik (16./17. Februar) ist die Hallensaison mit interessanten Veranstaltungen gefüllt.

Die Leipziger Gästetaxe wird ab 1. Januar 2019 kassiert und übers Geldausgeben wird auch diskutiert

Sie kommt, auch wenn sie im September noch einmal heiß umstritten war. Aber der Stadtrat stritt im Grunde nur noch über die soziale Ausgestaltung der Gästetaxe, die ab dem 1. Januar 2019 für Leipzig gilt. Nicht über ihren Sinn. Nur die Befürchtung stand im Raum, dass die Gästetaxe Reisende vor einer Übernachtung in Leipzig eher abschreckt.

Warum immer mehr Menschen trotz Krankheit zur Arbeit gehen und dafür auch noch handfeste Gründe finden

Wie sehr sich die Arbeitswelt in den letzten drei Jahrzehnten verändert hat, weiß jeder, der nicht nur brav jeden Tag stundenlang zur Arbeit pendelt und auf Lohnforderungen verzichtet. Selbst der Gedanke, aus Krankheitsgründen mal ein paar Tage auszufallen, ist mittlerweile mit Schuldgefühlen behaftet. Man schmeißt sich Pillen rein und schleppt sich selbst dann zur Arbeit, wenn man eigentlich bitter nötig ausschlafen müsste. Eine Auswertung der BARMER.

Was manifeste Armut mit fehlenden Aufstiegschancen und einer irrlichternden Gesellschaft zu tun hat

So deutlich wie Ursula Weidenfeld am 23. Dezember auf tagesspiegel.de haben es nur wenige Kommentatoren in den letzten Monaten formuliert: „Aus der offenen Nachkriegsgesellschaft, die den Verdienst des Einzelnen würdigt, ist eine Ständegesellschaft geworden, die die Herkunft einiger belohnt.“ Aus der deutschen Nachkriegsgesellschaft ist – statt einer Leistungsgesellschaft – eine Ständegesellschaft geworden. Privilegien werden genauso vererbt wie Armut.

Ein Vorfall im Morgengrauen, mit Stimmung bitte

LeserclubL. Ein Montag in der nassen Jahrszeit. Und es regnet. Schon seit Stunden. Seit einer Stunde steht ein Mann am Straßenrand und wartet. Er weiß nicht, was in dem Haus passiert, das hier zwischen grünen, kurzrasierten Wiesen steht. Golfplatzgefühl. Eher eine Villa mit Ziertürmchen, einem Balkon auf wuchtigen Säulen, einer breiten Freitreppe, die geradezu einlädt, dass man mit Vierspänner vorfährt. Die Einwohner von L. kennen das Anwesen. Es gehört einem Politiker, den hier jeder kennt. Im Guten wie im Strittigen. Und es regnet.

Aktuell auf LZ