3.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 14. April 2019

Spielbericht HC Leipzig vs. 1. FSV Mainz 05 II

Eine überragende 1. Halbzeit (19:7) beschert dem Team von Cheftrainer Jacob Dietrich den 10 Heimsieg in Folge und den 19 von 20 möglichen Pflichtspielerfolgen. Dabei wurde in Halbzeit 1 die Stärken unseres jungen Teams noch durch eine überragend haltende Anja Kreitczick im Tor übertroffen, sodass man schon erwartete, dass dieser Sieg schon in der Tasche sei.

Am 8. Mai im Schauspiel Leipzig: William Shakespeare – Der Widerspenstigen Zähmung

Christopher Schlau ist ein gestandener Mann und so redet er auch. Der weibliche Gegenangriff auf seine verbalen Entgleisungen befördert ihn aber nicht nur rücklings zu Boden, sondern auch in eine verdrehte Welt. Seine Ohnmacht wird ihm zum Fiebertraum gemacht.

Lokalmatadore rennen der Konkurrenz davon – Ihlow, Hoyer, Boitz gewinnen beim 43. Leipzig Marathon

Sie waren im Vorfeld hoch gehandelt worden und haben ihre Favoritenrolle bestätigt. Nic Ihlow siegte bei seiner Marathonpremiere (!) beim Leipzig Marathon über die volle Distanz (2:24:49 h) vor Vorjahres-Sieger Gabriel Svajda und Marc Werner. Vincent Hoyer (1:10:59 h) und Sandra Boitz (1:22:51 h) gelang die Titelverteidigung auf der Halbmarathon-Strecke.

Gehen ist der neue Luxus: Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar im Gespräch

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 65Bertram Weisshaar hat einen ganz ungewöhnlichen Beruf. Er ist Spaziergangsforscher. Kurzum: Er entdeckt die Welt zu Fuß und denkt darüber nach, wie man diese Art der Welterfahrung wieder mehr Menschen näherbringen kann. Nachdem er vor Jahren seinen eigenen Weg, den Denkweg, entworfen hat, hat er nun ein Buch über das Gehen geschrieben. Aber was geht denn nun eigentlich bei uns ab, wie geht’s gut und ist nur gehen eigentlich gangbar?

Bio-Wirtschaft in Leipzig (2): „Wenn Sie mich fragen, gehören sämtliche Subventionen abgeschafft, die nicht das Gemeinwohl fördern!“

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 65Kay Bohne ist mit seiner Frau Synke seit einem Vierteljahrhundert Bio-Bauer und Direktvermarkter. Im Mittelsächsischen Hügelland ein paar Kilometer westlich von Geithain bewirtschaftet der Familienbetrieb 20 Hektar, und seine Bio-Gemüsevielfalt ist auch in Leipzig gut bekannt.

Ostermarkt im Kees´schen Park

Der Osterspaziergang führt in diesem Jahr auf jeden Fall wieder in den Kees´schen Park nach Markkleeberg. Am Ostersamstag beginnt um 14:00 Uhr ein bunter Ostermarkt im Kees´schen Park. Zahlreiche Händler bieten, passend zur Frühlingszeit, Österliches und kulinarische Köstlichkeiten.

Helfen Quoten, von Männern gemachte Hierarchien menschlicher zu machen?

Am 12. und 13. April traf sich in der Leipziger Mediacity die „femMit – Konferenz für mehr Frauen in Medien und Politik“. In mehreren Panelen diskutierten vor allem Politikerinnen und Frauen aus den Medien miteinander über die Frage: „Was muss sich in Politik und Medien verändern, damit mehr Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern herrscht?“ Es ging zumeist um Quotenregelungen und den Mut, mehr zu fordern. Und auch Michael Kretschmer hatte wieder ein bisschen recht.

Am 4. und 5. Mai im Lofft: Solidaritot – Bodytalk und Polski Teatr Tańca

Uns verbindet eine 500 km lange Grenze mit Polen. Das polnische Tanztheater PTT aus Poznan und bodytalk aus Münster fragen sich vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen in der Mitte Europas, was das für uns alle bedeutet: Im August 1980 begann der polnische summer of love.

Deutsches Studentenwerk mit Lob und Kritik für geplante Bafög-Reform

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 65Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat sich ausführlich zur geplanten Bafög-Reform der Bundesregierung geäußert und sieht dabei „Licht und Schatten“. Ende Januar hatte das Kabinett einen Gesetzentwurf beschlossen, der eine Beitragserhöhung beim Bafög vorsieht. Im kommenden Herbst soll das Gesetz in Kraft treten.

Holger Mann lädt zur Fahrt in den Sächsischen Landtag

Der Landtagsabgeordnete Holger Mann bietet in Kooperation mit ARBEIT UND LEBEN Sachsen am Mittwoch, 22. Mai 2019, die „Politische Bürgerfahrt in den Sächsischen Landtag – Im Gespräch mit Holger Mann, MdL“ an.

Linkspartei freut sich: Jetzt will auch Sachsens SPD die Kindergrundsicherung

In Wahljahren geschehen Zeichen und Wunder. Da setzen Parteien, die noch ein soziales Gewissen haben, auf einmal politische Angebote aufs Programm, die in den vier oder fünf Jahren davor nicht umsetzbar waren, weil irgendwelche Zwänge oder Faktionsdisziplin dagegen sprachen. Gerade die SPD merkt nun so langsam, dass sie mit ihrem Verständnis für die Zwänge des Marktes die Bedürfnisse der Bürger vergessen hat. Nun hat der Armutsbericht das Thema Kindergrundsicherung auf die Tagesordnung gesetzt.

Am 19. April im Naumanns: Masud

Er war nie weg - aber jetzt ist er zurück! Mit einem brandneuen Solo, dem er spontan den ausgesprochen subtilen Titel "Fame" gegeben hat. Auch wenn Viele es immer noch nicht wissen: Masud ist berühmt. In der Hoffnung, dass sich dies endlich mal rumspricht, hat er es bislang bei jedem einzelnen seiner Auftritte explizit erwähnt. Ein Hinweis, den er sich nun glücklicherweise sparen kann.

SPD-Fraktion macht Vorschläge, wie die Hausarztsituation in Sachsen gerettet werden könnte

Die ganze Republik ist demografisch ins Rutschen geraten. Die ländlichen Räume leeren sich. Die Sicherstellung ärztlicher Versorgung wird immer schwieriger, auch weil das Gesundheitssystem in einer völlig fehlgesteuerten Budgetierungs-Schleife festhängt. War Landarzt früher ein begehrter Beruf, winken junge Medizinstudenten heute nur noch ab. Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag versucht jetzt ein paar Lösungsvorschläge zu machen.

Warum eine Gesellschaft in der Wohlstands-Quengelzone so viel Angst vorm Erwachsenwerden hat

Kinder und Narren sagen die Wahrheit. Nichts zeigt das deutlicher als das deutsche Fernsehen. Die Wahrheit gibt es in Satire-Shows. So wie in der „heute show“, in der meist gar nicht viel überspitzt werden muss, um die ganze Narretei unserer Zeit zu zeigen. So wie am 12. April in der eigentlich gar nicht witzigen Szene zu „Fridays for Future“, in der sich zwei Erwachsene wie überdrehte Kinder benehmen, während das spätabgestillte Kind eigentlich nur noch genervt feststellt, dass es in Schweden seit bald 30 Jahren eine CO2-Abgabe gibt.

Die große Reggaehase Boooo Revue: Eine ganze Scheibe mit Liedern aus dem Reggaewald

Kinder, die die vier Bilderbücher vom Reggaehasen Boooo schon im Regal stehen haben und sich an schönen Abenden die Scheibe aus den Büchern auf den CD-Player legen, die kennen die Songs schon. Die kennen auch die Green Rainjackets schon. Und natürlich auch Boooos Freunde Herbie Heuler, Peter Fuchs und die elefantastische Feuerwehr. Lauter musikalische Talente. Jede CD auch ein kleines Angebot an Reggae- und Ska-Songs.

Am 25. April im Naumanns: D‘Angerous

Die Berliner Rockband D’Angerous gibt im Zuge ihres ersten Albums „Moonshine Over Jet Black Skies“ im April ihre Tourpremiere in Köln, Hannover, Hamburg, München, Leipzig und Berlin. D’Angerous sind Tilo Hustan (Schlagzeug), Olli Wong (Gitarre), Jens Freudenberg (Bass) und der neuseeländische Sänger Carl O’ Sullivan.

Piranhas retten in letzter Sekunde Remis gegen Kleenheim

Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als die Markranstädter Rückraum-Shooterin Henriette Dreier einen direkten Freiwurf verwandelte und so das Sportcenter Markranstädt zum Beben brachte. Die Piranhas krönten somit ihre Aufholjagd vom 19:23 (51. Spielminute) mit dem vierten Tor in Folge und trennten sich im Spitzenspiel der Oststaffel der 3. Handball-Bundesliga vom Vorjahresmeister HSG Kleenheim-Langgöns leistungsgerecht mit 23:23 (12:9).

Aktuell auf LZ