Artikel vom Sonntag, 30. Juni 2019

Gewandhausorchester

Klassik Airleben: 60.000 Besucher bei Rosental-Konzerten

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserDas Klassik Airleben hat sich seit der Erstauflage mit seinem neuen, offenen Konzept im Jahr 2014 binnen fünf Jahren zu einem festen Programmpunkt im Leipziger Festivalsommer entwickelt. Am Freitag und Samstag strömten insgesamt 60.000 Besucher ins Rosental, um bei sommerlichen Temperaturen klassischen Klängen zu lauschen. Auf dem Programm standen italienische Opernarien und Duette. Weiterlesen

Sachsen fördert Smart Systems Hub mit 3,8 Millionen Euro

Foto: Götz Schleser

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig hat am Freitag einen Förderbescheid in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro an Michael Kaiser, Geschäftsführer der Smart Systems Hub GmbH, überreicht. Aufgrund der herausragenden Bedeutung des Hubs unterstützt das sächsische Wirtschaftsministerium die Arbeit dieses Netzwerkes mit Mitteln aus der Richtlinie Clusterförderung. Das vom SMWA geförderte Vorhaben konnte bereits im September 2018 vorläufig begonnen werden und läuft zunächst bis September 2022. Weiterlesen

Louis Braille Festival vom 5. bis 7. Juli

Westflügel Leipzig zeigt das Figurentheater „Sibirien“ erstmals mit Live-Audiodeskription

Foto: Thilo Neubacher

Für alle LeserVom 5. bis 7. Juli findet in Leipzig das Louis Braille Festival statt – das europaweit größte Treffen der Blinden- und Sehbehinderten-Selbsthilfe. Es wird mit mehr als 3.000 blinden und sehbehinderten Besuchern gerechnet. Und einige werden sich ganz bestimmt auch auf den Weg in den Westflügel machen. Denn am Westflügel Leipzig findet erstmals in Deutschland Figurentheater mit Live-Audiodeskription statt und ermöglicht es so, blinden und sehbehinderten Menschen diese Theatergattung neu erlebbar zu machen. Weiterlesen

Erfolgreiche Zwischenbilanz der Sammelaktion im Hauptbahnhof:

ECE Promenaden überreichen über 150 Vintage-Taschenlampen an Lichtkünstler Philippe Morvan (Lyon)

Foto: Andreas Schmidt

Mehr als 150 Retro-Taschenlampen konnte Thomas Oehme, Centermanager der Promenaden Hauptbahnhof Leipzig, am 27. Juni 2019 an Philippe Morvan übergeben und damit eine sehr erfolgreiche Zwischenbilanz der Sammelaktion ziehen. Die Leuchtmittel werden Bestandteil der Installation „Leipzig-Berlin“, die vom 1. bis 9. im Oktober 2019 in der Osthalle des Hauptbahnhofes zu sehen sein wird. Weiterlesen

Vereinbarung zu Rückgabe geraubter menschlicher Gebeine an Neuseeland unterzeichnet

Foto: Götz Schleser

58 menschliche Gebeine von Maori und Moriori aus Neuseeland sollen nach abgeschlossener Provenienzforschung an ihr Heimatland zurückgegeben werden. Eine entsprechende Vereinbarung haben Kunst- und Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange, die Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) Professor Dr. Marion Ackermann, die Direktorin der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Léontine Meijer-van-Mensch und der Europa-Verantwortliche für Rückführungen des Museums von Neuseeland Te Papa Tongarewa, Te Arikirangi Mamaku, in Anwesenheit der stellvertretenden neuseeländischen Botschafterin in Berlin Alexandra Smithyman unterzeichnet. Das Museum von Neuseeland hatte Mitte Juni eine entsprechende offizielle Anfrage gestellt. Weiterlesen

Fünf Jahre wachsender Bahnlärm in Stötteritz

Wie sich Leipzig 2017 an Bahn und Eisenbahnbundesamt die Zähne ausbiss

Karte: Stadt Leipzig, Lärmkartierung

Für alle Leser2018 war das, da durften sich die von Bahnlärm Betroffenen auch einmal an der Lärmaktionsplanung Schiene der Bahn beteiligen, hoffend, die Bahn würde auf solche Bürgerwortmeldungen auch einmal positiv reagieren. Leipziger Bahnlärmbetroffene haben da ja andere Erfahrungen gemacht, zum Beispiel jene in der Stötteritzer Güntzstraße, deren Wohnhäuser es nach Ansicht der Bahn gar nicht gibt. Jetzt hoffen sie, dass sie in der Leipziger Lärmaktionsplanung Gehör finden. Weiterlesen

Finanzkrisen stürzen nicht nur Aktienbesitzer in Verzweiflung

Eine IWH-Studie öffnet ein ganz kleines Fensterchen in die Welt der „Schwachen in der Gesellschaft“

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist wie ein kleines Fensterchen, das das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) in die Welt all jener Menschen auftut, die in der klassischen Ökonomie praktisch nicht vorkommen, Menschen, die arm sind und deren Ängste besonders geschürt werden, wenn ihr Land in finanzielle Turbulenzen gerät. Die Panik verursachen zwar andere, aber direkt betroffen sind zuallererst immer diejenigen, deren Einkommen gerade so zum Leben reicht. Weiterlesen

Grüne Bildungssprecherin kritisiert

Sächsische Lenkungspraxis produziert noch immer abgewiesene Lehrkräfte und frustrierte Lehrer/-innen

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserDie sächsische CDU ist eine seltsame Partei. Sie ist geradezu besessen davon, alles zu kontrollieren und zu steuern. Und davon kann sie auch nicht in Zeiten eines gewaltigen Lehrermangels lassen. Das CDU-geführte Kultusministerium verschreckt noch immer viele gut ausgebildete Pädagog/-innen mit ihrem lenkenden Einstellungsverfahren. Petra Zais kann über diese seltsame Lenkungspolitik nur den Kopf schütteln. Weiterlesen

Standorte in der Katharinenstraße und am Lindenauer Markt

Erfrischung im Vorbeigehen: Wasserwerke nehmen zwei neue Trinkwasserbrunnen in Betrieb

Die Bäume auf der Südseite des Lindenauer Marktes sind 2018 vertrocknet. Archivfoto: Ralf Julke

Leipzig hat zwei neue Durst-Lösch-Stationen: In der Katharinenstraße / Höhe Touristinfo sowie am Lindenauer Markt haben die beiden Trinkwasserbrunnen der Leipziger Wasserwerke am Freitag, dem 28. Juni 2019, den Betrieb aufgenommen. Beide waren im Frühjahr in einem Online-Voting von Leipzigs Bürgern gewählt worden. Rund 4.700 Stimmen gingen bei den Wasserwerken ein. Weiterlesen

Trockener Sommer 2018 hat auch die Grundwasserleiter trockengelegt

Im Kulkwitzer See fehlen rund 1 Million Kubikmeter Wasser

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserDie eine oder andere Zeitung machte gleich ein Drama um den Kulki draus. Und natürlich ist es ein Drama. Aber es ist dasselbe Drama, das auch Teiche, Flüsse und Grundwasser betrifft. Wenn es so wenige Niederschläge gibt wie seit 2018, trocknen auch die Grundwasserleiter aus. Also bekommt auch der Kulkwitzer See keine Grundwasserzuflüsse mehr. Der Wasserspiegel sinkt. Weiterlesen