13.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 16. Juli 2021

Polizei sucht nach 16-Jähriger und 18-Jähriger aus Torgau

Die Vermisste (16) besuchte am Dienstag, den 13. Juli, gegen 16:15 Uhr ihre Freundin (18) in der Fritz-Schmenkel-Straße in Torgau. Am darauffolgenden Tag kehrte sie nicht wie vereinbart nach Hause zurück. Im Rahmen der ersten Suchmaßnahmen wurde festgestellt, dass auch der Aufenthaltsort der 18-Jährigen unbekannt ist. Ihre Mobiltelefone sind ausgeschaltet.

2. Polizeibericht 16. Juli: Fund einer leblosen Person am Kulkwitzer See, Falscher Polizeibeamter, Raser

Heute Mittag wurde durch Zeugen ein lebloser Mann im Uferbereich des Kulkwitzer Sees gefunden+++Am Donnerstag den 15. Juli 2021, führten Beamte der Verkehrsüberwachung Leipzig Kontrollmaßnahmen im Bereich Radefeld/Schladitzer Bucht durch+++Die Polizeidirektion Leipzig hat mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei einen Einsatz zur Absicherung des heutigen Versammlungsgeschehens durchgeführt.

30 Jahre Landesjugendamt – 30 Jahre Kinder- und Jugendhilfegesetz

Anlässlich einer Fachveranstaltung zum doppelten Jubiläum „30 Jahre Landesjugendamt – 30 Jahre Kinder- und Jugendhilfegesetz“ heute in der Dreikönigskirche in Dresden erklärt Jugendministerin Petra Köpping: „In den vergangenen 30 Jahren hat sich im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe außerordentlich viel Positives entwickelt. Dank des vorbildlichen Einsatzes der vielen freien Träger und der Jugendämter ist es gelungen, eine moderne Kinder- und Jugendhilfe im Freistaat zu schaffen.“

Freitag, der 16. Juli 2021: Weiter Streit um Maskenpflicht, Impfstoff-Groteske und Demos in Leipzig + Video

Die Maskenpflicht in Geschäften ist teilweise gefallen, die Beobachtungen vom ersten Tag sind höchst unterschiedlich und die Diskussionen darüber, wer das nun eigentlich wollte, gehen weiter. Außerdem: In der Nähe von Görlitz gab es eine geheime Impfaktion mit einem nicht zugelassenen Stoff und etwa 1.000 Personen demonstrierten am Abend gegen Flughafenausbau und Polizei. Die LZ fasst zusammen, was am Freitag, dem 16. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Sachsen rüstet sich für neue LEADER-Periode

Wie in der vergangenen Förderperiode wollen die sächsischen Regionen im neuen Förderzeitraum von 2023 bis 2027 erneut in 30 LEADER-Gebieten zusammenarbeiten. Für die Anerkennung als LEADER-Gebiet ab dem Jahr 2023 müssen die späteren lokalen Aktionsgruppen (LAG) nun ihre lokalen Entwicklungsstrategien (LES) für die neue Förderperiode erstellen.

Quarantäneregeln werden angepasst – Delta nicht mehr besorgniserregend

Der Landkreis Leipzig ändert im Zuge eines neuen Erlasses des Freistaats Sachsen die Allgemeinverfügung über die Absonderung von engen Kontaktpersonen, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen. Sie tritt am Freitag, dem 16. Juli 2021, in Kraft und gilt bis Sonntag, dem 15. August 2021.

Bewaffneter Drogenhandel in Meißen

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen einen 44-jährigen Deutschen Anklage zur Großen Strafkammer des Landgerichts Dresden u. a. wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in 13 Fällen und des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erhoben.

Polizeibericht 16. Juli: Körperverletzung, Brand eines Pkw, Auseinandersetzung im Bereich der Eisenbahnstraße

Zwei Unbekannte verschafften sich durch Klettern über einen Zaun Zugang zum Grundstück eines Mehrfamilienhauses+++Ein Hinweisgeber teilte der Polizei in der gestrigen Nacht mit, dass in der Pomßener Straße in Großsteinberg auf einem Feld eine Fläche von etwa 200 Quadratmetern brennen soll+++Unbekannte drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in das umfriedete Gelände eines Autohauses ein.

Umweltminister Günther: Hochwasserschutzsysteme haben sich bewährt

Sachsens Hochwasserschutzsysteme haben sich in den zurückliegenden Tagen bewährt. Das ist das Fazit eines Besuchs von Umweltminister Wolfram Günther am Freitag (16.7.) an der Talsperre Rauschenbach im Landkreis Mittelsachsen.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 14.767 bestätigte Fälle (Stand 16. Juli 2021)

Die Zahl der Infektionen beträgt 14.767 ( + 3 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle PCR-bestätigten Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. In Quarantäne befinden sich derzeit 77 Personen, dies sind Infizierte sowie enge Kontaktpersonen. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 356 (+ 0) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Korrektur aus Halle: Jugendliche verlernen mit WhatsApp nicht die Rechtschreibung

Es sind meist aufgeregte ältere Herrschaften, die Panik-Geschichten über eine Jugend verbreiten, die mit all den neuen technischen Spielzeugen scheinbar verwahrlost und auch noch die Regeln unserer schönen deutschen Sprache verlernt. Aber das sind wohl wieder nur die Angstbilder von alten Menschen. Ein Hallenser Forscher hat sich jetzt wirklich mal mit den jungen Leuten beschäftigt und Erstaunliches herausgefunden.

Zustimmung zur Petition: Bis zum Herbst soll der Cospudener See einen offiziellen FKK-Strand bekommen

So ab 30 Grad Lufttemperatur wird selbst das kleinste Stück Textil auf der Haut zur Belastung. Logisch, das sich dann viele Menschen in Leipzig auch einen richtigen FKK-Strand wünschen. Einen solchen gibt es zwar schon am Kulkwitzer See. Aber am Cospudener See ist er irgendwie abhandengekommen, wenn er dort jemals offiziell existierte. Also beantragte eine Petition die Einrichtung eines offiziellen FKK-Strandes am „Cossi“. Und die Grünen-Fraktion unterstützte das Anliegen.

Zwischen Lotterstraße und Runder Ecke: VTA prüft jetzt separate Fahrradstreifen auf beiden Seiten des Rings

Es rührt sich tatsächlich was in der Leipziger Radverkehrspolitik, mehr als in den Jahren zuvor, auch wenn man – etwa im Vergleich mit den großen Städten in Holland – das Gefühl hat, dass Leipzig jetzt endlich die Schwelle zum 21. Jahrhundert überschreitet. Aber auf dem westlichen Promenadenring will das Verkehrs- und Tiefbauamt jetzt tatsächlich die beidseitige Anordnung von Radfahrstreifen prüfen. Beantragt hatte das der Stadtbezirksbeirat Leipzig-Mitte.

Leben im Osten: Rainer Eckert schildert sein Leben zwischen der Kindheit in Potsdam und dem Moment der Befreiung im Herbst 1989

Wenn einer weiß, wie wichtig es ist, rechtzeitig festzuhalten, was einem im Leben so passiert ist, dann ist es Dr. Rainer Eckert, Historiker und Gründungsdirektor des Zeitgeschichtlichen Forums in Leipzig. Und so hat er auch nicht lange nachgedacht bei der Frage: Gibt es denn nicht schon genug Autobiografien, die das Leben im Osten schildern? Natürlich nicht.

Lesung: Aufs Land – Wege aus der Klimakrise, Monokultur und Konsumzwang

UferLeben präsentiert am Samstag dem 17.07.2021 um 19:00 Uhr eine regional adaptierte `Wanderlesung´ mit Ernst Paul Dörfler aus seinem neuen Buch: `Aufs Land - Wege aus der Klimakrise, Monokultur und Konsumzwang´.

Juliane Nagel (Linke): Landesdirektion riskiert Tuberkulose-Ausbruch in Georgien

Bei den Abschiebungen nach Georgien am 10. Juni 2021 wurden nicht nur acht Familien abgeschoben, es traf auch 17 alleinstehende Menschen. Einer davon war ein Bewohner der Aufnahmeeinrichtung Max-Liebermann-Straße in Leipzig. Bereits am Tag der Abschiebung wurde bekannt, dass er als Tuberkulose-Verdachtsfall eingestuft war.

Aktuell auf LZ