11.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Aus dem Maschinenraum: Die neue L-IZ.de ist da

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Da sind wir also wieder seit einigen Tagen, für uns gefühlt Stunden. Gut, für uns selbst waren wir nie weg, nur eben im Maschinenraum. Da sind wir immer noch. Bis hier haben wir Pixel geschoben, ein ganzes Archiv aus über 70.000 Artikeln in ein neues Layout gegossen und einige ordentliche Technik-Crashs in den letzten Tagen erlebt. Die Redaktion hat natürlich ebenfalls weitergeschrieben - alles neu also, auch die Storys. Wir sind wieder online und die Arbeit geht weiter. Und das natürlich - neben weiteren neuen Geschichten - auch bezogen auf die Seite selbst. Sie steht, unsere Beta-Version, nun geht es an den Ausbau. Gern gemeinsam mit unseren Leser/-innen.

    Denn konstruktive Kritik wird und muss es geben, die ersten Mails, Hinweise auf Twitter, per Telefon, Chats und aus allen weiteren Richtungen haben uns erreicht, wurden beantwortet oder gleich in den Änderungskatalog unserer L-IZ.de aufgenommen. Einige der Hinweise sind bereits umgesetzt.

    Auf weitere freuen wir uns, denn eben diese konstruktiven Ideen bringen uns voran und allen Leser/-innen ein besseres Erlebnis auf der L-IZ.de (Kontakt zum Maschinenraum am Ende). Bis dahin hier eine erste kleine Vorstellung dessen, was neu ist und wir noch im nächsten Schritt vorhaben.

    Das Logo, der Name, die Zeitung

    Man könnte sagen, „Raider heißt jetzt Twix – sonst ändert sich nix“. Aber natürlich stimmt das nicht ganz. Unsere gute alte britische Limited „Mitteldeutsche Online Medien“ hat brexitbedingt und aus noch banaleren Gründen der LZ Medien GmbH als Herausgeberin Platz gemacht. In beiden Firmen sind die gleichen handelnden Personen und in den letzten Jahren hat sich ein gemeinsames Team für die L-IZ.de und die „Leipziger Zeitung“ (Print) gebildet.

    Und nun geben wir mit der LZ Medien GmbH zusammen unsere Monatsausgabe und unsere L-IZ.de täglich und mit runderneuerter Technik heraus. Weshalb es in den kommenden Wochen immer wieder Neuigkeiten geben wird – auf Leser-Wunsch hin auch bald einen „Dark-Mode“ (siehe Absatz; Sie haben Wünsche).

    Zudem erschien es uns passender, endlich nicht mehr im Internet zu betonen, dass wir eine „Internet“-Zeitung sind. War so ein Nuller-Jahre-Ding wie „Teddibaeren-online.de“ und die sind ja nun auch schon länger vorbei. Und nicht zuletzt für Leser/-innen, die uns seit 2004 begleiten: auch aus LZ kann man weiterhin den Spitznamen „Lizzy“ oder „Lizz“ ableiten.

    Denn so sind wir mal gestartet, als „LIZzy Online“, nun ist sie also knapp 16 Jahre alt – erwachsen könnte man sagen – und heißt „Leipziger Zeitung“.

    Der neue Seitenaufbau

    Wir haben uns, wie man leicht erkennen kann, für ein kompaktes, eher angelsächsisches Design mit vier Spalten entschieden. Technisch ist diese Entscheidung richtig, man kann einfach mehr auf einen Blick unterbringen. Im oberen Bereich finden sich immer die neuesten Tagesgeschichten, vier an der Zahl, kommt eine weitere hinzu wandern sie in die Ressorts ab. Daneben „Der Tag“, unsere Zusammenfassung am Abend über das Wichtigste in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus.

    Darunter die schnellen Meldungen von Lesern, der Polizei, Parteien, Initiativen und Vereinen im „Melder“, später – so Corona will – auch wieder mehr Veranstaltungsankündigungen, neueste Events und Bandtouren. Darunter, nach unserer Mediathek, die weiteren Ressorts unserer Zeitung.

    Wichtig auch der (intern so genannte) „Community“-Bereich, welchen wir kräftig auf- und ausbauen wollen. Hier, unter „Leser*innen empfehlen“, werden sich zukünftig nicht nur die meistgelesenen Artikel der L-IZ.de finden – es soll ein Tummelplatz zum Mitmachen für alle Leser/-innen entstehen (Surprise, Surprise!).

    Apropos mitmachen. Über die Buttons über den Artikeln können Sie jetzt viel einfacher unsere Beiträge auch in den sogenannten sozialen Medien teilen, immer gern – legen Sie los.

    Die neue Anmeldung & Registrierung. Screen LZ
    Die neue Anmeldung & Registrierung. Screen LZ

    Newsletter, Abonnements und Login

    Seit heute, 18. Januar 2021, funktioniert auch unsere Newsletterregistrierung wieder voll und ganz, ebenso die Möglichkeit uns im Shop mit einem Abonnement oder Förderbetrag online, im Print oder in Kombination zu unterstützen.

    Neu ist vor allem, dass man sich nun wieder einfach registrieren kann, wenn man nur unsere frei lesbaren Artikel kommentieren möchte. Was also vorher nur bei einem Abonnement ging, ist nunmehr auch ohne dieses möglich. Wie einst bis 2015.

    Was kommt noch in Schritt 2 (und 3)

    Alles, was auf unserer alten Seite möglich war, wird hier auch möglich sein und natürlich besser werden. Neben viel Lob (Danke, Danke, Danke!) für den Schritt in unser neues Layout haben uns bislang vor allem Fragen oder Kritik zu den Bestandteilen unserer Seite erreicht, die wir alle kennen und mögen.

    So werden wir die Leser/-innen-Kommentare-Einblendungen wieder unterbringen, so dass man schnell sieht, wer gerade wo kommentiert hat. Und uns noch einmal (weiter) kritisch mit den Schriftarten befassen. Es gab einige Hinweise auf die Frage, Serifenschriften in den Überschriften zu verwenden; ja oder nein. Derzeit sind wir bei einem Jain und werden noch weitere Schriftarten ausprobieren.

    Und natürlich werden wir noch einen Platz finden, unsere gewohnte Schnellübersicht der letzten Tage (Vorgestern, Gestern, Heute) sowie eine echte „Tageszeitungsseite“ unterzubringen. Hier ist sie übrigens schon, als Beispiel vom heutigen 18. Januar 2021 – doch verlinken werden wir sie noch, über jedem Erscheinungsdatum, welches sich über jedem Artikel findet und in der Tages-Schnellübersicht.

    Eine Monatsansicht findet sich zudem hier und ein ganzes Jahr auf der L-IZ.de kann man sich hier anschauen (auch dazu folgen noch Einbauten).

    Weiterhin wird es flotte Autorenseiten geben – oder besser, einen Platz für die Einbindung dahin. Hier ist meine – man findet also auch bald unter den Namen der einzelnen Journalist/-innen eine Übersicht aller Veröffentlichungen. Dafür werden kleine Autorinnenboxen entstehen, es wird also auch etwas persönlicher – lassen Sie sich überraschen.

    Die Mediathek: Nun, das wird wohl das längste Stück Arbeit, was in Schritt 2 vor uns liegt. Aktuell haben wir mal unseren Youtube-Kanal eingebaut, mehr und andere Inhalte werden folgen, wenn es so weit ist. Doch schon jetzt können wir so zukünftig eigene Livestreams präsentieren und Videos von Demonstrationen, Interviews und Veranstaltungen (so es wieder welche gibt) vorstellen.

    Auch weiterhin finden Sie darüber hinaus Videos in den Artikeln, passend zu den jeweiligen Themen.

    Sie haben Wünsche?

    Alles weitere folgt in Schritt 3. Beteiligen Sie sich gern, schreiben Sie uns, auch zum bereits vorgestellten. Was wünschen Sie sich von der neuen „Leipziger Zeitung“ auf L-IZ.de? Was fehlt Ihnen für eine spannende Tageszeitung aus Leipzig?

    Wir freuen uns stehts über Post in unserem Maschinenraum an maschinenraum@l-iz.de oder an redaktion@l-iz.de.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel auf L-IZ.de über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall zu entdecken.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements, einem Kombi-Abo (Print/Online) oder einen Förderbetrag in unserem Shop sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige