3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Mittwoch, der 22. Juli 2020: Schon wieder tötet ein Lkw einen Radfahrer beim Abbiegen

Mehr zum Thema

Mehr

    Für alle Leser/-innenMittlerweile ist es offenbar Normalität in Leipzig, einmal pro Monat in den Polizeimeldungen zu lesen, dass ein Lkw eine/-n Radfahrer/-in beim Abbiegen überfahren und dadurch getötet hat. Diesmal hat es einen 81-jährigen Mann erwischt. Neuigkeiten gibt es auch zum Kampf gegen das Coronavirus und zu den juristischen Folgen der Indymedia-Demonstration. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 22. Juli 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

    Es ist schon wieder passiert: Wie die Polizei heute mitteilte, hat gestern die Fahrerin eines Sattelschleppers beim Rechtsabbiegen einen 81-jährigen Radfahrer überfahren. Die schwer verletzte Person starb kurz darauf im Krankenhaus. Immer wieder kommt es in Leipzig zu solchen tödlichen Unfällen, beispielsweise im Juni in der Zwickauer Straße, wo eine 35-jährige Radfahrerin von einem Lkw überrollt wurde und starb.

    Potentiell tödlich ist bekanntermaßen auch das Coronavirus. Um herauszubekommen, wie hoch der Anteil der Infizierten an der Bevölkerung tatsächlich ist, hat der Haushaltsausschuss des sächsischen Landtages nun 1,2 Millionen Euro freigegeben. Das Geld bekommen das Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung und die TU Dresden, die den Anteil mittels eines Abwasser-Monitorings ermitteln wollen.

    Für die kommenden Tage stehen in Leipzig wieder einige Demonstrationen an: beispielsweise am Donnerstag ab 17 Uhr am Hauptbahnhof für libysche Geflüchtete, am Freitag ab 14 Uhr auf dem Richard-Wagner-Platz gegen den Flughafenausbau und am Sonntag ab 13 Uhr wieder vor dem Hauptbahnhof für queere Perspektiven.

    Was heute außerdem wichtig war: Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Anklage gegen eine Person erhoben, die während der Indymedia-Demo am 25. Januar dieses Jahres eine Journalistin bedroht und einen Kameramann verletzt haben soll. Die Person stand laut Staatsanwaltschaft zu diesem Zeitpunkt unter Bewährung.

    Das Leipziger Sportforum braucht eine leistungsfähige Stadion-Haltestelle

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten unter anderem alle Artikel der LEIPZIGER ZEITUNG aus den letzten Jahren zusätzlich auf L-IZ.de über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall zu entdecken.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ