23.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 28. Mai. KrimiLounge aus dem studio 3

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Spannende Unterhaltung bietet die KrimiLounge im Mai! Im studio 3 lesen zwei angesagte Krimiautoren und ein zurzeit medial sehr präsenter Gefängnisdirektor aus ihren Büchern und werden mit dem Moderator Elia van Scirouvsky ins Gespräch kommen - über Krimis, Kriminelle und so anderes mehr.

    Der Frankfurter Autor Leif Tewes blickt in „Tag Null“ in die Gedankenwelt eines Auftragsmörders. Der Killer, ein ehemaliger Scharfschütze der Bundeswehr, beginnt Fragen zu stellen, was natürlich entsprechende Ereignisse nach sich zieht. Dabei führt der Strudel des Geschehens bis hinauf in die Weltpolitik.

    Markus Frenzel, der als investigativer Journalist für das ARD-Magazin FAKT in Leipzig arbeitet, lässt seinen Kommissar in „Die Säuberung“ in zwei grausamen Mordfällen ermitteln. Das zweite Opfer ist einer der einflussreichsten Journalisten Deutschlands und die Zeichen deuten darauf hin, dass der Killer weitermorden wird.

    Seit 2013 ist Dr. Thomas Galli Leiter der JVA Zeithain, daneben beschäftigt er sich auch wissenschaftlich mit kriminologischen Fragestellungen, ist Lehrbeauftragter u. a. für Strafrecht und Psychologie und Autor zahlreicher Artikel zum Strafvollzug. Sein Buch „Die Schwere der Schuld – Ein Gefängnisdirektor erzählt“ wirft anhand authentischer Fälle einen kritischen Blick auf Grenzen und Möglichkeiten des Strafvollzugsystems und zeigt die ungerechte gesellschaftliche Verteilung moralischer und rechtlicher Schuld.

    Die KrimiLounge in Leipzig aus dem studio 3 bietet beste Unterhaltung und höchste Spannung.

    Nach der KrimiLounge haben die Gäste natürlich die Chance, sich die Bücher signieren zu lassen – ein Büchertisch, betreut von der Buchhandlung Hugendubel Leipzig, ist vor Ort.

    Damit niemandem die Spannung auf den leeren Magen schlägt, sorgt das studio 3 nicht nur für das passende Ambiente, sondern auch für kulinarische Genüsse. Vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung werden drei verschiedene Menüs angeboten, die man ganz bequem schon beim Ticketkauf über die Website www.krimilounge.de mitbuchen kann.

    Wer es verpasst, bekommt aber später einen kleinen Einblick in die Veranstaltung, wenn diese durch info tv leipzig ausgestrahlt wird.

    Wer am Abend diese hochkarätigen Autoren nicht miterleben kann, hat die Chance, sich zumindest bei der Signierstunde Hugendubel Leipzig in der Petersstraße 12 um 15:00 Uhr die Bücher signieren zu lassen.

    KrimiLounge am 28. Mai 2016 um 20:00 Uhr im studio 3 – Friedrich-List-Platz 1 in Leipzig

    Einlass ab 18:30 Uhr

    Tickets ab 16,50 Euro unter www.krimilounge.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige