21.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Diskussionsrunde am 16. Mai: Mythos Tier. Begleiter, Helfer, Gegner

Von Arbeitskreis für Vergleichende Mythologie e. V.
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Seit Anbeginn der Zeit ist das Geschick von Mensch und Tier eng verflochten. Die Bedeutung verschiedener Tiere im biologischen, kulturellen und rituell-religiösen Kontext zeigt sich auf vielerlei Art in Mythen, Märchen und Religionen – sei es als Haus- oder Nutztier, als Totem eines Clans, als Gottheit oder dämonisches Ungeheuer. So hat die ägyptische Kultur nicht nur den Katzenkult hervorgebracht, sondern auch mythische Kreaturen wie die Sphinx oder die Ammut (Kopf eines Krokodils, Vorderkörper eines Löwen und Hinterteil eines Nilpferds).

    Aus der griechischen Mythologie stammt die Chímaira – ein feuerspeiendes Mischwesen mit drei Köpfen. Und auch in der römischen Kultur, in der Zeit der Reformation (mit der Darstellung von Papstesel und Mönchskalb polemisierte Luther 1523 gegen die kirchliche Obrigkeit) und in apokalyptischen Vorstellungen sowie in der Literatur sind Tiere und Ungeheuer allgegenwärtige Begleiter.

    In einer Diskussionsrunde mit Vertretern verschiedener Forschungsrichtungen soll die historische und aktuelle Sicht auf das Tier und unsere Beziehung zu ihm erkundet werden.

    Mythos Tier. Begleiter, Helfer, Gegner
    Diskussionsrunde mit Maria Fleischhack, Constance Timm und Christoph Sorger
    Moderation: Maren Uhlig
    Dienstag, den 16. Mai 2017 um 19:30 Uhr im Haus des Buches Leipzig (Literaturcafé)
    Eintritt 3 €/2 €

    Eine Veranstaltung des Arbeitskreises für Vergleichende Mythologie e. V. Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige