15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

13. Leipziger globaLE Filmfestival startet am 4. August

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    In dieser Woche beginnt das globalisierungskritische Leipziger Filmfestival. Die globaLE ist eine politische Filmreihe auf Initiative von Attac Leipzig und findet bereits zum dreizehnten Mal statt. Die Reihe dokumentiert mit den Mitteln des Films die globalen Auswirkungen des Neoliberalismus und die Widerstände dagegen. In den nächsten vier Monaten werden über 30 Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten stattfinden.

    „Der Schwerpunkt unserer Reihe liegt dieses Jahr bei den Themen Grenzen, Kriege, Waffenhandel und Ursachen von Flucht. Wir wollen damit interessieren, informieren, Diskussionen anstoßen und Menschen animieren selbst Initiative zu ergreifen“, so Mike Nagler. „Im Anschluss an die Filmvorführungen gibt es interessante Gespräche, zu denen wir jeweils Regisseure oder Aktivisten eingeladen haben. Der Eintritt ist jeweils frei.“

    Die Reihe beginnt diesen Freitag, 04.08., um 20 Uhr am Nordstrand des Cospudener Sees mit dem Film „Beyond the red lines“ (FR, D 2016). In den folgenden Tagen und Wochen wird ein umfangreiches Programm an unterschiedlichsten Leipziger Orten geboten. Es wird Filmaufführungen in verschiedenen Parks, in Museen, an Hochschulen sowie in Programmkinos geben.

    Den Abschluss der Reihe bildet im November eine Ausstellung zum Thema Repression, Lehr- und Berufsverbote in der Bundesrepublik, begleitet von Filmen und Vorträgen.

    Das komplette Programm mit den Filmbeschreibungen findet sich auf der Webseite.

    Webseite: www.globale-leipzig.de (Plakat und Programmheft als pdf auf der Startseite.)

    In eigener Sache: Abo-Sommerauktion & Spendenaktion „Zahl doch, was Du willst“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige