3.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Oberbürgermeister Jung: Leipzig wird Partnerstadt Houston helfen

Mehr zum Thema

Mehr

    Leipzig will ihrer vom Hochwasser stark getroffenen Partnerstadt Houston im US-Bundesstaat Texas nach Kräften helfen. „Wir wollen denen beistehen, die ihr Zuhause verloren haben und sich nicht selbst helfen können“, sagt Oberbürgermeister Burkhard Jung. Gemeinsam mit dem Verein „Städtepartnerschaft Leipzig-Houston e. V.“ und Reverend Dr. Robert Moore, der über die Evangelical Church in America und seine ehemalige Heimatgemeinde in Houston die Kontakte herstellen wird, will die Stadt Leipzig Betroffene in einem konkreten Projekt vor Ort unterstützen.

    „Ich freue mich sehr über das Engagement der Thomaskirche, die ein Spendenkonto eingerichtet hat“, sagt Jung weiter. Weitere Unterstützungen sind in Planung und sollen in den nächsten Tagen konkret werden.

    Spendenkonto: Commerzbank Leipzig
    Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Thomas
    IBAN: DE29 8604 0000 0372 2121 00
    Verwendungszweck: Houston-Hilfe

    Houston, mit 2,3 Millionen Einwohner die viertgrößte Stadt in den USA, ist in den vergangenen Tagen vom Wirbelsturm „Harvey“ stark getroffen worden. Große Teile der Stadt sind überflutet, Häuser wurden zerstört, viele Menschen sind obdachlos. Leipzig ist seit 1993 über eine Städtepartnerschaft mit Houston verbunden.

    In eigener Sache: Abo-Sommerauktion & Spendenaktion „Zahl doch, was Du willst“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ