5.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 3. Dezember: Weihnachtliches Konzert mit Werken von Carl Reinecke und szenischer Aufführung

Mehr zum Thema

Mehr

    180 Jahre alt wäre Gewandhauskapellmeister und Konservatoriumslehrer Carl Reinecke im Jahr 2004 geworden. Seit jenem Jahr präsentiert die Hochschule – dank der Anregung von Reineckes Ururenkel Stefan Schönknecht (Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros an der Hochschule) – immer zum 1. Advent ein weihnachtliches Konzert. Bislang hatten diese Konzerte im Kammermusiksaal stattgefunden. 2017 wird das Konzert aufgrund des jährlich sehr großen Publikumsandrangs erstmals im Großen Saal zu hören sein.

    Carl Reinecke wurde 1824 in Altona geboren. 1860 zog er nach Leipzig und leitete das Gewandhausorchester bis 1895. Mit 35 Dienstjahren ist er der bis heute am längsten amtierende Dirigent dieses weltberühmten Klangkörpers. Zeitgleich lehrte er am Konservatorium bis 1902 und war außerdem als Komponist, Pianist und Musikschriftsteller tätig. 1910 starb er in Leipzig.
    Auf dem Programm des Konzertes stehen aus dem umfangreichen Schaffen des Komponisten, der über 300 Opera schrieb, Klavierwerke und Kammermusik für Violine, Violoncello und Klavier.

    Darüber hinaus ist eine szenische Aufführung der Märchenoper „Glückskind und Pechvogel“ mit Gesangsstudierenden der Martin-Luther-Universität Halle vorgesehen, die bereits 2015 erfolgreich auf die Bühne des Kammermusiksaals gebracht wurde.

    Außerdem liest Prof. Dirk Vondran vom Schauspielinstitut „Hans Otto“ eine weihnachtliche Geschichte des amerikanischen Schriftstellers William Sydney Porter.

    Das Konzert wird moderiert von Dr. Katrin Schmidinger. In der Pause präsentiert sich der Reinecke Musikverlag Leipzig wie jedes Jahr mit einem Notenstand und einer kleinen Ausstellung zu Reineckes Leben und Schaffen.

    Sonntag, 03.12.2017, 15 Uhr, Hochschule für Musik und Theater, Grassistr. 8, Großer Saal
    Weihnachtliches Konzert mit Werken von Carl Reinecke und szenischer Aufführung

    Eintritt frei

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ