Artikel zum Schlagwort HMT

Internationale Mendelssohn-Akademie Leipzig (IMAL)

Foto: privat

Bereits 2012, 2014 und 2016 war die Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig Zentrum des internationalen Pianistennachwuchses. Zur dritten Internationalen Mendelssohn-Akademie Leipzig (IMAL) 2016 kamen vier der renommiertesten Klavierprofessoren nach Leipzig, um ihren Erfahrungsschatz und ihr Wissen an die damals 70 aktiven Teilnehmer der Akademie weiterzugeben. Weiterlesen

Konzert im Rahmen des Internationalen Kongresses der Musikbibliotheken in Leipzig (IAML 2018)

„Katholische Kirchenmusik des Dresdner Hofs“: Ristori – Zelenka – Heinichen

Während der Regentschaft Augusts des Starken entwickelte sich der Dresdner Hof zu einem europäischen Zentrum barocker Prachtentfaltung. Nach der Konversion des Herrschers vom lutherischen zum katholischen Glauben wurde in Dresden besonders gezielt die katholische Hofmusik gefördert. Weiterlesen

4. bis 8. Juli: „My fair Lady“ in der Leipziger Hochschule

Zum Abschluss des Studienjahres steht nach dem 2017er Erfolg des Operettenspecials „Ahoi ... und gute Nacht!“ wieder ein heiter-spritziges Werk auf dem Dach der Blackbox auf dem Programm: Vom 4. bis zum 8. Juli 2018 kommt jeweils um 20 Uhr auf dem Dach der Blackbox des Hochschulgebäudes Dittrichring 21 das beliebte Musical „My Fair Lady“ mit der Musik von Frederick Loewe zur Aufführung. Weiterlesen

1.000 Jahre blutige Rache

Leipzigs Schauspielstudierende bringen „Die Nibelungen“ auf die Sommerbühne im Grassi

Foto: Richard de Nova

Für alle LeserUnd jetzt: die Nibelungen! Die haben zwar keinen Geburtstag. Und bis heute weiß man auch nicht wirklich, wer der Sänger war. Aber das Epos scheint prima zu passen in unsere Zeiten, wo grimmige alte Haudegen wieder eine irre Freude daran haben, die Burg anzuzünden und eine ordentliche Schlägerei anzurichten. Es überrascht also nicht, wenn die Schauspielstudenten der HMT in diesem Jahr eine dramatische Bearbeitung des Stoffs auf die Sommerbühne bringen. Weiterlesen

20 Jahre Alte Musik Fest der Fachrichtung Alte Musik in Kooperation mit dem Bachfest Leipzig

Foto: Siegfried Durynchschule für Musik und Theater

Am 15. und 16. Juni 2018 findet in den Räumen des Museums für Musikinstrumente der Universität Leipzig im GRASSI bereits zum 20. Mal das Alte Musik Fest statt. Unter dem Motto „Zyklen in den Kompositionen des 16. bis 18. Jahrhunderts“ wird das weitreichende Spektrum der Fachrichtung Alte Musik der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig präsentiert. Weiterlesen

Konzerte des Hochschulsinfonieorchesters

Foto: HMT

PRAYA DUBIA von Bernd Franke wurde am 27. November 2011 in München uraufgeführt. Über sein Werk äußerte der Leipziger Komponist, der auch Alumnus der HMT ist: „PRAYA DUBIA ist das längste Tier der Erde, eine Riesenstaatsqualle, welche bis zu 50 Metern lang werden kann und in mehreren hundert Metern Tiefe lebt. Das aus tausenden Polypen bestehende ,lebende Treibnetz‘ zerbricht beim Fangen in viele Stücke wie dünnes Glas und stirbt. Weiterlesen

6. HMT-Jazzfest mit internationalen Gastsolisten

Foto: PR

Seit 2008 veranstalten die Jazz- und Popularmusiker der HMT ein größeres Jazz-Festival an mehreren Abenden. Dazu laden sie hochkarätige nationale und internationale Musiker ein. Diese erarbeiten mit den Studierenden ein Programm. Für die jungen Leute ist das eine einmalige Gelegenheit, sich mit Größen der Jazzszene zu präsentieren und das kulturelle Leben Leipzigs wird um ein weiteres Highlight bereichert. Weiterlesen

Hochschule für Musik und Theater

Am 3. Dezember: Weihnachtliches Konzert mit Werken von Carl Reinecke und szenischer Aufführung

Foto: Ralf Julke

180 Jahre alt wäre Gewandhauskapellmeister und Konservatoriumslehrer Carl Reinecke im Jahr 2004 geworden. Seit jenem Jahr präsentiert die Hochschule – dank der Anregung von Reineckes Ururenkel Stefan Schönknecht (Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros an der Hochschule) – immer zum 1. Advent ein weihnachtliches Konzert. Bislang hatten diese Konzerte im Kammermusiksaal stattgefunden. 2017 wird das Konzert aufgrund des jährlich sehr großen Publikumsandrangs erstmals im Großen Saal zu hören sein. Weiterlesen

Ein besonderes Programm zur Nachwuchsförderung

m-Arts – Mentoring an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig

Foto: Ralf Julke

Zum Wintersemester 2017/18 startet ein neues Mentoring-Programm an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. m-Arts ist die Abkürzung für mentoring-Arts. Mentoring ist eine bewährte Methode, um zielgerichtet und gut vorbereitet in die berufliche Karriere einzusteigen. Besonders junge Nachwuchskünstlerinnen und -künstler profitieren in Zeiten hoher Berufsunsicherheit von diesem Angebot. Die HMT Leipzig bietet ihren Studierenden hiermit eine besondere Chance, über die exzellente künstlerische Ausbildung hinaus, Schlüsselkompetenzen für die Berufsrealität zu entwickeln und als sichere Marktteilnehmer adäquat agieren zu können. Weiterlesen

16. Europäische Young Concert Artists Auditions an der HMT

Foto: Ralf Julke

Die 16. Europäische „Young Concert Artists Audtions“, präsentiert von der HMT Leipzig und Young Concert Artists (New York), werden 2017 in den Fächern Klavier, Violine und Violoncello veranstaltet. Herausragende internationale junge Künstler zeigen in den Vorrunden (05. bis 07.09.2017) und in der Finalrunde (09.09.) im Großen Saal der HMT ihr Können (Eintritt frei). Das Preisträgerkonzert findet am 10.09., 11 Uhr Im Mendelssohn-Haus Leipzig, Goldschmidtstr. 12, statt. Weiterlesen

Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange: „In die Zukunft orientiertes Engagement“

Sächsischer Bibliothekspreis 2017 geht an Bibliothek der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“

Foto: HMT

Die Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ (HMT) Leipzig hat im August den mit 10.000 Euro dotierten Sächsischen Bibliothekspreis 2017 gewonnen. In den vergangenen Jahren wurde die Auszeichnung anhand eines Schwerpunktthemas vergeben. 2017 war das Kriterium der Preisvergabe die vielseitige Arbeit der Bibliotheken selbst. Weiterlesen

Openair

Operettenspecial „Ahoi … und gute Nacht“ in der Hochschule

Foto: Volksoper Wien

Ein lauer Sommerabend, junge Stimmen – Operette! Was kann es Schöneres geben, als sich einem szenischen Pasticcio von zauberhaften Evergreens hinzugeben. Dieses bunte Programm unter dem Motto „Ahoi … und gute Nacht!“ ist an fünf Abenden auf dem Dach der Blackbox, im Innenhof des Hochschulgebäudes Dittrichring 21, vom Sonntag, 1. Juli bis Mittwoch, 5. Juli täglich ab 19:30 Uhr zu hören. Weiterlesen

Am 11. Juni: „Bach in der Box“ in der HMT

Foto: HMT

Die 70. Ausgabe der Reihe „Bach in der Box“ am Sonntag, 11.06.2017 im Großen Saal der Hochschule für Musik und Theater vereint Kompositionen nicht nur von Bach, sondern auch von Reger, Biber und jazzige Bach-Bearbeitungen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Krumbiegel bringen ab 19.30 Uhr Studierende und Lehrende Bachs Violinkonzert g-Moll (BWV 1056 R), seine Kantate „Es ist ein trotzig und verzagt Ding“ (BWV 176) und auch eine Jazzbearbeitung dieser Bach-Kantate von den HMT-Studierenden Olga Reznichenko und Carl Wittig zu Gehör. Außerdem erklingen von Max Reger Introduktion und Passacaglia f-Moll für Orgel und ein Werk für Violine Weiterlesen

Am 27. April: „Jazzfest mini“ in der HMT

Foto: HMT

Seit 2008 veranstalten die Jazz- und Popularmusiker der HMT ein größeres Jazz-Festival an mehreren Abenden. Dazu laden sie hochkarätige nationale und internationale Musiker ein, die mit den Studierenden ein Programm erarbeiten. Für die jungen Leute ist das eine einmalige Gelegenheit, sich mit Größen der Jazzszene zu präsentieren. So waren in den vergangenen Jahren bereits Michael Wollny (inzwischen Professor an der HMT Leipzig), Nik Bärtsch, Peter O’ Mara, Wolfgang Muthspiel, Theo Blackman, John Hollenbeck zu Gast. 2016 begeisterte unter anderen Nils Landgren vor ausverkauftem Saal. Weiterlesen

Am 26. Januar: Lortzing-Wettbewerb Finalrunde in der Hochschule

Foto: HMT

Auch 2017 veranstaltet der LIONS-Club Leipzig seinen Lortzing-Wettbewerb im Großen Saal der Hochschule. Die Studierenden, die aus der nicht-öffentlichen Vorrunde am Vortag ausgewählt werden, wetteifern im Finale um den mit 2500 Euro dotierten 16. Albert-Lortzing-Förderpreis. Außerdem wird für die beste studentische Klavierbegleitung ein Sonderpreis in Form eines Notengutscheins in Höhe von 250 Euro vergeben. Weiterlesen