5.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kuratorenführung in der Ausstellung MärchenSpiele am 14. November

Mehr zum Thema

Mehr

    Den Auftakt der Veranstaltungen in der Ausstellung MärchenSpiele bildet die Kuratorenführung am kommenden Dienstag, 14.11., 17 Uhr. Der Schwerpunkt liegt auf der unterschiedlichen Darstellung von Märchen in den Stilen ihrer jeweiligen Zeit. Dabei wird der Bogen von historischen Büchern über Bilderbögen bis zu heutigen Märchen gespannt. Die Erzählungen aus „Tausendundeine Nacht“ sind die erste Märchensammlung der Weltliteratur, eine Ausgabe dieser exotischen Märchen, 1719 in Leipzig herausgegeben, befindet sich in der Ausstellung. Nicht von Anfang an wurden Märchen illustriert, aufgrund eingeschränkter Drucktechniken stand bis um 1800 der Text im Vordergrund.

    Wie sich Sprachstil und Illustrationen über die Jahrhunderte verändert haben, weiß die profunde Märchenkennerin Dr. Johanna Sänger zu berichten.

    Eintritt: 5 €, erm. 3,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

    Phantasie und Fantasy
    Lieblingsmärchen früher und heute
    Kuratorenführung Di | 14.11. | 17 Uhr
    Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
    Haus Böttchergäßchen
    Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig

    Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ