Artikel zum Schlagwort Stadtgeschichtliches Museum

Und alles wegen Napoleon: Familienführung im Völkerschlachtdenkmal

Foto: L-IZ.de

Das Völkerschlachtdenkmal hat mehr als nur eine schöne Aussicht zu bieten. Gleich zu Beginn der Familienführung am kommenden Sonntag, dem 17.06., 14 Uhr, geht es hinter die Kulissen. Im Fundamentbereich unter St. Michael wird die Glastür zu den geheimnisvoll beleuchteten Fundamentpfeilern geöffnet. Hier erhält der Besucher eine Ahnung vom Ausmaß des Bauwerkes, wenn er sich unmittelbar neben den riesigen Fundamentpfeilern befindet. Weiterlesen

Literaturcafé im Museum zum Arabischen Coffe Baum Reiselektüre in der Ferienzeit

Foto: SGM

Der Sommerurlaub steht bevor und damit auch die Frage, welches Buch in den Reisekoffer muss, an den Strand oder auf den heimischen Balkon mitgenommen werden soll. Im Literaturcafe am kommenden Dienstag, dem 19. Juni, 17 Uhr, geben Anne Dietrich und Dr. Maike Günther mit spannenden und unterhaltsamen Büchern Anregungen für die passende Ferienlektüre. Weiterlesen

Das dicke Begleitbuch zur Sportausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum

„In Bewegung“ – 500 Jahre Schießen, Schmettern, Laufen, Springen und Medaillensammeln

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser Vom 28. März bis zum 16. September ist im Stadtgeschichtlichen Museum im Böttchergässchen die Ausstellung „In Bewegung. Meilensteine der Leipziger Sportgeschichte“ zu sehen. Eine eindrucksvolle Schau, die sichtbar macht, was eigentlich fehlt, wenn das Leipziger Sportmuseum immer noch kein eigenes Haus hat. Zum Beispiel am Sportforum. Weiterlesen

Der 17. Juni 1953 in der DDR-Literatur: Museumsgespräch im Alten Rathaus am 14. Juni

Foto: Helga Müller/SGM

Der 17. Juni 1953 prägte die DDR: An diesem Tag demonstrierten auch in Leipzig Zehntausende Menschen für politische Reformen und gegen unrealistische Normerhöhungen. Noch am selben Tag wurden die Proteste gewaltsam niedergeschlagen. Oft willkürliche Strafen und Drohungen sorgten rasch für ein großes Schweigen in der Bevölkerung oder Unterwerfungsgesten. Weiterlesen

Das Länderspiel Sowjetunion gegen die Bundesrepublik Deutschland 1955

Der Kracher von Moskau – Ein Dokumentarfilm von Thomas Grimm in der Ausstellung „In Bewegung“

Foto: Bildarchiv Heinrich von der Becke im Sportmuseum Berlin

1955 herrscht Kalter Krieg zwischen Moskau und Bonn, auch zwischen Bonn und Ost-Berlin. Doch dann geschieht etwas Bemerkenswertes: Im Juni 1955 lädt der sowjetische Fußballverband die bundesdeutsche Nationalelf zu einer symbolträchtigen Sportveranstaltung nach Moskau ein. Und dies nur wenige Tage vor dem Kanzlerbesuch von Konrad Adenauer im Kreml. Kurz nach Bekanntwerden erheben Befürworter und Gegner ihre Stimmen. Selbst Adenauer ist nicht begeistert von der Annahme der Einladung durch den Deutschen Fußball-Bund. Weiterlesen

Bewegung stärkt die Psyche: Vortrag in der Ausstellung „In Bewegung“

Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Bewegung macht halt glücklich. Die emeritierte Professorin für Sportpsychologie Dorothee Alfermann hat die Wirkung von Sport und Bewegung auf das menschliche Wohlbefinden jahrelang an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Uni Leipzig untersucht. Mit ihren Ergebnissen setzt sie die Vortragsreihe in der Ausstellung IN BEWEGUNG am Donnerstag, dem 24.5., 18 Uhr fort. Weiterlesen

Der einzig Wahre soll es sein

Das Heft, in dem die Geschichte zum Bach-Porträt im Alten Rathaus bilderreich erzählt wird

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Mittwoch, 18. April, wurde das neue Bach-Kabinett im Alten Rathaus eröffnet. Und zu der Gelegenheit wurde auch gleich noch das neue Heft in der Reihe „Thema.M“ vorgestellt, die Nr. 19 mittlerweile. M steht natürlich für Museum. Und wenn zu jedem Paukenschlag auch Geld da wäre, könnte die informative Reihe noch viel schneller wachsen. Weiterlesen

Zwei neu gestaltete Kabinette im Alten Rathaus

Bach lächelt wieder und auch der verlorene Sohn Richard hat jetzt sein Eckchen

Foto: PUNCTUM / Alexander Schmidt

Für alle Leser„Hinter den Kulissen“ werde man ein bisschen arbeiten, sagte Dr. Volker Rodekamp am Mittwoch, 18. April, launig, wie man ihn kennt, denn 2019 wird er in den vielgerühmten Ruhestand treten und ein Altes Rathaus hinterlassen, an dem endlich gearbeitet wird. Am 24. April beginnt endlich die Fassadensanierung. Aber drinnen wird schon seit geraumer Zeit die Ausstellung modernisiert. Jetzt sind die beiden neuen Kabinette für Bach und Wagner fertig. Samt frisch geputztem Bach-Bild: Dem „Wahren Bach“. Weiterlesen

Musikalische Spitzenklasse

Museumsgespräch am 19. April: 275 Jahre Gewandhausorchester

Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Die Geschichte der Gewandhauskonzerte beginnt am 11. März 1743 mit der Gründung der Konzertgesellschaft „Großes Concert“. 275 Jahre später gibt es im Neuen Gewandhaus am Augustusplatz ein rauschendes Fest und ein glanzvolles Konzert mit dem neuen Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons. Gefeiert wird ein Orchester von Weltrang, das den Ruf der Musikstadt Leipzig bis heute entscheidend prägt. Ein Orchester, das an drei Leipziger Spielstätten musiziert: im Konzerthaus, in der Oper und in der Thomaskirche. Weiterlesen

Runder Tisch der Vereine in der Ausstellung „Bewegung“

Foto: SGM

Unter dem Titel Runder Tisch der Vereine startet am kommenden Donnerstag, dem 12.4., 18 Uhr, eine Diskussionsreihe mit Vertretern von Sportvereinen. An diesem Abend stehen Golf-, Tennis- und Pferderennsport auf der Tagesordnung. Als kompetente Gesprächspartner sind Jürgen Funke, Geschäftsführer des Leipziger Reit- und Rennvereins Scheibenholz e.V., Birgitt Bach vom Leipziger Tennisclub 1990 e.V. und seit 2017 Turnierdirektorin der Leipzig Open GmbH sowie Ekkehard Becher, Geschäftsführer des 1. Golfclub Leipzig, geladen. Weiterlesen

Buchmesse-Spezial: Neuerscheinungen

Am 13. März: Literaturcafé im Museum zum Arabischen Coffe Baum

Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Bereits zwei Tage vor Eröffnung der Leipziger Buchmesse können Literaturbegeisterte im Museum zum Arabischen Coffe Baum einige Highlights des diesjährigen Frühjahrsprogramms entdecken. Moderatorin Anne Dietrich hat den Bibliotheksleiter Marko Kuhn eingeladen, um mit ihm drei aufsehenerregende Neuerscheinungen des Bücherfrühlings zu diskutieren. Weiterlesen

Museum zum Arabischen Coffe Baum

Veranstaltungsreihe Kaffee rund um die Welt: Brasilien

Foto: Coffe Bau/Franke

Im Fokus der Veranstaltungsreihe Kaffee rund um die Welt am kommenden Dienstag, den 20.02., 17 Uhr, steht diesmal das Kaffeeland Brasilien. Seit mehr als 150 Jahren dominiert Brasilien die weltweite Kaffeeproduktion. Trotz Produktionsrückgängen konnte das Land in Südamerika seine Stellung als Weltmarktführer halten und ist nach wie vor der größte Erzeuger von Arabica-Kaffees. Weiterlesen

Und weil sie nicht gestorben sind …

Am 18. Januar: Kuratorenführung durch die Ausstellung MärchenSpiele

Foto: SGM

Der spannenden Frage, ob noch heute Märchen entstehen und was Geschichten „märchenhaft“ macht, geht die Kuratorin Dr. Johanna Sänger während einer Führung in der Ausstellung MärchenSpiele am Donnerstag, dem 18. Januar, 17 Uhr, nach. Im Mittelpunkt des Themenrundganges stehen Texte aus Vergangenheit und Gegenwart, in denen Magie und übernatürliche Kräfte den Helden zum Ziel helfen. Weiterlesen

Familiennachmittag im Stadtgeschichtliche Museum

Märchen vom Rotkäppchen im Papiertheater

Foto: Invisius/Rüdiger Koch

Am kommenden Sonntag, dem 10. Dezember, lädt das Stadtgeschichtliche Museum in die Ausstellung „MärchenSpiele“ zum Familiennachmittag ein. Zu Gast ist das Berliner Papiertheater „Invisius“, das die Besucher mit einer ganz besonderen Inszenierung des Märchenklassikers „Rotkäppchen“ verzaubern will. Los geht es 14 Uhr, wiederholt werden die Auftritte 15 Uhr und 16 Uhr. Weiterlesen

Dr. Skadi Jennicke mit „Märchen aus 1001 Nacht“

Prominente lesen ihre Lieblingsmärchen im Stadtgeschichtliche Museum

Foto: SGM

Zu einem Märchennachmittag lädt das Stadtgeschichtliche Museum am kommenden Samstag, dem 18.11., 15 Uhr, ein. Als Gast in der Auftaktveranstaltung der Reihe Prominente lesen ihre Lieblingsmärchen liest die Leipziger Kulturbürgermeisterin, Dr. Skadi Jennicke. Ihre Lieblingsmärchen, im arabisch-persischen Raum entstanden und in „Märchen aus 1001 Nacht“ zusammengefasst, sind heute Weltliteratur. Eine der ersten deutschen Übersetzungen ist 1719 in Leipzig erschienen und befindet sich in der Ausstellung MärchenSpiele. Weiterlesen

Stadtgeschichtliches Museum sucht Hexen-Traumhaus

Foto: SGM

In der als Märchenwald gestalteten Ausstellung MärchenSpiele gibt es reichlich märchenhafte Exponate zu sehen: Märchenbücher, Bilderbögen, Papiertheater, Spielzeug. Und doch fehlt gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ein ganz besonderes Ausstellungsstück: ein Pfefferkuchen-Hexenhaus, das z.B. für das Schicksal von Hänsel und Gretel bestimmend war. Weiterlesen

Zwischen Reform und Reformation

Museumsgespräch am 16. November: Herzog Georg im Gewissenskonflikt

Foto: Ch. Sandig

Unter den Fürsten der Reformationszeit nimmt Herzog Georg der Bärtige wie seine Vettern Friedrich und Johann eine herausragende Rolle ein. Als Landesherr widmete sich Herzog Georg der Bärtige den inneren Angelegenheiten seiner Herrschaft in ganz umfassender Weise: er brachte Reformen der geistlichen Institutionen und der Leipziger Universität voran und förderte die städtische Entwicklung. Der humanistisch gebildete Wettiner zeichnete sich durch einen tiefen Glauben aus, stand aber bis zur Leipziger Disputation Luthers Reformen sehr offen gegenüber. Herzog Georg selbst hatte die Disputation befördert und nach Leipzig geholt. Er hoffte auf eine Annäherung zwischen den streitenden Parteien. Weiterlesen