Artikel vom Donnerstag, 12. Oktober 2017

Ein ausgeuferter Polizeieinsatz

Rassismus ja oder nein? (2): Betroffene prüfen juristische Schritte gegen die Polizei + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserEs klang durchaus vollmundig und eindeutig, als Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz am 10. Oktober 2017 zu den Vorgängen rings um die „Migrations-Konferenz“ in Leipzig erklärte „Ich verwahre mich entschieden dagegen, dass meine Polizei als ‚rassistisch‘ (…) dargestellt wird. Zu einer Demokratie gehört es, beide Seiten anzuhören. Eine Stigmatisierung der Polizei ist eine Unverschämtheit.“. Ein Polizeieinsatz am 7. Oktober in Leipzig-Lindenau hatte zu Vorwürfen gegen die Beamten geführt, besonders herzhaft zugelangt zu haben, weil es sich bei zwei Personen um Menschen aus Kamerun gehandelt habe. Nun prüfen diese juristische Schritte gegen die Polizei. Weiterlesen

Polizeibericht, 12. Oktober: Planenschlitzer erbeuteten Strumpfhosen, Abgezapft, Gelegenheit ausgenutzt

Foto: L-IZ.de

Auf der BAB 9 erbeuteten Planenschlitzer aus einem Auflieger Feinstrumpfhosen im Wert von 17.000 Euro +++ In der Poststraße wurden aus beiden Tanks eines Sattelzuges etwa 1.000 Liter Diesel abgezapft +++ Als sich ein 26-Jähriger im Laderaum seines Firmenfahrzeug befand, nutze ein Dieb die Gelegenheit schamlos aus. Weiterlesen

Wohnsitzauflage“ soll Versagen überdecken

Juliane Nagel (Linke): Regierung sollte das Leben auf dem Land für alle attraktiver machen

Foto: DiG/trialon

Der Lenkungsausschuss Asyl hat beschlossen, in Sachsen die Wohnsitzauflage für Geflüchtete im Sozialleistungsbezug einführen zu wollen. Dazu erklärt Juliane Nagel, Sprecherin der Fraktion Die Linke für Migrations- und Flüchtlingspolitik: „Wie Einheimische auch ziehen Geflüchtete an Orte, an denen sie auf Arbeit und soziale Kontakte hoffen können. Die Wohnsitzauflage für anerkannte Geflüchtete im SGB-II-Bezug steht der Integration im Weg. Wir wollen, dass die Staatsregierung stattdessen die Lebensqualität im ländlichen Raum erhöht – davon profitieren Einheimische und Geflüchtete gleichermaßen.“ Weiterlesen

Leipzig soll eine Smart City werden: EU-Projekt Triangulum tagt

Stadtentwickler aus Eindhoven (Niederlande), Manchester (Vereinigtes Königreich), Stavanger (Norwegen), Prag (Tschechische Republik) und Sabadell (Spanien) zu Gast in Leipzig: Seit heute tagt hier im Westbad die Jahreshauptversammlung des EU-Projektes Triangulum. Dieses Vorhaben ist eines von drei im europaweiten Wettbewerb „Horizon 2020 Smart Cities and Communities“ ausgewählten Projekten, die von der EU-Kommission als transnationale Leuchtturmprojekte gefördert werden. Unter dem Sammelbegriff „Smart City“ werden Entwicklungskonzepte zusammengefasst, die darauf abzielen, Städte effizienter, technologisch fortschrittlicher, zukunftssicher und sozial inklusiver zu gestalten. Weiterlesen

Gesprächsforum für Patienten und Ärzte am 25. Oktober im UKL

Schuppenflechte in Gelenken: Neue Therapien bei Psoriasis-Arthritis

Foto: Stefan Straube/UKL

Mit Rheuma werden gemeinhin Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat mit fließenden, reißenden und ziehenden Schmerzen bezeichnet, oft einhergehend mit einer Einschränkung der Funktionsfähigkeit. Etwa 200 bis 400 einzelne Erkrankungen werden mittlerweile unter Rheuma verzeichnet, die sich im Beschwerdebild, dem Verlauf und der Prognose sehr unterscheiden. Entgegen weit verbreiteter Meinung ist es keine Erkrankung nur älterer Menschen, betont Prof. Christoph Baerwald, 1. Sprecher des Rheumazentrums am Universitätsklinikum Leipzig anlässlich des Welt-Rheuma-Tages am 12. Oktober. Selbst Kinder und Jugendliche können darunter leiden. Die Krankheit sei auch über die Weltbevölkerung relativ gleich verteilt. Weiterlesen

Nachdenken über ... Paniksituationen

Warum wir wieder lernen sollten, Menschen, die ihren Beruf beherrschen, zu achten und zu respektieren

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserJüngst habe ich hier Jan Skudlareks Buch „Der Aufstieg des Mittelfingers“ besprochen. Mit einigen naheliegenden Vermutungen darüber, warum unsere Gesellschaft gerade dabei ist, regelrecht auszurasten und die Kontrolle zu verlieren. Aber Beleidigung gehört auch heute nicht zum „guten Ton“. Sie ist Zeichen für etwas Anderes. Weiterlesen

Neben Anne Clark sind auch Heddy Honigmann und Jay Rosenblatt unter den insgesamt 38 Juror/innen

New-Wave-Star in Jury von DOK Leipzig

Foto: Diego Franssens

Die weltbekannte New-Wave-Musikerin Anne Clark kommt als Jurymitglied zu DOK Leipzig. Zusammen mit der renommierten Filmemacherin Heddy Honigmann, die dem Festival über lange Jahre verbunden ist, und dem Produzenten Luciano Rigolini wird sie die Langfilme des Internationalen Wettbewerbs beurteilen. Weiterlesen

Kuratorenführung beendet Sonderschau

Finissage der Architekturausstellung Plan!

Foto: SGM

Den Schlusspunkt für die Ausstellung Plan! Leipzig, Architektur und Städtebau setzt die Kuratorenführung mit Christoph Kaufmann am kommenden Sonntag, 15.10., 15 Uhr. Bisher informierten sich zehntausend Besucher über die wechselvolle Baugeschichte der Messestadt Leipzig in den drei Jahrzehnten nach Kriegsende bis zur Grundsteinlegung des Wohngebietes Leipzig-Grünau im Sommer 1976. Besonders gut besucht waren die sechs Vorträge von exzellenten Kennern der Leipziger Architekturgeschichte. Weiterlesen

Studie für Greenpeace Energy belegt versteckte Milliarden-Kosten für Kohle und Atom

Eine Umlage für alte Energieerzeugung wäre fast doppelt so hoch wie die EEG-Umlage

Grafik: FÖS / Greenpeace Energy

Für Freikäufer Wenn sächsische Spitzenpolitiker vom billigen Brennstoff Braunkohle redeten, haben wir jedes Mal dazu kommentiert, was diese Aussagen wert waren: nichts. Eine glatte Lüge. Noch heute werden sämtliche alten, schmutzigen Arten der Energiegewinnung viel stärker subventioniert, als das mit Erneuerbaren Energien der Fall ist. Der deutsche Stromkunde zahlt also doppelt, wie jetzt auch eine Berechnung für Greenpeace Energy deutlich macht. Weiterlesen

Gleisbau Eisenbahnstraße

Umleitung der Straßenbahnlinien 3 und 8

Foto: Ralf Julke

Die Straßenbahnlinien 3 und 8 verkehren aufgrund der Gleisbauarbeiten in der Eisenbahnstraße vom 16. Oktober bis 25. November mit Umleitung. Zwischen den Haltestellen Friedrich-List-Platz und Torgauer Platz (Linie 3) bzw. Annenstraße (Linie 8) führt der Fahrweg über Kohlgartenstraße, Dresdner Straße und Wurzner Straße. Die Straßenbahnen bedienen zusätzlich die Haltestellen Elsastraße; Reudnitz, Koehlerstraße und Wiebelstraße. Die Haltestelle Geißlerstraße, Bülowviertel kann leider nicht bedient werden. Weiterlesen

Neue Sensation aus Heliopolis

Nach den Resten einer Psammerich-Statue sind jetzt auch Fragmente der vermuteten Ramses-Statue gefunden worden

Foto: Marion Wenzel/Kustodie der Uni Leipzig

Für FreikäuferEs wird wohl sein Lebenswerk, dieser Ausgrabungszyklus im antiken Heliopolis (heute auf dem Gebiet von Kairo), an dem Dr. Dietrich Raue, Kustos des Ägyptischen Museums – Georg Steindorff – der Universität Leipzig, teilnimmt und mit Kollegen aus Mainz und Ägypten Funde macht, die selbst für das fundreiche Ägypten eine Sensation sind. Weiterlesen

Wenn Minister-Informationen nur tröpfeln

Zahl der belauschten sensiblen Gespräche lässt das Ausmaß des Lauschangriffs gegen die BSG Chemie nur ahnen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Grünen-Fraktion im Landtag hat extra eine eigene Seite dazu angelegt auf ihrer Homepage: „Abhörskandal – Überwachungsmaßnahmen in linker Szene und Fußball-Szene in Leipzig“. Denn immer neue Details über diese augenscheinlich grenzenlose Suche nach einem Phantom erfährt der Landtagsabgeordnete Valentin Lippmann bei seinen Anfragen an die Staatsregierung. Weiterlesen

Andrej E. Skubics Roman „Spiele ohne Grenzen“

Die schäbige Wahrheit über Europas Flüchtlingsvergrämung am Mittelmeer

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEigentlich ist es ein unaushaltbares Buch, das Andrej E. Skubic da 2015 in Ljubljana veröffentlicht hat, mitten in dem, was in Europas Medien als „Flüchtlingskrise“ inszeniert wurde. Sein Heimatland Slowenien war bis dahin Teil der sogenannten Balkanroute, war aber auch eins der ersten Länder, die einen Grenzzaun errichteten. Mitten in dem Moment, in dem echte humanitäre Hilfe gefragt war, gingen in Europa die Schotten hoch. Und das Mittelmeer wurde zur Todesfalle. Weiterlesen