-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Frühlingsspaziergang durch das Gebiet der „Sozialen Stadt“

Mehr zum Thema

Mehr

    Am Sonnabend, dem 28. April 2018, können alle Interessierten wieder auf die nun schon fast traditionelle „Entdeckungstour“ durch das Gebiet „Soziale Stadt Gaschwitz/Großstädteln“ gehen.

    Unter Führung des Ortsvorstehers Günter Schwarze und gemeinsam mit Oberbürgermeister Karsten Schütze werden die Veränderungen und Entwicklungen im Gebiet erkundet. Matthias Sieber von der DB Netz AG beantwortet Fragen zur Bautätigkeit am S-Bahnhof Gaschwitz und die Bürgermeisterin Jana Thomas informiert über die aktuellen Sanierungsmaßnahmen der Wohnungsbaugesellschaft Markkleeberg in der Hauptstraße 303/308. Ein weiterer Anlaufpunkt ist die Pylonbrücke, welche im vergangenen Jahr als wichtige Ost-West-Verbindung eröffnet wurde.

    Beginn der Tour ist um 10.00 Uhr, Treffpunkt ist die Orangerie in Gaschwitz. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Frühlingsspaziergang im „Radlerhof“ bei einem kleinen Imbiss ausklingen zu lassen.

    Der Frühlingsspaziergang ist eine gemeinsame Aktion des Quartiersmanagements, der Ortschaftsrates und der Arbeitsgruppe „Soziale Stadt“. Alle Einwohnerinnen und Einwohner sowie alle Gäste sind herzlich eingeladen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ