13.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Soziale Stadt

Spielplatz Döllingstraße in Alt-Paunsdorf wird neugestaltet

Der inzwischen stark verschlissene Spielplatz in der öffentlichen Grünanlage zwischen TheodorHeuss-Straße, Döllingstraße und Seegeritzer Straße wird ab 6. August neugestaltet. Bis voraussichtlich Mitte Dezember 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Integriertes Handlungskonzept für das Kerngebiet Leipziger Osten

Zur Förderung des Kerngebietes Leipziger Osten aus dem Bund-Länder-Programm Soziale Stadt soll ein Integriertes Handlungskonzept beschlossen werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die entsprechende Vorlage noch im Mai in den Stadtrat einbringen. Das Kerngebiet Leipziger Osten erstreckt sich um die Eisenbahnstraße und umfasst im Wesentlichen die Ortsteile Neustadt, Volkmarsdorf und Sellerhausen.

Frühlingsspaziergang durch das Gebiet der „Sozialen Stadt“

Am Sonnabend, dem 28. April 2018, können alle Interessierten wieder auf die nun schon fast traditionelle „Entdeckungstour“ durch das Gebiet „Soziale Stadt Gaschwitz/Großstädteln“ gehen.

Städtebaulicher Denkmalschutz und Soziale Stadt – Bilanz und Ausblick

Leipzigs Charme verdankt sich in hohem Maße seiner attraktiven Innenstadt. Dass die historischen Gebäude, die Grünanlagen sowie Straßen, Wege und Plätze im Stadtkern in neuem alten Glanz erscheinen, wäre ohne die Förderung aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ nicht möglich gewesen.

Stadt informiert zur Umgestaltung „Großer Garten“ in Paunsdorf

Als erstes Projekt der Umsetzung des Programms Soziale Stadt (SSP) in Paunsdorf wird der ehemalige Gutspark „Großer Garten“ ab dem Spätsommer als öffentliche Grünfläche umgestaltet. Die künftige Entwicklung ist Thema einer Infoveranstaltung am Montag, 22. Januar, 17 Uhr, in der Aula der 24. Grundschule, (Döllingstraße 25), bei der die Konzeption durch Vertreter der beteiligten Ämter gemeinsam mit dem Planungsbüro vorgestellt wird.

Aufnahme von Mockau-Nord und -Süd in Programm Soziale Stadt wird angestrebt

Die Aufnahme der Ortsteile Mockau-Nord und Mockau-Süd in das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt 2017 bis 2026 soll beantragt werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung will auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die entsprechende Vorlage im Februar 2017 in den Stadtrat einbringen.

Benachteiligte Stadtviertel sind keine sozialen Brennpunkte sondern entstehen durch falsche Stadtpolitik

Eigentlich hat er nur einmal gründlich nachgedacht. Was man von einem Wissenschaftler eigentlich erwartet. Aber viel zu Viele latschen althergebrachten Formeln und Meinungen hinterher, wollen es sich auch mit der Politik nicht verscherzen. Und so ist die deutsche Förderung für Städte noch immer fokussiert auf „soziale Brennpunkte“. Es gibt aber keine, sagt der Leipziger Sozialwissenschaftler Prof. Andreas Thiesen.

Rund 14 Millionen Euro für Programm „Soziale Stadt“

Innenminister Markus Ulbig hat sich erfreut über die Zustimmung des Bundes zum Landesprogramm „Soziale Stadt“ gezeigt. Für das Bund-Länder-Programm stehen in diesem Jahr 13,9 Millionen Euro zur Verfügung. Innenminister Markus Ulbig: „Sachsen hat das Förderprogramm „Soziale Stadt“ neu ausgerichtet. Der geänderte Fokus schafft Planungssicherheit für Städte und Gemeinden. Im Freistaat können weiterhin neue Maßnahmen umgesetzt und bestehende Projekte für ein attraktives Wohnumfeld fortgeführt werden.“

Gartenanlagen an der Alten Salzstraße saniert

Die Gartenanlagen zwischen Weißdornstraße und Parkallee in Grünau wurde für rund 18.000 Euro saniert. Der Fußgängerbereich an der Alten Salzstraße wurde in kleine Gärten geteilt, die durch Trockenmauern und Aufenthaltsbereiche voneinander abgegrenzt sind.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -