8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neue Präsidentin des Sächsischen Finanzgerichts

Mehr zum Thema

Mehr

    Martina Gerhardt wurde vor 59 Jahren in Baden-Baden geboren. Nach dem erfolgreichen Abschluss beider juristischer Staatsexamen wurde sie im Februar 1988 zur Richterin auf Probe ernannt und war zunächst der Staatsanwaltschaft Stuttgart zugewiesen. Nach Stationen beim Landgericht Stuttgart und dem Amtsgericht Heidelberg wurde sie im Jahr 1991 bei der Staatsanwaltschaft Mannheim zur Staatsanwältin auf Lebenszeit ernannt.

    Nach einer vorübergehenden Tätigkeit bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart folgte im Jahr 1993 der Wechsel in die sächsische Justiz, wo Martina Gerhardt zunächst als Richterin und ab 1994 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Leipzig tätig war. Von 2001 bis 2005 leitete Martina Gerhardt im Staatsministerium der Justiz ein Personalreferat. Im Anschluss daran wurde sie zur Vizepräsidentin des Sächsischen Finanzgerichts in Leipzig ernannt.

    Martina Gerhardt wird die Nachfolge von Dr. Jürgen Rühmann antreten, der das Sächsische Finanzgericht seit 2006 leitet und Ende 2018 in den Ruhestand treten wird.

    Dr. Jürgen Rühmann wurde im Mai 1953 in Stuttgart geboren. Nach Absolvierung beider juristischer Staatsexamen begann er 1980 seine berufliche Laufbahn als Proberichter bei dem Verwaltungsgericht Karlsruhe. Nach einer einjährigen Tätigkeit bei der Stadt Heidelberg 1982/1983 folgte seine Ernennung zum Richter auf Lebenszeit. Von 1983 bis 1986 war Dr. Jürgen Rühmann im Wege der Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe tätig.

    Nach einem weiteren Einsatz als Richter am Verwaltungsgericht in Karlsruhe wechselte Dr. Jürgen Rühmann am 1. Januar 1991 zum Freistaat Sachsen, wo er zunächst an das Sächsische Staatsministerium der Justiz abgeordnet und danach ab Ende 1991 bis 2005 als Abteilungsleiter in der Landtagsverwaltung tätig war. Seit dem 1. Januar 2006 steht Dr. Jürgen Rühmann dem Sächsischen Finanzgericht in Leipzig vor. Daneben ist er seit 2007 Vizepräsident des Sächsischen Verfassungsgerichtshofs.

    Beim Sächsischen Finanzgericht sind derzeit 42 Mitarbeiter tätig, davon 24 Richter.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ