2.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Filmvorführung am 29. April in Leipzig: „Blut muss fließen“ – Undercover in der Naziszene

Mehr zum Thema

Mehr

    Der preisgekrönte Film beschäftigt sich mit der rechtsextremen Musikszene. Er gibt Einblicke, die in dieser Form einmalig sind. Thomas Kuban, die Hauptfigur, war jahrelang undercover mit einer Filmkamera unterwegs: Er dreht unerkannt auf Konzerten. Ein Lied begegnet ihm immer wieder: „Blut muss fließen knüppelhageldick, wir scheißen auf die Freiheit dieser Judenrepublik…“.

    Hochbrisant und einzigartig ist das Material, das er unter extremem persönlichen Risiko mit versteckter Kamera zusammengetragen hat. Es dokumentiert hautnah, wie Jugendliche mit Rechtsrock geködert und radikalisiert werden.

    Bis heute ist der Film nicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen gewesen, sondern nur bei Veranstaltungen von FilmFaktum in Kooperation mit Initiativen und Organisationen.

    Die SPD Leipzig-Nord zeigt ihn und hat den Produzenten eingeladen.

    Location: Gaststätte Goldene Höhe/Virchowstraße 90, 04157 Leipzig
    29.4.2019/19 Uhr
    Veranstalter SPD Leipzig-Nord

    https://www.urbanite.net/de/leipzig/events/blut-muss-fliessen-undercover-in-der-neonazis

    Leipziger Zeitung: Wo ein Wille ist … zwei Wahlen stehen vor der Tür

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ