2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Warnstreik am 21. Oktober 2020

Mehr zum Thema

Mehr

    Ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebs Stadtreinigung Leipzig für Mittwoch, den 21. Oktober 2020, erneut zum Warnstreik aufgerufen. Auch dieser Warnstreik hat Auswirkungen auf die Straßenreinigung, die Papierkorbentleerung, die Wertstoffhöfe und die Leerung der Bio- und Abfalltonnen.

    Die Leipzigerinnen und Leipziger werden gebeten, ihre Tonnen zum gewohnten Termin bereitzustellen. Nicht geleerte Tonnen – auch die, die vom Streik am 16. Oktober noch übrig sind – sollen stehen gelassen werden. Sie werden voraussichtlich bis zum Samstag, 24. Oktober 2020, geleert.

    Es ist davon auszugehen, dass die Wertstoffhöfe auch am 21. Oktober wieder geschlossen sein werden. Die Stadtreinigung Leipzig weist ausdrücklich darauf hin, dass vor den geschlossenen Höfen keine Abfälle abgeladen werden dürfen. Das stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann gemäß §§ 3 und 28 Absatz 1 Satz 1 in Verbindung mit § 69 Absatz 1 Nr. 2 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes mit Geldbußen geahndet werden.

    Wenn zurückgeklatscht wird: Die Systemrelevanten im Streik + Video

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ