15.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Bündnisgrüne Weihnachtsgrüße: Den Blick auf die Schwächsten der Gesellschaft lenken und in der Krise solidarisch bleiben

Von Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Hinter uns liegt ein bewegtes Jahr – ein Jahr, wie es für uns alle wohl so noch nie dagewesen ist. Corona macht uns das Leben schwer. Und es trifft uns ungleich hart. Die Krise erwischt jene, die es ohnehin schon schwerer haben, besonders. Einsamkeit, häusliche Gewalt, Angst und Depressionen liegen hinter Wänden verborgen. Hier sind wir alle zusammen gefragt. Uns umeinander zu kümmern, Wärme und Zuwendung auch in Zeiten des Abstandhaltens zu geben – hier dürfen wir nicht nachlassen, das sollte unser Kompass sein, gerade zur Weihnachtszeit.

    Wenn wir in diesen Tagen nun etwas zur Ruhe kommen, sollten wir unseren Blick auch auf jene Menschen richten, die unser Gesundheitssystem in diesen schwierigen Zeiten unter Einsatz all ihrer Kräfte am Laufen halten und damit Menschenleben retten. All diesen engagierten Menschen gilt ein riesiger Dank! Ohne sie wäre der Kampf gegen die Pandemie nicht möglich.

    Doch wir sollten auch ehrlich sein und uns bewusst machen: Durch die Corona-Pandemie stehen Existenzen auf dem Spiel. Die Kunst- und Kulturbranche, das Programmkino um die Ecke, Musiker*innen in unserem Umfeld, Cafés und Kneipen und vieles andere – lassen wir all diese Menschen nicht im Stich. Helfen wir ihnen durch diese herausfordernden Zeiten.

    Das alles ist nur ein Auszug einer komplexen und vielschichtigen Situation. Viele Menschen in Sachsen und Deutschland haben in diesem Jahr Außergewöhnliches geleistet. Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Eltern, die Angestellten im Einzelhandel, … Die Liste lässt sich noch eine Weile fortführen. Lassen Sie uns unsere Blicke immer wieder auf all diese Themen und Menschen lenken, die die Corona-Pandemie begleiten, und gemeinsam für ein solidarisches und gerechtes Sachsen streiten.

    Ich möchte mich bei Euch und Ihnen für die Begegnungen, die Gespräche und die Momente bedanken, die wir dieses Jahr miteinander hatten. Eine Gewissheit durfte ich auch 2020 immer wieder erfahren: Im Leben gibt es immer Menschen, die einem helfen – und manchmal kommt diese Hilfe unverhofft oder vom Rande des Spielfelds.

    Ich wünsche Euch und Ihnen ein lichterfülltes, gesegnetes Weihnachtsfest im kleinen Familienkreise und einen schönen Jahreswechsel. Nehmen wir Licht aus diesen Tagen mit und teilen es großzügig. Die Pandemie wird uns auch in den kommenden Monaten weiter begleiten. Doch mit vereinten Kräften werden wir auch diese Herausforderung bewältigen.
    Herzlich,

    Franziska Schubert
    Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag

    Frohe Weihnacht mit der neuen „Leipziger Zeitung“ oder: Träume sind dazu da, sie mit Leben zu erfüllen

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige