Die Volkshochschule Landkreis Leipzig lädt am Mittwoch, dem 10.2. zu einer Online-Diskussion über alternative Shutdown/Lockdown-Maßnahmen. Es diskutieren ab 19 Uhr Prof. Dr. Alexander Demirovic (Sozialwissenschaftler und Professor für Industrie- und Organisationssoziologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Dr. Andreas Wulf (Arzt und Vertreter von medico international mit dem Schwerpunkt globale Gesundheit) sowie Johannes Hauer (Autor und Mitbetreiber des Blogs „Solidarisch gegen Corona“ aus Leipzig).

Verschiedene Lösungsansätze zur Bekämpfung der Covid19-Pandemie haben bisher zu wenig, zu schleppend oder nur kurzfristig gewirkt. Soziale Kontakte zu Freunden, Familie und in der Schule einzuschränken und im Betrieb, der Baustelle oder dem Büro zig unterschiedliche Menschen zu sehen, erscheint vielen paradox.

Ist es das? Liegt die Lösung in der „No Covid“ oder „Zero Covid“ Strategie? Betriebe, Fabriken, Schulen, Baustellen und Büros schließen bis die Zahl der Neuinfektionen bei 0 angelangt wäre? Ist das realistisch? Im Kapitalismus möglich? Global einlösbar? Utopisch? Wäre da nicht eine massive Überwachung nötig, die unsere Rechte einschränkt? Wer soll die Kontrolle ausüben? Wer zahlt dafür?

Die Veranstaltung im Rahmen des Polit-Talks soll eine Übersicht über die verschiedenen Vorschläge verschaffen und diese zur Diskussion stellen.

Bitte melden Sie sich zur Onlineveranstaltung zunächst in der VHS unter www.vhs-lkl.de an. Sie erhalten vor Beginn der Veranstaltung eine Mail mit dem Zugangslink. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar