19.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Markkleeberg: Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Als ehrenamtliche Einsatzkraft bei der Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, ist eine anspruchsvolle, ausbildungsintensive, aber spannende Aufgabe. Seit April 2021 haben zehn Markkleebergerinnen und Markkleeberger jede Woche die Grundlagen des „Feuerwehrhandwerks“ erlernt.

    Neben theoretischen Inhalten wie Löschwirkung, Geräte der Feuerwehr oder Rechtsgrundlagen wurden Kenntnisse in Erster Hilfe, Aufbau einer Wasserversorgung, Technische Rettung praktisch geübt.

    Für die drei Frauen und sieben Männer haben die Ausbilder der Markkleeberger Feuerwehr den Grundlehrgang komplett neugestaltet. Mit Abstand und Hygienekonzept gab es auch umfangreiche Selbstlernphasen für die Teilnehmer des Lehrgangs.

    Am 02. Juli 2021 fand die Abschlussprüfung statt und die Kameradinnen und Kameraden konnten zeigen, was sie in den letzten Wochen von ihren Ausbildern gelernt haben.

    „Die heutigen Abschlussprüfungen haben gezeigt, dass die Kameradinnen und Kameraden ein umfangreiches Wissen erworben haben und die grundlegenden Handgriffe praktisch anwenden können“, so Frank Zieger und Ortswehrleiter der Feuerwehr Markkleeberg-West.

    Alle zehn Feuerwehrmann/frau-Anwärter haben die Prüfungen bestanden und können jetzt im Alarmfall ausrücken. In einem kleinen Festakt wurden die Urkunden und jeweils ein Funkmelder verliehen.

    Eine kleine Verschnaufpause gibt es für den Feuerwehrnachwuchs. Im September beginnt für alle die Ausbildung zum Sprechfunker und eine zweijährige alltagsbegleitende Ausbildung in den Ortsteilfeuerwehren.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige