Kurt Biedenkopf war eine der prägendsten Persönlichkeiten Sachsens. Er hat entscheidende Weichen gestellt, als Gesellschaft und Verwaltung sich im jungen demokratischen, sozialen und rechtsstaatlichen Bundesland neu fanden. Ingrid Biedenkopf und der gesamten Familie gilt mein aufrichtiges Beileid.

Kurt Biedenkopf war ein debattenstarker Diskussions- und Gesprächspartner. Den politischen Wettbewerberinnen und Wettbewerbern brachte er Respekt entgegen. Auch mit seinem kulturellen und gesellschaftspolitischen Engagement und nicht zuletzt mit seinen frühen Gedanken zur Nachhaltigkeit hinterlässt er Bleibendes.

Als Rechtsreferendar in der Staatskanzlei in den Jahren 2001 und 2002 arbeitete ich in einem spannenden Umfeld für ihn. In meiner Zeit als Fraktionsvorsitzender und zuletzt zu seinem 90. Geburtstag sprach ich mit ihm über die Demokratisierung Sachsens und über seine Anerkennung des bündnisgrünen Beitrags dafür. Vor allem seine tiefe Wertschätzung für das demokratische Miteinander bleibt mir in Erinnerung.

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar